wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Italien

Unwetterwarnung: Erneute Evakuierungen von über 1000 Menschen

Unwetterwarnung auf Ischia: Mehr als 1000 Menschen werden evakuiert

02.12.2022, 15:3102.12.2022, 22:43

Wegen einer neuen Unwetterwarnung sind mehr als 1000 Menschen auf der Insel Ischia zum Verlassen ihrer Häuser aufgefordert worden. Die Evakuierungen sollten am Freitag um 16 Uhr beginnen, wie die Behörden ankündigten. Ischia wurde zuletzt schon von heftigen Erdrutschen heimgesucht.

Die Menschen in der am heftigsten betroffenen Gemeinde Casamicciola werden in Hotels oder Sporthallen untergebracht, wie es hiess. In Casamicciola sind wegen der Unwetter des vergangenen Wochenendes elf Menschen gestorben, eine Frau gilt als vermisst. Sonderkommissar Giovanni Legnini stellte klar, dass niemand gezwungen werde, sein Haus zu verlassen. Er hoffte aber auf die Vernunft der Einwohner.

An aerial view of damaged houses after heavy rainfall triggered landslides that collapsed buildings and left as many as 12 people missing, in Casamicciola, on the southern Italian island of Ischia, Su ...
Beschädigten Häuser in Casamicciola, nachdem schwere Regenfälle Erdrutsche ausgelöst hatten, welche die Gebäude zum Einsturz brachten.Bild: keystone

Der Zivilschutz stufte die Gefahrenlage zwar als gelb ein und damit noch nicht als orange oder rot, die zwei höchsten Warnstufen. Allerdings könnten die neuen Niederschläge erneut zu Erdrutschen führen in den Gebieten, in denen zuletzt riesige Schlamm- und Wassermassen durch die Wohngebiete geströmt waren. «Die Evakuierungen sind eine Vorsichtsmassnahme», stellte Italo Giulivo vom Zivilschutz der Region Kampanien klar.

Am Donnerstag hatten die zahlreichen Einsatzkräfte auf Ischia drei der bislang noch vier vermissten Menschen tot gefunden. Die Opferzahl der Unwetter vom vergangenen Wochenende, die Erdrutsche und Überschwemmungen mit sich brachten, stieg damit auf elf. Eine Frau wurde noch unter den Schlammmassen vermutet. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hochwasser in Venedig (13. November 2019)

1 / 21
Hochwasser in Venedig (13. November 2019)
quelle: ap / luca bruno
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

20 Jahre nach dem Erdrutsch in Gondo VS

Video: sda

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Deutschland erlaubt Weitergabe von Leopard-1 ++ London schliesst Jet-Lieferungen nicht aus
Die aktuellsten News zum Ukraine-Krieg im Liveticker.
Zur Story