DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

«Sie wird immer eine Inspiration sein»: Zahlreiche Stars trauern um Olivia Newton-John

09.08.2022, 07:2909.08.2022, 13:22
1 / 13
Trauer um «Grease»-Star Olivia Newton-John
quelle: paramount
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Am Montag gab ihr Ehemann bekannt, dass Schauspielerin Olivia Newton-John verstorben ist. Die britisch-australische Schauspielerin und Sängerin wurde 73 Jahre alt. Sie litt seit Jahrzehnten an Krebs.

Newton-John prägte die Entertainment-Welt mehrere Jahre lang. So spielte sie etwa in Kult-Musical «Grease» mit, hatte aber auch als Sängerin mit Songs wie «Physical» Erfolg. Nach der Nachricht ihres Todes trauerten nicht nur die Fans um sie – auch viele ehemalige Kolleginnen, Kollegen und Hollywood-Ikonen meldeten sich zu Wort, um sich von Newton-John zu verabschieden.

John Travolta

Mit liebevollen Worten hat John Travolta (68) seiner verstorbenen «Grease»-Kollegin Olivia Newton-John gedacht. «Meine liebste Olivia, du hast all unsere Leben so viel besser gemacht», schrieb der Schauspieler am Montag (Ortszeit) auf Instagram.

«Dein Einfluss war unglaublich. Ich liebe dich so sehr.» Travolta unterzeichnete sein Posting mit «Dein Danny, dein John!». In dem gefeierten Musical-Film «Grease» spielten Travolta und Newton-John 1978 das High-School-Paar Danny und Sandy.

Newton-John und Travolta in «Grease».
Newton-John und Travolta in «Grease».Bild: PARAMOUNT

Barbra Streisand

Barbra Streisand ist sieben Jahre älter als Newton-John und kannte die Sängerin schon seit langer Zeit. Die Sängerin verabschiedete sich auf Instagram von ihrer Kollegin. «Zu jung, um diese Welt zu verlassen», schrieb Streisand auf Instagram zu einem gemeinsamen Foto aus den 1970er Jahren. «Möge sie in Frieden ruhen.»

Melissa Etheridge

Seit ihrer Brustkrebs-Erkrankung galt Newton-John auch als Symbol für den Kampf gegen die Krankheit. Sängerin Melissa Etheridge will die Schauspielerin auch aus solches in Erinnerung behalten. So sei Newton-John eine der Ersten gewesen, die nach Bekanntwerden von Etheridges eigener Krebsdiagnose Zuspruch gegeben haben, schrieb die Sängerin auf Twitter. Sie sei eine «wunderbare Frau» und ein «besonderes Talent» gewesen.

Kylie Minogue

Die australische Sängerin und Schauspielerin Kylie Minogue hat Olivia Newton-John als grosse Inspiration für ihr Leben gewürdigt. «Seit ich zehn Jahre alt war, habe ich Olivia Newton-John geliebt und zu ihr aufgeschaut. Und das wird immer so bleiben», schrieb Minogue (54) am Dienstag auf Twitter. Dazu stellte sie ein Foto, das die beiden gemeinsam zeigt. «Sie war und wird für immer eine Inspiration für mich in vieler, vieler Hinsicht sein.» Newton-John wird in Australien ganz besonders verehrt.

Hugh Jackman

Der australische Schauspieler Hugh Jackman hat sich bestürzt über den Tod von Newton-John gezeigt. «Ich bin am Boden zerstört», schrieb der 53-Jährige («X-Men») auf Facebook. «Es ist kein Geheimnis, dass Olivia mein erster Schwarm war. Ich habe ihr Poster jeden Abend vor dem Schlafengehen geküsst.» Newton-John, die am Montag im Alter von 73 Jahren verstarb, ist in Australien aufgewachsen und dort seit Jahrzehnten eine landesweit gefeierte Ikone.

«Es war eines der grossen Privilegien meines Lebens, sie kennenzulernen», schrieb Jackman weiter. «Sie war nicht nur eine der talentiertesten Personen, die ich kenne, sie war eine der offenherzigsten, grosszügigsten und lustigsten.» Ihr Vermächtnis als Kämpferin gegen den Krebs werde in den kommenden Jahren nur noch stärker werden. «Ich liebe dich, Olivia.»

Rod Stewart

Der Sänger verabschiedete sich auf Twitter von seiner «grossartigen Freundin». Newton-John sei die perfekte Lady gewesen, «wunderschön, mit einer tollen Haltung und einer gewissen australischen Raffinesse».

Delta Goodrem

Die australische Schauspielerin schrieb auf Instagram, die ganze Welt werde gebrochene Herzen haben. Newton-John sei für sie «eine Mentorin, Freundin und Inspiration» gewesen, so Goodrem. «Ich liebe dich für immer.» Die Australierin verkörperte Newton-John in deren Biopic «Olivia Newton-John: Hopelessly Devoted to You».

Cyndi Lauper

Die Sängerin, welche wie Newton-John in den 80er-Jahren zu den grossen Stars der Musikbranche gehörte, drückte auf Twitter ihr Beileid aus. «Es tut mir so Leid, diese News über Olivia Newton-John zu hören», so Lauper. «Sie war eine so nette Person und ein strahlendes Licht. Man wird sie vermissen.»

James Gunn

Er habe «Grease» und ihre Musik geliebt, bekundete «Guardians of the Galaxy»-Regisseur James Gunn (56) auf Twitter. Sie sei sein erster grosser Schwarm gewesen.

Marlee Matlin

Die Schauspielerin, die als Hauptdarstellerin in «Gottes vergessene Kinder» 1987 einen Oscar gewann, schrieb auf Twitter, die Nachricht von Newton-Johns Tod stimme sie so traurig. Sie erinnerte sich dazu an ihr erstes Treffen mit der Schauspielerin. «Sie war die Süsseste und das hellste Licht», so Matlin.

(dab, mit Material von Keystone-SDA)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Persönlichkeiten haben uns 2022 schon verlassen

1 / 68
Diese Persönlichkeiten haben uns 2022 schon verlassen
quelle: alexandra wey/ keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

#metoo an der Golden Globes: Es geht um mehr als die Stars

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Burkina Faso: Junta-Chef Damiba nach Putsch nach Togo geflohen

Der nach dem Putsch im westafrikanischen Burkina Faso abgesetzte Chef der Militärjunta, Paul-Henri Sandaogo Damiba, ist Diplomatenkreisen zufolge ins Nachbarland Togo geflohen.

Zur Story