DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Britischer F-35-Kampfjet bei Routineflug über Mittelmeer abgestürzt

17.11.2021, 17:4617.11.2021, 21:41
Ein undatiertes Foto zweier F-35B der britischen Luftwaffe.
Ein undatiertes Foto zweier F-35B der britischen Luftwaffe.Bild: EPA/BRITISH MINISTRY OF DEFENCE

Ein britischer Kampfjet des Typs F-35B ist nach Angaben des Londoner Verteidigungsministeriums während eines Routinefluges über dem Mittelmeer abgestürzt. Der Bundesrat will 36 Flugzeuge des verwandten Typs F-35A desselben US-Herstellers Lockheed Martin anschaffen.

Der Pilot habe sich während des Vorfalls am Mittwochvormittag rechtzeitig per Schleudersitz retten können. Er sei sicher zum Flugzeugträger «HMS Queen Elizabeth» gebracht worden, teilte ein Sprecher des Ministeriums am Mittwochnachmittag mit. Zu den Hintergründen gab es zunächst keine Details. Die Ermittlungen hätten begonnen, hiess es.

Die federführend vom US-Konzern Lockheed Martin gebaute F-35 gilt als das modernste Tarnkappen-Kampfflugzeug der Welt. Die Version F-35B des im Mittelmeer abgestürzten Jets wurde für Flugzeugträger entwickelt und kann auf kurzer Strecke abheben und senkrecht landen.

F-35-Maschinen wurden auch im Nahen Osten gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eingesetzt. Der teuerste Kampfjet der Welt kostet mit Ausrüstung und Bewaffnung geschätzt rund 110 Millionen Franken. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die F/A-18 der Schweizer Luftwaffe

1 / 19
Die F/A-18 der Schweizer Luftwaffe
quelle: keystone / christian brun
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was würde ein Kind mit acht Milliarden kaufen?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
LURCH
17.11.2021 20:00registriert November 2019
Und da stand nicht einmal ein Berg im wege die es ja in der Schweiz zu hauf gibt.
4516
Melden
Zum Kommentar
avatar
Haarspalter
17.11.2021 18:33registriert Oktober 2020
„F-35-Kampfjet bei Routineflug über Mittelmeer abgestürzt“

Diese Gefahr besteht in der Schweiz definitiv nicht.
6036
Melden
Zum Kommentar
avatar
Neruda
17.11.2021 19:18registriert September 2016
Damit ist er ein würdiger Nachfolger unserer FA18.

Apropos:
"Der teuerste Kampfjet der Welt"
Uiiii, aber die Viola hat doch eben erst herausgefunden, dass er eben nicht der teuerste, sondern im Gegenteil, sogar der billigste ist!
268
Melden
Zum Kommentar
35
Datenleck zeigt Chinas Umgang mit Uiguren – und deckt Grausames auf
Sie werden dort gefoltert und unterdrückt – dennoch spricht die chinesische Regierung von «Fortbildungseinrichtungen» für Uiguren: Neue Bilder zeigen das Grauen in den Internierungslagern.

Ein internationales Medienkonsortium hat kurz vor dem Besuch der UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet in Xinjiang weitere Belege für die massenhafte Internierung von Uiguren in China veröffentlicht. Fotos, Reden und Behördenweisungen bewiesen, dass es sich bei den Lagern nicht, wie von der chinesischen Regierung behauptet, um «berufliche Fortbildungseinrichtungen» handele, erklärten der an der Recherche beteiligte Bayerische Rundfunk und «Spiegel» am Dienstag.

Zur Story