DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kurdische Peshmerga-Truppen rauchen.<br data-editable="remove">
Kurdische Peshmerga-Truppen rauchen.
Bild: Uncredited/AP/KEYSTONE

Peshmerga-Videos: US-Truppen kämpfen bereits am Boden gegen den «IS»

01.12.2015, 12:3101.12.2015, 14:16

«Keine Bodentruppen im Irak oder in Syrien», lautet das Mantra von US-Präsident Barack Obama hinsichtlich des US-Engagements gegen den sogenannten «Islamischen Staat». Nun haben Peshmerga-Kämpfer erstmals Foto- und Videomaterial gezeigt, das Amerikaner kämpfend an der Frontlinie zeigen soll. Auf dem Boden.

Die USA haben 3500 Armeeangehörige im Irak stationiert. Offiziell handelt es sich dabei um Militärberater, die irakische und kurdische Einheiten trainieren, und Kundschafter, die Informationen über die Aufenthaltsorte von hohen «IS»-Offizieren beschaffen. Gemäss dem Guardian greifen diese «Berater» aber des öfteren auch direkt in Kampfhandlungen gegen «IS»-Truppen ein. 

So haben Peshmerga-Kämpfer dem «Guardian» mehrere Situationen geschildert, in denen amerikanische Soldaten gegen den «IS» gekämpft haben. Ein Video, angeblich aufgenommen am Abend des 11. September 2015, zeigt vier Männer westlicher Herkunft, die in einem Gefecht bei Kirkuk den «IS» unter Beschuss nehmen. Einer der Männer schiesst mit einem Maschinengewehr, ein zweiter mit einem Scharfschützengewehr, der Dritte fotografiert die gegnerische Front und ein Vierter beobachtet die Kampfhandlungen. Der «Guardian» zitiert den Besitzer des Videos mit den Worten: «Das sind die Amerikaner.»  

Dieses Handyvideo soll Amerikaner bei Kampfhandlungen gegen den «IS» zeigen.&nbsp;<br data-editable="remove">
Dieses Handyvideo soll Amerikaner bei Kampfhandlungen gegen den «IS» zeigen. 

Ein namentlich nicht genannter Peshmerga-Offizier berichtet von Scharfschützen-Verstärkung der Amerikaner, die dringend nötig gewesen sei. «Im Februar kamen zum ersten Mal vier US-Scharfschützen nach Süd-Kirkuk, weil wir mehrere Kämpfer wegen IS-Scharfschützen verloren hatten. Unsere Scharfschützen waren schwach und bevor wir auch nur einen einzigen «IS»-Scharfschützen ausschalten konnten, haben wir schon mehrere Männer verloren. Die Amerikaner nahmen dann an allen Kämpfen rund um Kirkuk teil und sie hatten wirklich gute Scharfschützen», sagt der Peshmerga-Offizier. 

Auch im April, im Juni und im August seien US-Special-Forces an den Rückeroberungen der Siedlungen Wastana, Saddam und Dawus al Aloka in der Nähe von Kirkuk beteiligt gewesen. 

Sprecher der US-Armee haben erklärt, es hätten sich keine US-Truppen an den entsprechenden Kämpfen beteiligt. (thi)

    Islamischer Staat (IS)
    AbonnierenAbonnieren

IS-Offensive im Irak in Bildern

1 / 16
IS-Offensive im Irak in Bildern
quelle: x80014 / stringer/iraq
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20 Jahre 9/11 – 20 Bilder, an die wir uns (wohl) ein Leben lang erinnern

«Ich weiss noch genau, wo ich am 11. September 2001 war.» Diesen Satz wird man in den nächsten Tagen wieder vermehrt hören, denn der 11. September 2001 jährt sich zum 20. Mal.

Der 11. September 2001 – ein Dienstag übrigens – war ein Tag des Terrors, denn 19 Al-Kaida-Terroristen entführten vier Flugzeuge und töteten 2996 Menschen aus 93 Ländern.

Zum 20. Jahrestag haben wir 20 Momente und ihre Geschichten herausgepickt, die wohl für immer in unseren Köpfen bleiben werden:

Am 11. September 2001 …

Artikel lesen
Link zum Artikel