International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wilderer schiessen Helikopter in Tansania ab und töten britischen Piloten

31.01.16, 02:15 31.01.16, 11:10

Zerstörter Helikopter in Tansania: Roger Gower starb beim Abschuss.
Bild: wildlife at risk



Ein britischer Pilot ist beim Abschuss seines Helikopters durch Wilderer in Tansania getötet worden. Roger Gower habe am Freitag ein Tierreservat am Rande des Serengeti-Nationalparks überflogen, um die illegale Jagd auf Elefanten zu dokumentieren.

Die Wilderer hätten auf die Helikopter geschossen und den Piloten tödlich verwundet, teilte die US-Naturschutzorganisation Friedkin Conservation Fund am Samstag mit. Das Aussenministerium in London bestätigte den Tod eines britischen Staatsbürgers in dem ostafrikanischen Land.

Laut einem Bericht des «Daily Telegraph» hatte Gower seinen Job als Buchhalter in London aufgegeben, um sich zum Piloten ausbilden zu lassen. Wegen des lukrativen Handels mit Elfenbein ist die Elefantenpopulation in Afrika in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Zehntausende Dickhäuter werden jedes Jahr von Wildern getötet. (wst/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren: Atemberaubende Tieraufnahmen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Heute ist der grosse Brexit-Gipfel – was die EU den Briten anbietet

Auf den letzten Drücker kommt nun doch Bewegung in die Gespräche um den Brexit. EU-Unterhändler Barnier signalisiert ein Entgegenkommen bei der Übergangsphase. Doch umsonst soll London nichts bekommen.

Im Ringen um einen geregelten Ausstieg Grossbritanniens aus der Europäischen Union will Brüssel nach Medienberichten London entgegenkommen. Brexit-Unterhändler Michel Barnier zeigte sich nach Informationen der britischen Wirtschaftszeitung «Financial Times» vom Mittwoch offen dafür, die …

Artikel lesen