DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Agentur aus China meldet

Nordkorea will wegen Ebola Grenzen für Touristen schliessen



Zum Schutz gegen Ebola will das weithin isolierte Nordkorea nach Angaben einer Reiseagentur seine Grenzen für ausländischen Touristen vorerst schliessen.

Von den Partnern in Nordkorea habe man erfahren, dass von diesem Freitag an vorübergehend keine Touristen mehr, «egal wo sie gerade waren», einreisen könnten, teilte die in China angesiedelte Agentur Young Pioneer Tours auf ihrer Website (Donnerstag) mit. Von Nordkorea gab es zunächst keine offizielle Bestätigung.

In this photo taken Tuesday, Oct. 7, 2014. Grave diggers dug graves to bury Ebola victims at Bong county outskirt of  Monrovia, Liberia. Even as Liberians get sick and die of Ebola, many beds in treatment centers are empty because of the government’s order that the bodies of all suspected Ebola victims be cremated. The edict violates Liberians’ values and cultural practices and has so disturbed people that the sick are often being kept at home and, if they die, are being secretly buried, increasing the risk of more infections. (AP Photo/Abbas Dulleh)

Bisher haben sich Menschen nur in West-Afrika mit dem Virus infiziert. Bild: Abbas Dulleh/AP/KEYSTONE

Bisher ist nichts von einem eingeschleppte Ebola-Fall in dem Land bekanntgeworden. Die Massnahme werde in Überstimmung mit den Bemühungen ergriffen, einen Ebola-Ausbruch im Land zu verhindern, hiess es. Die Agentur beschreibt sich als Anbieter billiger Touren nach Nordkorea.

Gleiches Vorgehen bei SARS

Nordkoreas Staatsfernsehen berichtete laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap, das Land habe die «Quarantänemassnahmen» an Häfen, Flughäfen und in der Grenzregion verschärft. Nordkoreaner, die aus Westafrika oder anderen Ländern zurückkehrten, in denen das Ebola-Virus vorkomme, müssten sorgfältig untersucht werden, wurde ein Beamter des Gesundheitsministeriums zitiert. Das gleich gelte auch für «ausländische Besucher». 

Nordkorea hatte 2003 aus Furcht vor der Einschleppung des SARS-Virus seine Grenzen dichtgemacht. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Qual der Wahl

Wir präsentieren: Die paar Frisuren, die in Nordkorea erlaubt sind

Manchen Frauen stehen kurze Haare besonders gut, andere wiederum sind prädestiniert für eine möglichst lange Mähne. Doch in Nordkorea spielt das keine Rolle, denn der Staat schreibt seinen Bürgern vor, wie diese ihre Haare zu tragen haben – und vor allem: Wie sie sie nicht zu tragen haben.

Laut The Telegraph gibt es eine Liste von 28 vom Staat erlaubten Frisuren – 18 für Frauen (siehe oben), zehn für Männer (siehe unten). Abgesehen von dieser Liste gelten folgende Faustregeln: …

Artikel lesen
Link zum Artikel