International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach blutiger Attacke auf lesbisches Paar in London – 5 Teenager verhaftet



Bild

Bild:Facebook

Die 28-jährige Melania Geymonat und ihre Freundin Chris waren auf dem Heimweg vom Ausgang in London, als sie in den frühen Morgenstunden im Stadtteil Camden von einer Gruppe Männer angegriffen wurden.

Die beiden lesbischen Frauen wurden mit Beleidigungen eingedeckt, mit Münzen beworfen, zu einem Kuss gezwungen und schliesslich verprügelt.

Nun wurden fünf Verdächtige von der Polizei verhaftet, wie die Londoner Metropolitan Police schreibt. Die jungen Männer seien zwischen 15 und 18 Jahren alt und befänden sich in Polizeigewahrsam.

Ein Polizeisprecher betitelte die Tat als «widerlichen Angriff». Dieser sei von den Überwachungskameras eingefangen worden. Eine gestohlene Tasche und ein Handy wurden sichergestellt. (aeg)

Recht so: Eltern begleiten ihre Kinder mit bedingungslosem Stolz an die Gay Pride!

«Ich habe nichts gegen Lesben, nichts gegen Schwule»

Play Icon

Homosexualität

Papa ist super. Und Papa auch.

Link zum Artikel

Die zehn genialsten Gay-Kampagnen – auf Platz 10 ist auch die Schweiz vertreten

Link zum Artikel

Diese beiden hübschen Zwillinge sind schwul. Und das eröffnen sie jetzt ihrem Vater. Es ist herzzerreissend

Link zum Artikel

Pech im Spiel, Glück in der Liebe: Brasilianische Rugby-Spielerin erhält von Freundin Heiratsantrag

Link zum Artikel

15 Gründe, warum du als schwuler Mann besser dran bist (Gründe 8 und 10 interessieren auch die Frauen)

Link zum Artikel

Wie süss ist das denn! Wien bringt sich mit homosexuellen Ampeln in ESC-Stimmung

Link zum Artikel

Adoption? Leihmutterschaft? Der lange Weg von Ron und Micha zu ihrem Väterglück

Link zum Artikel

Achtung! Lesben verdienen 33 Prozent mehr als andere Frauen

Link zum Artikel

Diese acht (schwulen) Schauspieler machen in der Traumfabrik auf Hetero

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Homosexualität

Papa ist super. Und Papa auch.

4
Link zum Artikel

Die zehn genialsten Gay-Kampagnen – auf Platz 10 ist auch die Schweiz vertreten

4
Link zum Artikel

Diese beiden hübschen Zwillinge sind schwul. Und das eröffnen sie jetzt ihrem Vater. Es ist herzzerreissend

1
Link zum Artikel

Pech im Spiel, Glück in der Liebe: Brasilianische Rugby-Spielerin erhält von Freundin Heiratsantrag

1
Link zum Artikel

15 Gründe, warum du als schwuler Mann besser dran bist (Gründe 8 und 10 interessieren auch die Frauen)

15
Link zum Artikel

Wie süss ist das denn! Wien bringt sich mit homosexuellen Ampeln in ESC-Stimmung

4
Link zum Artikel

Adoption? Leihmutterschaft? Der lange Weg von Ron und Micha zu ihrem Väterglück

9
Link zum Artikel

Achtung! Lesben verdienen 33 Prozent mehr als andere Frauen

6
Link zum Artikel

Diese acht (schwulen) Schauspieler machen in der Traumfabrik auf Hetero

3
Link zum Artikel

Homosexualität

Papa ist super. Und Papa auch.

4
Link zum Artikel

Die zehn genialsten Gay-Kampagnen – auf Platz 10 ist auch die Schweiz vertreten

4
Link zum Artikel

Diese beiden hübschen Zwillinge sind schwul. Und das eröffnen sie jetzt ihrem Vater. Es ist herzzerreissend

1
Link zum Artikel

Pech im Spiel, Glück in der Liebe: Brasilianische Rugby-Spielerin erhält von Freundin Heiratsantrag

1
Link zum Artikel

15 Gründe, warum du als schwuler Mann besser dran bist (Gründe 8 und 10 interessieren auch die Frauen)

15
Link zum Artikel

Wie süss ist das denn! Wien bringt sich mit homosexuellen Ampeln in ESC-Stimmung

4
Link zum Artikel

Adoption? Leihmutterschaft? Der lange Weg von Ron und Micha zu ihrem Väterglück

9
Link zum Artikel

Achtung! Lesben verdienen 33 Prozent mehr als andere Frauen

6
Link zum Artikel

Diese acht (schwulen) Schauspieler machen in der Traumfabrik auf Hetero

3
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Avenarius 09.06.2019 09:46
    Highlight Highlight Ab nach Sibirien für ein Jahr für diese Mistkerle. Dann in einer Suppenküche Leute unterstützen. Und dann noch 1 Jahr Müll im Ocean einsammeln. Vielleicht nützt es etwas für's Köpfchen minderer Intelligenz und Epathie.
  • Knety 09.06.2019 00:15
    Highlight Highlight CCTV sei Dank!!
  • Don Alejandro 08.06.2019 20:10
    Highlight Highlight Jetzt vor den Richter und hoffentlich eine saftige Strafe. Weckt in mir den Gleichberechtigungskämpfer!
  • andrew1 08.06.2019 19:01
    Highlight Highlight Der brexit kommt für england eindeutig zu spät...
  • Smeyers 08.06.2019 18:52
    Highlight Highlight Eine politisch unkorrekte Frage. Bis auf das Alter der Verdächtigen weiß man sicherlich mehr und es werden keine “braven , weissen oder protestantischen Klosterschüler” gewesen sein. Sonst hätte man das geschrieben, richtig?!
    • Firefly 08.06.2019 19:37
      Highlight Highlight @Smeyers es waren junge Männer. Steht doch da oder?
    • Smeyers 08.06.2019 20:49
      Highlight Highlight Firefly; lesen kann ich. Die Frage war welchen Homophoben Hintergrund die Männer sonst noch hatten, ohne Spekulationen. Sonst schreibt doch gleich fünf Männer haben zwei Frauen angegriffen in der Metro. Auch das ist wahr 😛
    • Knäckebrot 08.06.2019 22:43
      Highlight Highlight Ist irgendwie bedenklich, dass so was schon als politisch inkorrekt gilt und Leute ärgert bzw. als hetzebegünstigender Kommentar verstanden wird.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tragain 08.06.2019 17:39
    Highlight Highlight Einige meiner Bekannten fragen mich ernsthaft, wozu es denn die Pride und LGBT+Aktivisten denn heutzutage noch braucht.
    Solange weltweit Hate Crimes auf LGBT+ verübt, Menschen aufgrund ihrer Sexualität ermordet und z.B. Stände am Lochergut verwüstet werden benötigt es jede Stimme.
    Intoleranz gegenüber der Würde eines jeden Menschen darf kein Raum gegeben werden
    • Normi 08.06.2019 18:13
      Highlight Highlight Gilt das auch für Trümpli-Supporter?
    • I don't give a fuck 08.06.2019 18:18
      Highlight Highlight Ich denke kaum, dass diese Teenager was gegen die lesbische Gesellschaft hatten - tippe eher auf paar notgeile Kinder, die eine Erziehung auf der Strasse genossen haben... und jetzt ihren Lebenslauf mit einem Gefängnisaufenthalt ergänzen dürfen.
    • Knäckebrot 08.06.2019 22:47
      Highlight Highlight Normi: Offenbar nicht.

