DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 6
Zug entgleist nach Crash mit Hebebühne
quelle: ap/sps media
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Horror-Unfall mit mindestens einem Toten in Holland: Zug entgleist nach Crash mit Hebebühne 



Bei einem Zugunglück im niederländischen Dalfsen sind ein Mensch getötet und sechs Personen verletzt worden. Zwei Verletzte hätten in ein Spital gebracht werden müssen, teilte die regionale Sicherheitsbehörde am Dienstag mit. Vier weitere Opfer wurden leicht verletzt.

Beim Toten handelt es sich nach Angaben des Bahnunternehmens Arriva um den Zugführer. Im Zug auf dem Weg nach Emmen hätten sich zur Zeit des Unglücks etwa 15 Menschen befunden.

Am Morgen war ein lokaler Passagierzug im Nordosten des Landes auf eine fahrbare Hebebühne geprallt. Der Fahrer wollte nach Augenzeugenberichten die Gleise überqueren. Nach dem Zusammenprall war der Zug entgleist. Mehrere Waggons stürzten um. Der vorderste Teil des Zuges wurde völlig zertrümmert. (sda/dpa/cma)

Update folgt

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Monster der Ardennen» ist tot: Französischer Serienmörder Fourniret stirbt mit 79 Jahren

Der französische Serienmörder Michel Fourniret ist tot. Der 79-Jährige starb am Montag im Krankenhaus, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft berichtete. Er sei etwa um 15.00 Uhr gestorben, hiess es demnach. Zuvor war bekannt geworden, dass Fourniret bereits Ende April ins Pariser Krankenhauses Pitié Salpétrière eingeliefert worden war. Das Justizministerium hatte keine Angaben zu seinem Gesundheitszustand gemacht. Medien berichteten …

Artikel lesen
Link zum Artikel