International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grenzschutzbehörde Frontex: Zahl illegaler Einreisen in die EU dieses Jahr gesunken



Die Zahl der irregulären Grenzübertritte an der EU-Aussengrenze ist in diesem Jahr deutlich zurückgegangen. Bis Ende 2019 würden voraussichtlich etwa 120'000 illegale Einreisen in die Europäische Union gezählt, sagte der Direktor der EU-Grenz- und Küstenschutzbehörde Frontex, Fabrice Leggeri.

Das seien rund zehn Prozent weniger als 2018, sagte Leggeri der deutschen Zeitung «Welt» laut einer Vorabmeldung vom Mittwoch. Im Rekordjahr 2015 hatte Frontex noch 1,2 Millionen irreguläre Grenzübertritte registriert.

epa07468431 (FILE) - Police officers of European Border and Coast Guard stand on duty, during the official launch of the European Border and Coast Guard, in Kapitan Andreevo Check Point, on the borders of Bulgaria with Turkey, 06 October 2016 (reissued 28 March 2019). To protect Europe's external borders, the EU's Frontex border patrol force is to be expanded to up to 10,000 troops by 2027, according to announcements by participants in the negotiations between EU states and the European Parliament on 28 March 2019.  EPA/ORESTIS PANAGIOTOU

Bild: EPA/ANA-MPA

Frontex stellte im Vergleich zum Vorjahr allerdings steigende Zahlen nach Griechenland und auf die Kanarischen Inseln fest. «Wir haben hier zuletzt einen Anstieg bemerkt», sagte Leggeri mit Blick auf die Kanaren. «In diesem Jahr sind es 50 Prozent mehr als 2018.»

Laut dem UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR gelangten in diesem Jahr rund 2200 Person illegal von Afrika auf die Kanaren. Die Hintergründe sind laut Leggeri noch nicht ganz klar. «Wir sehen, dass Schleusernetzwerke auf der Route von Westafrika auf die kanarischen Inseln aktiver und besser organisiert geworden sind», sagte er. (sda/afp)

Die Ziele des Uno-Migrationspakts

Deshalb will Portugal mehr Migranten

Play Icon

Migration

Afrikanische Migranten sind oft gut ausgebildet – und sie lassen sich nicht aufhalten

Link zum Artikel

Swiss Passagiere ohne Aussicht auf Entschädigung – das schreibt die Sonntagspresse

Link zum Artikel

Asyl-Bericht zeigt Mängel im Umgang mit Flüchtlingsfrauen

Link zum Artikel

Ein Tag im Leben der Schweiz – die Wahlreportage aus vier Gemeinden

Link zum Artikel

Erdogan droht Europa: «Wir werden 3,6 Millionen Flüchtlinge schicken»

Link zum Artikel

Landesverweis für einen Guineer laut Bundesgericht wegen guter Genesungschancen zulässig

Link zum Artikel

Keller-Sutter gibt Deutschland einen Korb

Link zum Artikel

Millionen-Gewinn im Flüchtlings-Business: Asylfirma ORS legt erstmals Zahlen offen

Link zum Artikel

Apple-Chef kämpft für Mitarbeiter, denen die Abschiebung droht

Link zum Artikel

Wir haben 4 Gemeinden besucht – so unterschiedlich sind ihre Probleme

Link zum Artikel

Elend auf Lesbos: Einwohner und Flüchtlinge am Limit

Link zum Artikel

Griechische Regierung verschärft Politik nach Brand in Flüchtlingslager

Link zum Artikel

Mindestens zwei Tote bei Brand in Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

Link zum Artikel

«Tomatenernte ist die schlimmste»: Migranten arbeiten wie Sklaven auf Italiens Feldern

Link zum Artikel

Vier EU-Staaten einigen sich im Streit über Bootsflüchtlinge

Link zum Artikel

1 Jahr Haft für 234 Menschenleben: An diesem Mann soll ein Exempel statuiert werden

Link zum Artikel

Emmen war eine «Einbürgerungshölle»: Jetzt hat ein Migrant einen SVP-Nationalrat besiegt

Link zum Artikel

Idris ist mit 20 Jahren aus Eritrea in die Schweiz geflüchtet. Wie? Frag besser nicht!

Link zum Artikel

Der Spiderman von Paris – Chronik eines modernen Märchens

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Migration

Afrikanische Migranten sind oft gut ausgebildet – und sie lassen sich nicht aufhalten

84
Link zum Artikel

Swiss Passagiere ohne Aussicht auf Entschädigung – das schreibt die Sonntagspresse

16
Link zum Artikel

Asyl-Bericht zeigt Mängel im Umgang mit Flüchtlingsfrauen

3
Link zum Artikel

Ein Tag im Leben der Schweiz – die Wahlreportage aus vier Gemeinden

3
Link zum Artikel

Erdogan droht Europa: «Wir werden 3,6 Millionen Flüchtlinge schicken»

178
Link zum Artikel

Landesverweis für einen Guineer laut Bundesgericht wegen guter Genesungschancen zulässig

6
Link zum Artikel

Keller-Sutter gibt Deutschland einen Korb

101
Link zum Artikel

Millionen-Gewinn im Flüchtlings-Business: Asylfirma ORS legt erstmals Zahlen offen

53
Link zum Artikel

Apple-Chef kämpft für Mitarbeiter, denen die Abschiebung droht

0
Link zum Artikel

Wir haben 4 Gemeinden besucht – so unterschiedlich sind ihre Probleme

17
Link zum Artikel

Elend auf Lesbos: Einwohner und Flüchtlinge am Limit

64
Link zum Artikel

Griechische Regierung verschärft Politik nach Brand in Flüchtlingslager

7
Link zum Artikel

Mindestens zwei Tote bei Brand in Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

3
Link zum Artikel

«Tomatenernte ist die schlimmste»: Migranten arbeiten wie Sklaven auf Italiens Feldern

59
Link zum Artikel

Vier EU-Staaten einigen sich im Streit über Bootsflüchtlinge

6
Link zum Artikel

1 Jahr Haft für 234 Menschenleben: An diesem Mann soll ein Exempel statuiert werden

206
Link zum Artikel

Emmen war eine «Einbürgerungshölle»: Jetzt hat ein Migrant einen SVP-Nationalrat besiegt

41
Link zum Artikel

Idris ist mit 20 Jahren aus Eritrea in die Schweiz geflüchtet. Wie? Frag besser nicht!

