DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Riss an 737-Jet von Boeing – US-Aufsicht untersucht Vorfall

14.03.2020, 06:49
Southwest Airlines betroffen
Southwest Airlines betroffen
Bild: AP

Die US-Luftfahrtaufsicht FAA prüft nach einem Vorfall mit einer Southwest-Airlines-Maschine, ob bestimmte Boeing-Jets häufiger auf Risse untersucht werden müssen.

Am Montag sei nach einem Flug von Las Vegas nach Boise im US-Bundesstaat Idaho ein über dreissig Zentimeter langer Riss am Rumpf einer Boeing 737 festgestellt worden, teilte die FAA am Freitag (Ortszeit) mit.

Während des Flugs sei der Luftdruck in der Kabine allmählich gesunken, die Crew habe die Flughöhe verringert, um ein sicheres Niveau zu erreichen. Der Flug habe dann ohne den Einsatz von Sauerstoff-Masken, Unfälle oder Verletzte fortgesetzt werden können.

Ein Sprecher von Boeing erklärte auf Nachfrage nur, dass das Unternehmen von dem Vorfall wisse und mit der Fluggesellschaft kooperiere. Eine Sprecherin von Southwest Airlines sagte dem «Wall Street Journal», die betroffene Boeing-Maschine werde derzeit repariert.

Die Angelegenheit betrifft nicht den Flugzeugtyp 737 Max, der seit gut einem Jahr wegen zwei Abstürzen binnen weniger Monate weltweit mit Startverboten belegt ist. Boeing hatte schon 2019 Probleme mit Rissen beim Vorgängermodell 737 NG. Dabei ging es um «Pickle Forks» genannte Bauteile zur Befestigung der Tragflächen am Flugzeugrumpf.

Der Riss an der Southwest-Airlines-Maschine trat in einem anderen Bereich auf, der laut FAA-Vorschriften bislang nach jeweils rund 1500 Flügen auf Schwachstellen untersucht werden muss. Nach Informationen des «Wall Street Journal» war der am Montag betroffene Boeing-737-Jet allerdings das letzte Mal nur etwa 500 Flüge zuvor inspiziert worden. Die FAA könnte deshalb künftig häufigere Überprüfungen anordnen. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Flugzeug im Flugzeug

1 / 11
Das Flugzeug im Flugzeug
quelle: epa/keystone / laurent gillieron
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Flügel brennt nach Flugzeugkollision in Toronto

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Spektakulär! Patrouille Suisse nimmt uns während der Flugshow mit in ihre Cockpits

TikTok sei Dank. Die Patrouille-Suisse-Piloten filmten die gestrige Flugshow im Berner Oberland und lassen uns teilhaben an diesen spektakulären Aufnahmen.

2019 wurden die Flugvorführungen abgesagt, weil Risse an Landeklappen der F/A-18C/D Hornet entdeckt worden waren. 2020 fiel das Fliegerschiessen im Berner Oberland der Corona-Pandemie zum Opfer.

Steig ein und schnuppere alpine Luft:

(aya)

Artikel lesen
Link zum Artikel