International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bruchlandung in Nepal – tausende Touristen sitzen fest



Am Tag nach der Bruchlandung eines Linienflugzeugs ist die Startbahn von Nepals einzigem internationalen Flughafen geschlossen geblieben. Weiter können Tausende Touristen aus aller Welt Nepal nicht verlassen.

Der Airbus A330 der Turkish Airlines liege weiter mit der Nase im Gras neben der Fahrbahn, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Nepals zivile Luftfahrtbehörde wartete auf Techniker und Ausrüstung aus dem Nachbarland Indien. Die indische Luftwaffe hatte sich zur Hilfe bereiterklärt.

Bei der Landung im Nebel waren am Mittwoch vier Menschen leicht verletzt worden. Der Pilot hatte mit einem Reifen neben der Fahrbahn aufgesetzt, daraufhin rutschte das Flugzeug mit 238 Menschen an Bord weg. Weil die Startbahn geschlossen wurde, fielen am Mittwoch 80 Flüge aus. (whr/sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Panne bei -30 Grad: Passagiere müssen 16 Stunden in Flugzeug warten

Bei bitterer Kälte haben rund 250 Flugpassagiere 16 Stunden an Bord einer in Kanada festsitzenden US-Linienmaschine ausharren müssen. Möglicherweise liess die Kälte von minus 30 Grad eine Tür der Maschine zufrieren.

Die Maschine der US-Fluggesellschaft United Airlines auf dem Weg nach Hongkong war am Samstagabend wegen eines medizinischen Notfalls auf dem Flughafen der nordostkanadischen Stadt Goose Bay gelandet, wie der Sender CBC berichtete. Der betroffene Passagier wurde in ein Spital gebracht …

Artikel lesen
Link zum Artikel