International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ungeplanter Zwischenhalt: Ein Easyjet-Flug von Ljubljana nach London ist wegen einer «verdächtigen Situation» in Köln-Bonn zwischengelandet. Bild: twitter

«Terror-Geplauder» im Flugzeug – drei Festnahmen nach Easyjet-Notlandung in Köln



Nach einem Zwischenfall bei einem Flug von Ljubljana nach London hat die Polizei in Köln am Samstagabend drei Männer vorläufig festgenommen. Sie hätten sich nach Angaben anderer Passagiere während des Fluges über terroristische Inhalte unterhalten.

Der Pilot der Fluggesellschaft Easyjet habe daher eine Ausweichlandung in Köln/Bonn durchgeführt, teilten die Behörden mit. Dort sei die Maschine in einem gesicherten Areal über Notrutschen geräumt worden.

Rucksack gesprengt

Beamte der Bundespolizei hätten einen den Männern zuzuordnenden Rucksack im Passagierbereich sichergestellt. Dieser sei kontrolliert gesprengt worden. Ob sich darin verdächtiges Material befand, war zunächst noch unklar.

Gegen die Männer werde wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt. Der Flugbetrieb sei wegen des Vorfalls über mehrere Stunden massiv beeinträchtigt gewesen.

Leute im Flugzeug, die du kennst – und ein bisschen hasst

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Das Ende einer Ära: Boeing stellt Produktion des Jumbo-Jets ein

Beim angeschlagenen US-Luftfahrtriesen Boeing geht eine Ära zuende: Das Unternehmen stellt die Produktion seines Jumbo-Jets 747 nach mehr als 50 Jahren ein. Die letzte 747 werde im Jahr 2022 gebaut, teilte Boeing am Mittwoch in Chicago mit. Konzernchef Dave Calhoun begründete den Schritt mit der derzeitigen Marktentwicklung. Der einst grösste Passagierjet der Welt hatte 1969 seinen Jungfernflug absolviert.

Überraschend kommt das Aus nicht - Boeing erwog schon seit Jahren, den früher als …

Artikel lesen
Link zum Artikel