International
Nordkorea

Nordkorea feuert erneut Rakete Richtung Japan

epa10740722 A man watches the news on TV screens at Yongsan Electronic Land in Seoul, South Korea, 12 July 2023. According to South Korea's Joint Chiefs of Staff (JCS), North Korea launched an In ...
Ein südkoreanischer Sender berichtet über den Raketenabschuss – und wird auch in einem Elektronikgeschäft ausgestrahlt.Bild: keystone

Nordkorea feuert erneut Rakete Richtung Japan

12.07.2023, 06:4912.07.2023, 15:21
Mehr «International»

Die selbst ernannte Atommacht Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs erneut eine ballistische Rakete abgefeuert. Die Rakete sei in Richtung des Meers zwischen der koreanischen Halbinsel und Japan geflogen, teilte der Generalstab in Seoul am Mittwoch mit. Weitere Details wurden zunächst nicht genannt.

UN-Beschlüsse untersagen dem weithin isolierten Land jegliche Starts von ballistischen Raketen. Diese können je nach Bauart mit einem Atomsprengkopf versehen werden.

Nordkorea hatte am Montag die USA vor der Entsendung eines atomgetriebenen U-Boots mit ballistischen Raketen nach Südkorea gewarnt und indirekt mit dem Abschuss amerikanischer Aufklärungsflugzeuge gedroht. Die USA planten, ein strategisches Atom-U-Boot mit Nuklearsprengköpfen auf die koreanische Halbinsel zu bringen, erklärte das Verteidigungsministerium in Pjöngjang. Dies könne «praktisch die schlimmste Krise eines Nuklearkonflikts auslösen», wurde ein Ministeriumssprecher von staatlich kontrollierten Medien zitiert. Angesichts erhöhter Spannungen mit Nordkorea hatten die USA und ihr Verbündeter Südkorea im April vereinbart, ihre militärische Zusammenarbeit zu verstärken.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14
Orban in schweren Unfall in Stuttgart verwickelt – Polizist tot

Auf dem Weg zum Flughafen in Stuttgart sei der ungarische Präsident Viktor Orban mit seiner Eskorte in einen schweren Unfall verwickelt worden. Das berichtet die «Bild-Zeitung». Die Eskorte sei mit zwei Polizeimotorrädern und einem Auto zusammengestossen. Dabei erlag ein Polizist seinen Verletzungen im Krankenhaus, ein weiterer wurde schwer verletzt.

Zur Story