DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hochhausbrand in Hongkong: Hunderte sitzen auf Dach fest

15.12.2021, 09:14
Bild: KEYSTONE

Nach dem Ausbruch eines Feuers sitzen in Hongkong Hunderte Menschen auf dem Dach eines Hochhauses fest.

Wie die Zeitung «South China Morning Post» berichtete, warteten am Mittwochnachmittag mehr als 300 Menschen auf dem Dach des 38-stöckigen «Word Trade Centers» im Stadtteil Causeway Bay auf die Evakuierung durch die Feuerwehr. Weitere 160 Menschen konnten demnach bereits aus dem Gebäude gebracht werden. Sechs der Geretteten mussten wegen der starken Rauchentwicklung ins Krankenhaus gebracht werden.

Vorläufige Ermittlungen deuteten laut Polizeiangaben darauf hin, dass das Feuer in einem Schaltraum im Untergeschoss des Gebäudes ausgebrochen war, bevor es sich auf ein Arbeitsgerüst an der Fassade ausweitete. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

CDU-Parteitag wählt Friedrich Merz zum neuen Partei-Chef

Die CDU hat den Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz mit grosser Mehrheit zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Bei einem digitalen Bundesparteitag stimmten am Samstag 915 von 983 Delegierten für den 66-Jährigen. Es gab 52 Nein-Stimmen, 16 Delegierte enthielten sich. Die CDU, die Enthaltungen als ungültige Stimmen wertet, errechnete daraus eine Zustimmung von 94.62 Prozent. Die Entscheidung muss noch formal per Briefwahl bestätigt werden. Das Ergebnis soll am 31. Januar verkündet werden. Anschliessend wählten die Delegierten den von Merz vorgeschlagenen Bundestagsabgeordneten Mario Czaja aus Berlin mit 92.89 Prozent zum neuen Generalsekretär.

Zur Story