International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video zeigt Moment des Attentats in London



Am Tag nach dem Attentat von London laufen die Ermittlungen der Polizei weiter auf Hochtouren. Dies betrifft auch den Tathergang. Helfen wird dabei diese Videoaufnahme, die die Fahrt des Attentäters über die Westminster Bridge zeigt. Der Mann raste in seinem Geländewagen über das Trottoir der Brücke und verletzte dabei mehrere Fussgänger zum Teil schwer.

London Anschlag

Die Fahrt des Attentäters. CNN

Um dem Auto auszuweichen, sprangen einige Passanten in die Themse. Eine Frau wurde schwer verletzt aus dem Fluss geborgen.

Bei dem Attentat wurden drei Menschen getötet und mehr als 40 Personen zum Teil schwer verletzt. (nfr)

Anschlag vor dem britischen Parlament

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • NucQB 23.03.2017 11:51
    Highlight Highlight GTA London...Verrückte kann man fast nicht aufhalten, hoffentlich wird das nicht auch wieder für mehr Überwachung und Krieg benutzt. Das einzige das Hilft ist Trauer und Solidarität, meiner Meinung nach. Leid tun mir die Verletzten und die Hinterbliebenen der Toten.

Angriff auf US-Marinestützpunkt - FBI vermutet terroristischen Hintergrund

Die US-Bundespolizei FBI geht nach einem Angriff auf einen US-Marinestützpunkt im Bundesstaat Texas von einem terroristischen Hintergrund aus. Ein Schütze hatte am Donnerstagmorgen (Ortszeit) einen Soldaten auf der Basis Corpus Christi angegriffen und leicht verletzt, wie die US-Marine mitteilte. Der Stützpunkt wurde anschliessend für einige Stunden abgeriegelt und der Verdächtige schliesslich «neutralisiert».

Das FBI habe festgestellt, dass der Vorfall «im Zusammenhang mit Terrorismus» steht, …

Artikel lesen
Link zum Artikel