wechselnd bewölkt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Religion

Papst Franziskus betet für gestorbenen Benedikt XVI.

Papst Franziskus betet für gestorbenen Benedikt XVI.

01.01.2023, 12:3001.01.2023, 14:03

Papst Franziskus hat am Tag nach dem Tod von Benedikt XVI. zum Gebet für den emeritierten Pontifex aufgerufen. «Vertrauen wir heute den geliebten emeritierten Papst Benedikt XVI. der Mutter Gottes an, auf dass sie ihn auf seinem Weg von dieser Welt zu Gott begleite», sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Sonntag während der Neujahrsmesse im Petersdom.

Aus Deutschland feierte unter anderem der Augsburger Bischof Bertram Meier mit. Benedikt XVI. war am Samstagmorgen im Alter von 95 Jahren im Vatikan-Kloster Mater Ecclesiae gestorben, wo er in den Jahren nach seinem Rücktritt 2013 gelebt hatte.

In der Silvesterandacht am Samstagabend würdigte Franziskus Benedikts Dienst für den Glauben und das Gebet. Joseph Ratzinger – Benedikts bürgerlicher Name – soll ab Montag im Petersdom aufgebahrt werden. Am kommenden Donnerstag sind der Trauergottesdienst und die Beisetzung geplant.

In seiner Predigt am Sonntag ging Franziskus anlässlich des Welttages für den Frieden besonders auf die Leidtragenden von Kriegen ein. «Bitten wir die Mutter Gottes in besonderer Weise für die Kinder, die leiden und nicht mehr die Kraft zum Beten haben, für die vielen Brüder und Schwestern, die in weiten Teilen der Welt von Krieg betroffen sind», sagte der 86 Jahre alte Argentinier. Die Menschen hätten die Festtage in Dunkelheit und Angst, inmitten von Gewalt und Gleichgültigkeit verlebt.

Als guten Vorsatz für das neue Jahr empfahl Franziskus, nicht faul und gleichgültig auf die Weltgeschehnisse zu blicken, sondern Gutes zu tun und «sich die Hände schmutzig zu machen». Man könne nicht still sitzen und bequem darauf warten, dass die Dinge besser würden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Messe für Niemanden - der Papst in Zeiten Coronas

1 / 17
Messe für Niemanden - der Papst in Zeiten Coronas
quelle: ap / remo casilli
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Papst Benedikt XVI. ist gestorben

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Präsidentenwahl auf Zypern wird bei Stichwahl entschieden

Bei der Präsidentenwahl in der kleinen EU-Inselrepublik Zypern wird es zu einer Stichwahl in einer Woche (12. Februar) kommen. Als Gewinner aus der ersten Runde am Sonntag ging nach Auszählung von fast allen Stimmen der frühere Aussenminister Nikos Christodoulidis (49) hervor. Dies teilte das Innenministerium am Abend mit. Der konservative ehemalige Chefdiplomat kommt demnach zunächst auf knapp 32 Prozent der Stimmen.

Zur Story