66
Link zum Artikel

Der Spiderman von Paris – Chronik eines modernen Märchens

65
Link zum Artikel

Migration

Afrikanische Migranten sind oft gut ausgebildet – und sie lassen sich nicht aufhalten

84
Link zum Artikel

Swiss Passagiere ohne Aussicht auf Entschädigung – das schreibt die Sonntagspresse

16
Link zum Artikel

Asyl-Bericht zeigt Mängel im Umgang mit Flüchtlingsfrauen

3
Link zum Artikel

Ein Tag im Leben der Schweiz – die Wahlreportage aus vier Gemeinden

3
Link zum Artikel

Erdogan droht Europa: «Wir werden 3,6 Millionen Flüchtlinge schicken»

178
Link zum Artikel

Landesverweis für einen Guineer laut Bundesgericht wegen guter Genesungschancen zulässig

6
Link zum Artikel

Keller-Sutter gibt Deutschland einen Korb

101
Link zum Artikel

Millionen-Gewinn im Flüchtlings-Business: Asylfirma ORS legt erstmals Zahlen offen

53
Link zum Artikel

Apple-Chef kämpft für Mitarbeiter, denen die Abschiebung droht

0
Link zum Artikel

Wir haben 4 Gemeinden besucht – so unterschiedlich sind ihre Probleme

17
Link zum Artikel

Elend auf Lesbos: Einwohner und Flüchtlinge am Limit

64
Link zum Artikel

Griechische Regierung verschärft Politik nach Brand in Flüchtlingslager

7
Link zum Artikel

Mindestens zwei Tote bei Brand in Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

3
Link zum Artikel

«Tomatenernte ist die schlimmste»: Migranten arbeiten wie Sklaven auf Italiens Feldern

59
Link zum Artikel

Vier EU-Staaten einigen sich im Streit über Bootsflüchtlinge

6
Link zum Artikel

1 Jahr Haft für 234 Menschenleben: An diesem Mann soll ein Exempel statuiert werden

206
Link zum Artikel

Emmen war eine «Einbürgerungshölle»: Jetzt hat ein Migrant einen SVP-Nationalrat besiegt

41
Link zum Artikel

Idris ist mit 20 Jahren aus Eritrea in die Schweiz geflüchtet. Wie? Frag besser nicht!

66
Link zum Artikel

Der Spiderman von Paris – Chronik eines modernen Märchens

65
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cédric Wermutstropfen 26.12.2019 06:39
    Highlight Highlight Dieser Rückgang ist viel zu gering. Wir brauchen endlich eine dichte Grenze und rigorose Rückschaffungsverfahren. Niemand, der hierher kommt, hat hier irgendwelche Ansprüche zu vermelden (abgesehen von einem gratis Ticket in die Heimat).
    • DemonCore 26.12.2019 08:28
      Highlight Highlight Du würdest also syrische Kriegswaisen, vergewaltigte jesidische Mädchen oder einen Saudi Arabischen Dissidenten, der von der Religionspolizei ausgepeitscht wurde wieder zurückschicken? Voll härte siech.👍
    • mystiker 26.12.2019 08:39
      Highlight Highlight wer waffen säät wird flüchtlinge ernten. Was denkst du, kann man einfach waffen in bürgerkriegsländer senden und dann hoffen, dass nix passiert?
    • Zauggovia 26.12.2019 09:35
      Highlight Highlight @mystiker: und ohne Waffen wären das die friedliebenstend Menschen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rumbel the Sumbel 26.12.2019 02:24
    Highlight Highlight Statistik Lügen Strafen. Geht wohl um Volksberuhigung....
    • DemonCore 26.12.2019 08:29
      Highlight Highlight Ah die "Volk" Schreier sind auch schon auf den Beinen 🤗
    • Glenn Quagmire 26.12.2019 09:36
      Highlight Highlight Demon: Volch, nicht Volk 😉
    • KKraus 26.12.2019 11:39
      Highlight Highlight Das findi geil. Die eine Seite so: Schaut die Fakten, Zahlen, die Belege. Die andere Seite so: kä Lust, du Echsenmensch.

Erdogan zieht in den nächsten Krieg – steht eine neue Flüchtlingswelle bevor?

Der türkische Staatschef will Truppen nach Libyen entsenden. Der Vorstoss könnte eine neue Flüchtlingswelle auslösen.

Nach der Invasion in Nordsyrien plant die Türkei den nächsten Waffengang. Präsident Recep Tayyip Erdogan will sich Anfang Januar vom Parlament ermächtigen lassen, Truppen ins Bürgerkriegsland Libyen zu entsenden. Eine Parlamentsmehrheit für den Antrag gilt als gesichert, auch wenn sich die Opposition gegen den Libyen-Einsatz sträubt. Erdogan beruft sich auf eine «Einladung» des libyschen Ministerpräsidenten Fajis al-Sarradsch in Tripolis. Die Hauptstadt wird seit Monaten von Sarradschs …

Artikel lesen
Link zum Artikel