      I don't give: Ich denke auch, dass doch die Schilderungen so aussehen, dass diese Teens jeden angepöbelt hätten, der das Pech hatte, dort hinten oben zu sitzen...
  • Basti Spiesser 08.06.2019 17:23
    Highlight Highlight Anscheinend 3 Briten und ein Spanier.
    • Imfall 08.06.2019 19:06
      Highlight Highlight anscheinend eine vermutung?
  • Walser 08.06.2019 16:37
    Highlight Highlight Jetzt müssen Fakten auf den Tisch! Sind es Rechte, Homophobe oder einfach Frauenhasser? Oder ausländische, rückständige, religiöse Frauenunterdrücker? Oder einfach ein paar unerzogene Jugendliche?
    • Seiltänzerin 08.06.2019 18:15
      Highlight Highlight Es sind Arschlöcher.
    • Ichiban 08.06.2019 18:16
      Highlight Highlight ...und hoffst du dass es eine bestimmte Gruppe war? Es war Abschaum und das trifft auf alle deine erwähnten Gruppen zu. Ausser den unerzogenen Jugendlichen, bei denen bestehen noch Hoffnung
    • thatvphissue 08.06.2019 18:18
      Highlight Highlight Ich bin mir nicht sicher, ob solche Menschen einen Schublädelipass dabei haben, damit die Polizei weiss, in welches Schublädeli die Täter gesteckt werden sollen. Wem hilft so eine Info, bzw was bringt sie?
    Weitere Antworten anzeigen
  • WID 08.06.2019 16:27
    Highlight Highlight Wer waren die Täter? Religiöse?
    • Ueli der Knecht 08.06.2019 20:32
      Highlight Highlight Fünf Teenagers im Alter zwischen 15 und 18.
    • WID 09.06.2019 09:06
      Highlight Highlight @Ueli: das hatten wir ja bei anderen Berichten schon...es interessieren diesmal mehr Details weil es dann angezeigt ist in den entsprechenden Milieus aufzuklären.
    • Ueli der Knecht 09.06.2019 15:11
      Highlight Highlight Das ist doch scheinheilige Getue, WID. Vielmehr würden hier die Details interessieren, was dich zu solchen überissenen und realitätsfremden Erwartungen bewegt.

      In der Schweiz würde die Jugendanwaltschaft das psychosoziale Umfeld der Jugendlichen abklären, und allenfalls auch psychologische Gutachten erstellen lassen, um darauf gestützt dann (Erziehungs-)Massnahmen zu beschliessen. Das dauert einige Monate, in denen die Jugendlichen und ihr Umfeld näher beobachtet werden.

      Ob und wie das Umfeld allenfalls mitverantwortlich ist, ist eine andere Frage. Sippenhaft gehört aber ins Mittelalter.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cosmopolitikus 08.06.2019 15:50
    Highlight Highlight Möge die Gerechtigkeit siegen und den Tätern die passenden Strafen zuteil werden.
  • Raudrhar 08.06.2019 15:43
    Highlight Highlight Die Momente, in denen man einen Lichtblick in der (oft vermeintlichen) Düsternis der Welt erhascht. :)

    Gut gemacht, Met!
    • Normi 08.06.2019 18:15
      Highlight Highlight Was für ein Lichtblick? Das die Täter mehr Schutz haben als die attackierten Frauen?
    • Ueli der Knecht 08.06.2019 20:35
      Highlight Highlight Ein Lichtblick, Normi, dass man den notorischen rechtsfaschistischen Brandstiftern nicht noch die Gelegenheit bietet, Öl ins Feuer zu giessen, damit die ihre Lynchjustiz zelebrieren und zur Hetzjagd aufrufen.

Klimaschützer (mit Verbindungen nach Zürich) wollten Heathrow lahmlegen – verhaftet

Klimaschützer sind am Freitag am Londoner Flughafen Heathrow mit dem Versuch gescheitert, den Flugbetrieb durch Drohnen zu stören. Es gebe keine Beeinträchtigungen, teilte eine Sprecherin des Flughafens mit.

Die Klimaschutz-Gruppe «Heathrow Pause» wollte nach eigenen Angaben mit der Aktion die britische Regierung zu mehr Anstrengungen für die Reduzierung von Treibhausgasen veranlassen.

Die Gruppe erklärte, die Behörden hätten den Drohnenflug mit Störsendern verhindert. Die Polizei nahm am …

Artikel lesen
Link zum Artikel