International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

British Airways streicht alle Flüge von Heathrow und Gatwick – weltweite Verspätungen



Kunden der Fluglinie British Airways (BA) müssen am Samstag weltweit Verspätungen hinnehmen. Wie der Guardian berichtet, sind momentan alle Flüge der britischen Fluggesellschaft von den Flughäfen Heathrow und Gatwick gestrichen. Grund dafür ist nach Angaben der Fluglinie ein weltweiter Computerausfall. Ein Cyberangriff als mögliche Ursache wurde ausgeschlossen.

Auf Twitter hat sich British Airways bei den Kunden entschuldigt: Es handle sich um einen Ausfall des IT-Systems, man arbeite daran, den Fehler so schnell wie möglich zu beheben. 

Die Webseite der Fluglinie ist am Samstagmittag nicht erreichbar, es erscheint eine Fehlermeldung. Passagiere berichteten in den sozialen Netzwerken zudem, dass sie nicht online über die App einchecken konnten. Das Unternehmen entschuldigte sich für den Systemausfall und erklärte, an der Behebung der Probleme zu arbeiten. Zunächst wollte das Flugunternehmen ab 18 Uhr Ortszeit (19 Uhr MESZ) die Flüge ab Heathrow und Gatwick wieder aufnehmen. Dann teilte ein British-Airways-Sprecher mit, es würden alle verbliebenen Samstagsflüge gestrichen.

Reisende am Londoner Flughafen Heathrow berichteten gemäss der Nachrichtenagentur AP von langen Schlangen an den Check-in-Schaltern und von verspäteten Flügen.

Die meisten für Sonntag geplanten Langstreckenflüge zu den beiden Airports würden ankommen. Ansonsten müsse weiterhin mit Verspätungen und Flugstreichungen gerechnet werden, teilte die Fluggesellschaft am Samstag mit. 

Der Betrieb seit weltweit betroffen. Reisende wurden aufgerufen, nicht zu den Flughäfen zu kommen. Die Terminals seien extrem voll. Einige Reisende sassen in Maschinen auf dem Flugfeld fest.

Die Störungen sind besonders folgenreich, da am Montag Feiertag in Grossbritannien ist und viele Briten das verlängerte Wochenende für Kurztrips nutzten. Zudem stehen mehrere Grossveranstaltungen an, darunter Fussball-Cup-Finals in London und Glasgow sowie eine grosse Laufveranstaltung in Manchester. (kün/wst/spon)

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mkey31 27.05.2017 21:05
    Highlight Highlight Mal schauen, ob wir Morgen planmässig von London Heathrow nach Zürich zurückfliegen können - Take it easy - London ist eine schöne Stadt, da könnte man ruhig noch 2-3 ungeplante Erholungstage einbinden :D
  • Grundi72 27.05.2017 17:03
    Highlight Highlight BA, die Schande des Königreichs!
    • Juliet Bravo 27.05.2017 20:53
      Highlight Highlight Wohl kaum. Immer noch eine der top ten Airlines weltweit. Wenn auch hinter der Swiss😉
    • Posersalami 27.05.2017 23:21
      Highlight Highlight Ach bitte, BA zählt schon lange nicht mehr zu den besten Airlines.. Schon mal mit Singapour Aurlines oder Emirates geflogen? Quatar Airlines oder Ethiad kennst du? BA ist nicht schlecht, kann da aber einfCh nicht mithalten.
    • Juliet Bravo 28.05.2017 11:54
      Highlight Highlight ich sagte ja top ten. Da gehören alle von dir genannten auch dazu und sind zu recht auch besser platziert als BA.
  • purzelifyable 27.05.2017 16:43
    Highlight Highlight BrexIT
    • Juliet Bravo 27.05.2017 17:39
      Highlight Highlight 😂
  • napolitain 27.05.2017 15:59
    Highlight Highlight Ob es ein Zufall ist, dass das ausgerechnet an einem langen Wochenende passiert?
  • Gummibär 27.05.2017 15:50
    Highlight Highlight Die Segnungen der Informationstechnik.
    Was waren das paradiesische Zustände als wir mit einer Boarding-Karte ans Flugzeug schlendern und einsteigen durften. Dann hat Eva dem Adam einen Microchip vom Baum geholt ........

    Irgend wann in nicht allzu ferner Zukunft wird ein gelangweiltes Hacker-Wunderkind zum Spass nicht nur alle Lichter in Europa auslöschen sondern auch den Trojaner installieren der das Wiedereinschalten drei Wochen lang verhindert.
    • Charlie Brown 28.05.2017 00:36
      Highlight Highlight So alt, dass du noch ohne den Einsatz von IT fliegen konntest, bist du äuä nicht...
    • Gummibär 28.05.2017 14:12
      Highlight Highlight Pssst Charlie ! Erstflug als Dreikäsehoch am Intl. Flugmeeting 1949 Dübendorf auf DH Dragon Rapide HB-APA . We were mightily impressed by the new DH Vampire that flew in from Payerne.
      Papa worked for Swissair. Heute fliege ich noch meine Maule MXT-180A
    • Charlie Brown 28.05.2017 18:00
      Highlight Highlight Ok, der Punkt geht an dich.

      Aber die IT verdammen ist trotzdem zu kurz gegriffen, nicht?

Greta segelt los – und so sieht ihre Jacht aus

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat sich an Bord einer Hochsee-Segeljacht auf den Weg in die USA gemacht. Gemeinsam mit den beiden Profiseglern Boris Herrmann und Pierre Casiraghi stach die 16-Jährige am Mittwoch im englischen Plymouth in See.

Die Jacht «Malizia» soll sie nun innerhalb von knapp zwei Wochen bis nach New York bringen. Nach einem Jahr der Klimaproteste in Stockholm und anderen Städten Europas will Thunberg ihren Einsatz gegen die Klimakrise in Übersee auf eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel