International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen ihr gingen Millionen Hongkonger auf die Strasse – jetzt sagt Carrie Lam Sorry



Bilder des Protestes in Hongkong vom Sonntag:

Nach den Massenprotesten in Hongkong hat sich die Regierungschefin Carrie Lam bei der Bevölkerung für die Kontroverse über das Gesetz für Auslieferungen an China entschuldigt.

epa07655168 Hong Kong Chief Executive Carrie Lam speaks during a press conference at the Central Government Complex in Hong Kong, China, 18 June 2019. Lam issued her second apology, this time in person, for her mishandling of a controversial extradition bill, which drew an estimated two million people into the streets of Hong Kong in protest. However, Lam refused to withdraw the bill altogether.  EPA/ROMAN PILIPEY

Carrie Lam Bild: EPA/EPA

«Ich habe einen grossen Teil der Verantwortung zu tragen», sagte die 62-Jährige am Dienstag vor der Presse und äusserte ihr «aufrichtige Entschuldigung». Es war ihr erster öffentlicher Auftritt, seit Lam das Gesetz am Samstag auf Eis gelegt hatte und am Sonntag mehr als eine Million Menschen auf die Strasse gefangen waren.

Allerdings zog sie das Gesetz nicht wie von den Gegnern gefordert komplett zurück. Es würde den Hongkonger Behörden ermöglichen, von China verdächtigte Personen auszuliefern, obwohl die chinesische Justiz nicht unabhängig ist und auch der politischen Verfolgung dient.

Auch warnten Kritiker vor Folter und Misshandlungen. Am Sonntag hatte die Regierungschefin schon in einer Erklärung Abbitte getan, jetzt schob sie die persönliche Entschuldigung nach. (aeg/sda/dpa)

Demonstrationen in Hong Kong: So sieht die Lage aus

Demonstranten machen vorbildlich Platz für Rettungswagen

Play Icon

Proteste in Hongkong

Gewaltsame Zusammenstösse bei Protesten in Hongkong

Link zum Artikel

Riesendemo in Hongkong gegen Auslieferungsgesetz

Link zum Artikel

Diese Bilder zeigen die riesigen Demonstrationen und Ausschreitungen in Hongkong

Link zum Artikel

Anführer der «Regenschirm-Bewegung» in Hongkong schuldig gesprochen

Link zum Artikel

Proteste in Hongkong

Gewaltsame Zusammenstösse bei Protesten in Hongkong

4
Link zum Artikel

Riesendemo in Hongkong gegen Auslieferungsgesetz

4
Link zum Artikel

Diese Bilder zeigen die riesigen Demonstrationen und Ausschreitungen in Hongkong

30
Link zum Artikel

Anführer der «Regenschirm-Bewegung» in Hongkong schuldig gesprochen

0
Link zum Artikel

Proteste in Hongkong

Gewaltsame Zusammenstösse bei Protesten in Hongkong

4
Link zum Artikel

Riesendemo in Hongkong gegen Auslieferungsgesetz

4
Link zum Artikel

Diese Bilder zeigen die riesigen Demonstrationen und Ausschreitungen in Hongkong

30
Link zum Artikel

Anführer der «Regenschirm-Bewegung» in Hongkong schuldig gesprochen

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Polizist schiesst in Hongkong Demonstranten in die Brust – das Wichtigste in 4 Punkten

Die Volksrepublik China feiert ihren 70. Geburstag. Derweil eskalieren die Proteste in Hongkong.

Laut neusten Meldungen soll ein 18-jähriger Demonstrant von einer Kugel, die ein Polizeibeamter abfeuerte, in der Brust getroffen worden sein. Er sei aktuell im Krankenhaus und bei Bewusstsein, so die chinesische Zeitung «South China Morning Post».

Eine Polizeisprecherin teilte mit, dass der Beamte aus Notwehr geschossen habe, er und seine Kollegen seien durch die Demonstranten in ernsthafter Gefahr gewesen. Die Sprecherin fügte hinzu: «Wir als Polizei wollen nicht, dass irgendwer verletzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel