International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Anschlag «hochwahrscheinlich»: Grossbritannien fordert Landsleute zum Verlassen Tunesiens auf



Das britische Aussenministerium hat aus Furcht vor weiteren Terroranschlägen alle britischen Staatsbürger aufgefordert, Tunesien zu verlassen. Seit dem Angriff in Sousse, bei dem 30 Briten getötet wurden, habe sich die Bedrohungssituation beachtlich entwickelt.

Ein weiterer terroristischer Anschlag sei «hochwahrscheinlich», sagte Aussenminister Philip Hammond am Donnerstag. Die Reisewarnung sei nicht leichtfertig getroffen worden und werde ständig überprüft. Bei dem islamistischen Anschlag bei Sousse vor knapp zwei Wochen starben 39 Menschen, darunter 30 Briten. (wst/sda/dpa)

Anschlag in Sousse, Tunesien

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Banksy-Kunstwerk für 170'000 Euro in den Niederlanden versteigert

Das Bild «Bird with Grenade» («Vogel mit Granate») des geheimnisumwitterten Künstlers Banksy ist in den Niederlanden für 170'000 Euro unter den Hammer gekommen. Das 2002 entstandene Kunstwerk sei an einen niederländischen Sammler gegangen, berichtete die Nachrichtenagentur ANP am Donnerstag unter Berufung auf das Auktionshaus Hessink's in Zwolle.

Das Bild stamme aus der Privatsammlung von Jamie Wood, Sohn des legendären Rolling-Stones-Gitarristen Ron Wood, so das Auktionshaus. Auf dem gesprayten …

Artikel lesen
Link zum Artikel