International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Ich kann nicht still bleiben» – Ex-Papst warnt Nachfolger vor Zölibat–Aufweichung



Der frühere Papst Benedikt XVI. hat an seinen Nachfolger Franziskus appelliert, das Eheverbot für Priester nicht zu lockern. «Ich kann nicht still bleiben», schreibt Benedikt zum Zölibat in einem mit dem erzkonservativen Kardinal Robert Sarah verfassten Buch.

Aus dem Werk veröffentlichte die französische Zeitung «Le Figaro» am Sonntag vorab Auszüge. Vatikan-Experten reagierten verblüfft darauf, dass Benedikt öffentlich Stellung zu Angelegenheiten seines Nachfolgers bezieht.

Der zurückgetretene Papst Benedikt XVI. (rechts) erteilt in einem Buch gewisse Ratschläge zum Zölibat an seinen Nachfolger Papst Franziskus (links). (Archvibild)

Der zurückgetretene Papst Benedikt XVI. (rechts) erteilt in einem Buch gewisse Ratschläge zum Zölibat an seinen Nachfolger Papst Franziskus (links). Bild: EPA VATICAN MEDIA

Der Experte Iacopo Scaramuzzi etwa schrieb am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter, die Kohabitation von früherem und derzeitigem Papst sei schwierig, wenn der Amtsvorgänger sein Versprechen nicht einhalte, «sich zu verbergen und zu gehorchen».

Lockerung wegen Personalmangels

Benedikt und Kardinal Sarah warnen in dem Buch, dass sich die katholische Kirche nicht von «schlechten Einlassungen, Theatralik, diabolischen Lügen und im Trend liegenden Irrtümern» beeinflussen lassen dürfe, «welche den priesterlichen Zölibat entwerten wollen». Sie warnen auch, dass Priester durch die «ständige Infragestellung» des Zölibats verwirrt würden.

Franziskus prüft derzeit, ob in entlegenen Weltgegenden wie etwa bestimmten Gebieten des Amazonas, in denen es einen Mangel an Priestern gibt, den Geistlichen die Ehe erlaubt werden soll. Es wird erwartet, dass er seinen Entscheid in den kommenden Wochen verkündet. Bei einer Amazonas-Synode im Oktober in Rom hatten Bischöfe den Papst aufgerufen, in der Amazonasregion das Priesteramt für verheiratete Männer zu öffnen.

Einfache Erklärung

Der 92-jährige Benedikt argumentiert aber laut «Figaro» in dem Buch, dass die Ehe «den Mann in seiner Gesamtheit betrifft» – da das Priesteramt ebenfalls die Gesamtheit des Mannes beanspruche, «scheint es nicht möglich, beiden Berufungen gleichzeitig nachzugehen».

Benedikt war im Jahr 2013 als Oberhaupt der katholischen Kirche zurückgetreten. Er war der erste Papst seit dem Mittelalter, der zurücktrat. (sda/afp)

Vom Winde verweht: Der Papst wird Opfer eines Photoshop-Battles

Papst mag keine Küsse auf die Hand

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

Link zum Artikel

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

20
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

225
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

0
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

15
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

40
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

20
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

225
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

0
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

15
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

40
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

47
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
47Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Leachim 14.01.2020 18:22
    Highlight Highlight Der Papst ist ja eigentlich UNFEHLBAR.
    Grosses Dilemma: Aber welcher jetzt?
    • panaap 15.01.2020 00:41
      Highlight Highlight Die unfehlbarkeot betrifft nur Dogmen
  • wolge 13.01.2020 13:15
    Highlight Highlight Nach dieser Logik lässt sich mein Job auch nicht mit meiner Beziehung vereinbaren...

    Ok, in der Schweiz mit ihren vielen Arbeits- und Überstunden irgendwie sogar nachvollziehbar...

    Sicherlich gehen des öfteren Beziehungen wegen des Stresses am Arbeitsplatz zu Brüche...
  • infomann 13.01.2020 13:01
    Highlight Highlight Die sollen doch machen was und wie sie wollen.
    Nehmt diesem Verein das Geld weg, austreten und Kirche und Staat vollkommen trennen.
    Es darf doch nicht sein das solche Institutionen Steuergelder vom Staat bekommen. Leben in Saus und Braus in ihren Palästen und jeder Steuerzahler zahlt mit.
  • Shabaqa 13.01.2020 12:49
    Highlight Highlight Sarah wird im November 75 Jahre alt. Ich bin jetzt schon gespannt, ob ihn Franziskus dann gleich emeritiert oder ob er ihn noch 2 bis 3 Jahre im Amt lässt, weil er ihn in der Gottesdienstkongegation dem Vernehmen nach eh schon komplett isoliert hat.
  • Fritz N 13.01.2020 12:00
    Highlight Highlight Pff, Zölibat, da ist der Katholik kreativ, denn für irgendetwas hat man eine Pfarrköchin :D
    Also bei unserem "Familienpfarrer" war das immer bissel ein offenes Geheimnis. War das etwa ne Ausnahme?
  • The oder ich 13.01.2020 11:46
    Highlight Highlight Zuerst aus dem Amt flüchten und dann doch nicht den Rand halten können - dieser Herr Ratzinger ist ein ganz besonderes Früchtchen vor dem Herrn.
    Benutzer Bild
  • Phrosch 13.01.2020 10:17
    Highlight Highlight Da haben wir den Salat. War eigentlich absehbar, dass er irgendwann wieder etwas sagen muss.
    Dabei wäre es einfach: die katholische Kirche beruft sich auf die Bibel, die Bibel kennt kein vorgeschriebenes Zölibat, also kann die katholische Kirche das abschaffen. Klapot ja in den meisten anderen christlichen Kirchen auch.
    • Baba 13.01.2020 12:33
      Highlight Highlight Soviel ich weiss, MUSS in der orthodoxen Kirche ein Priester sogar verheiratet sein, um eine Gemeinde übernehmen zu dürfen. MMn hat's nur Vorteile, wenn der Seelsorger im echten Leben steht und nicht nur ein durchgeistigtes Leben führt.

      Die RKK begründet sich auf den Apostel Petrus. Der hatte eine Schwiegermutter (die durch Jesus eine Wunderheilung erfuhr s. Evangelien des Matthäus, Markus und Lukas), ergo hatte er auch eine Ehefrau! Paulus preist zwar die Ehelosigkeit, benennt sie aber nicht als zwingend. Vieles in der RKK ist nicht auf der Bibel begründet - so auch der ganze Heiligenkult.
  • humpfli 13.01.2020 10:16
    Highlight Highlight Interessiert es überhaupt jemanden, was der Papst plappert?
  • dorfne 13.01.2020 09:53
    Highlight Highlight Der Zölibat geht auf Kosten der Frauen und Kinder. Es ist sicher nicht lustig, die heimliche Geliebte eines Priesters zu sein und als Kind vom Vater nicht anerkannt zu werden.
  • z31 13.01.2020 09:53
    Highlight Highlight Das wäre natürlich für die Katholische Kirche verheerend. Wo bliebe da die valable Ausrede, dass man keine Frau hat, wenn das Zölibat nicht mehr dafür herhalten kann?

    Da müsste Papa Franziskus schon gleichzeitig noch die Homosexualität für ok erklären. Das ist aber frühestens in ca. 400 Jahren möglich. (Galilei musste auch so lange warten ;) )
  • Sam Regarde 13.01.2020 09:46
    Highlight Highlight Könnte eine Komödie sein - wenn es nicht ein Drama wäre! Der alte Ratzinger und ein stinkkonservativer Kardinal geben bekannt, dass sie (wie seit jeher) gegen jegliche Lockerung des Zölibats und Anpassung der mittelalterlichen Regeln an die heutige Zeit sind. Kein Wunder, sinkt die Arche Noah weiter....
    Ich jedenfalls habe mich schon seit Jahren von diesem Verein distanziert und bin ausgetreten.
  • El Vals del Obrero 13.01.2020 09:32
    Highlight Highlight Könnte man das nicht einfach staatlicherseits über das Arbeitsrecht regeln:

    "Sexuelle Vorschriften gegenüber Mitarbeitern sind ausserhalb Arbeitszeit und Arbeitsort unzulässig"?

    Religionsfreiheit gilt ja nicht über allem.
    • giandalf the grey 13.01.2020 10:18
      Highlight Highlight Es ist ja nicht so, dass Katholische Priester nicht standesamtlich heiraten könnten. Sie halten sich ja freiwillig ans Zöllibat.
    • Senji 13.01.2020 10:31
      Highlight Highlight Das hat hat doch nichts mit dem Arbeitsgesetz zu tun. Arbeitsrechtlich akzeptiert ein Priester das freiwillig, was er natürlich darf.

      Schön aber, dass Franziskus Bewegung in das Thema bringt.
    • Neruda 13.01.2020 11:15
      Highlight Highlight Die Kirche ist wohl der einzige Arbeitgeber, der Frauen diskriminieren darf. Man stelle sich vor, ein anderer Verein würde nur Männer für einen Job zulassen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Baba 13.01.2020 09:23
    Highlight Highlight Ein mMn ganz schlechtes Verhalten des Papa Emeritus gegenüber seinem Nachfolger... Er sitzt wie die Spinne im Netz in den Gärten des Vatikan und torpediert aus seiner Klause die Bestrebungen Franziskus'. Nicht gut.

    Nach seinem Rücktritt vom Amt des Papstes hätte der frühere Grossinquisitor Ratzinger sich in ein Kloster in der bayrischen Provinz zurückziehen sollen mit der Verpflichtung, sich dort komplett still zu verhalten.

    Von Franziskus' Bestreben, den Zölibat zu lockern kann man halten was man will - aber es ist nicht an seinem Vorgänger, diese Bestrebungen zu kommentieren.
  • Lumpirr01 13.01.2020 09:22
    Highlight Highlight Der ursprüngliche Zweck des Zöllibates war der Umstand, dass keine Nachkommen produziert werden und so das ganze Erbe der Geistlichen an die sowieso schon reiche Kirche zurückfällt. Das Zöllibat ist deswegen geldgierig, menschenverachtend und schon lange nicht mehr zeitgemäss.
    Der Alte wollte doch kürzlich zurück nach Bayern. Lässt ihn in seine alte Heimat ziehen bevor er noch dümmer lästert...........
  • Weisser Mann 13.01.2020 09:20
    Highlight Highlight "da das Priesteramt ebenfalls die Gesamtheit des Mannes beanspruche"
    Ja genau! Und einige Priester scheinen das und das "liebe deinen Nächsten" bisschen zu sehr zu praktizieren.

    Das Priesteramt braucht eben nicht die Gesamtheit des Mannes. Der eine spezifische Teil, sollte mit einem freiwilligen Partner vollzogen werden.

    Rückständiger, alter Furz.
  • Luki Bünger 13.01.2020 09:14
    Highlight Highlight Der eine hat den Rückwärtsgang drin, der andere die Handbremse an.

    Rückständig sind sie beide.
  • Kaspar Floigen 13.01.2020 09:06
    Highlight Highlight Der eigentliche Titel: "90jähriger Pensionär hat irrelevante Meinung."
  • saukaibli 13.01.2020 09:06
    Highlight Highlight Ach, sperrt den Laden doch endlich zu. Der Katholizismus ist wie alle anderen theistischen Religionen überholt und der aufgeklärte Mensch sollte eigentlich nicht mehr an einen menschenähnlichen Gott im Himmel glauben. Wer nicht mehr an den Osterhasen oder den Weihnachtmann glaubt, der sollte auch nicht an einen Gott glauben, das macht doch einfach keinen Sinn. Die Menschen sollten endlich lernen, dass sie selber für ihr Tun verantwortlich sind und nicht irgend ein Wesen im Himmel oder wo auch immer. Nur so ist die Erde noch zu retten.
    • hiob 13.01.2020 09:44
      Highlight Highlight die erde ist nicht zu retten, die menschen übrigens auch nicht.
    • lily.mcbean 13.01.2020 10:16
      Highlight Highlight Hiob....wie passend 🤣
    • Universarier 14.01.2020 18:16
      Highlight Highlight Zu wenig vernunft bei zu viel glauben....
      So läufts....
  • Linus Luchs 13.01.2020 08:57
    Highlight Highlight ...dass die Ehe «den Mann in seiner Gesamtheit betrifft» – da das Priesteramt ebenfalls die Gesamtheit des Mannes beanspruche, «scheint es nicht möglich, beiden Berufungen gleichzeitig nachzugehen».

    In dieser Argumentation gibt es so viel Blödsinn, man weiss gar nicht, worüber man sich zuerst amüsieren oder aufregen soll. Die Vorstellung von der Ehe, von Sexualität, von einer Berufung, von Geschlechterrollen... – in einer aufgeklärten Gesellschaft wirkt das alles nur noch grotesk.
  • Süffu 13.01.2020 08:54
    Highlight Highlight Das Zölibat hat sich doch so gut bewährt über die vielen Jahre, ausserdem hört man doch sehr gerne jemandem zu, der aufgrund des Zölibats so viel mehr Lebenserfajrung hat als man selber 😂
  • MarGo 13.01.2020 08:15
    Highlight Highlight Zum Glück hat die Kirche erkannt, dass es einen Mann wie Franziskus braucht und eben nicht einen konservativen Gestrigen, wie Benedikt.
    Selbst ich als Atheist habe vor Franziskus den tiefsten Respekt und bin froh, dass seine Schäfchen wieder einen Hirten mit gesundem Menschenverstand und einem riesigen Herzen haben.
    • TWilli 13.01.2020 09:05
      Highlight Highlight In der Not, bevor alles den Bach hinunter geht, Entscheidungen nach "gesundem Menschenverstand" zu treffen finde ich jetzt nicht so speziell. Franziskus hat auch viele Reformen verhindert. Und aus meiner Sicht hätte die Kirche ein paar radikale Veränderungen gebraucht.
    • MarGo 13.01.2020 09:17
      Highlight Highlight Ich denke, er ist bereit für einige Reformen und im Gegensatz zu seinem Vorgänger, kann er die Kirche in ein modernes Zeitalter führen. Dass er dabei seine konservativen Schafe nicht aussen vor lassen kann, ist wohl die Krux seines "Geschäftsfeldes"...
  • K1aerer 13.01.2020 07:46
    Highlight Highlight Ich denke, wenn das Zölibattum abgeschafft wird, lässt sich sicher merklich die Pädophilie reduzieren lassen und die Pädophilen können einfacher ausfindig gemacht werden.
    • Ironiker 13.01.2020 08:13
      Highlight Highlight Nein, damit wird meiner Ansicht nach kein einziger Fall verhindert. Man(n) vergeht sich nicht an einem Kind weil er Notgeil ist, sondern weil er auf Kinder steht.

      Wenn ein Priester eine Frau will geht er ins Puff (alternativ ins Kloster...) oder sucht sich sonst wo eine Geliebte.

      Die meisten werden aber auch mit Abschaffung des Zölibats nicht Heiraten, weil sie eh auf Männer stehen!
    • Therealmonti 13.01.2020 08:56
      Highlight Highlight @Klaerer. Da verwechselt Du etwas. Verheiratete können ebenso gut pädophil sein wie Unverheiratete. Das Zölibat wird keinen einzigen Fall von Pädophilie verhindern.
    • PHM 13.01.2020 09:16
      Highlight Highlight @Ironiker:

      K1aerer hätte es zwar etwas reflektierter schreiben können aber ich denke die Missbrauchsfälle würden insgesamt trotzdem sinken. Nach Abschaffung des Zölibats wird zwar kein pädophiler Priester nicht-pädophil aber es gibt trotzdem zwei Effekte:
      1. Längst nicht jeder mit pädophilen Neigungen lebt diese auch aus. Wenn die Priester ein 'normales' Sexualleben führen dürfen, dann wird die Neigung wenigstens nicht verstärkt.
      2. Es gibt sicher Kleriker, die überhaupt erst wegen einem gestörten Sexualempfinden das katholische Priestertum mit geltendem Zölibat in Betracht gezogen haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 13.01.2020 07:43
    Highlight Highlight «Ich kann nicht still bleiben». DOCH EBEN! Das sollte der Mann. Wer auf ständig, alten, konservativen Werten beharrt, obwohl der Mensch als Individium weiterentwickelt der hat irgendwann niemand mehr bei sich weil alle neue Wege gehen.
  • amazonas queen 13.01.2020 07:38
    Highlight Highlight Wenn du keinen mehr findest, hast du auch keine Kirche mehr. Ich hätte gedacht, dass wäre Benedikt klar.
  • Aerohead 13.01.2020 07:37
    Highlight Highlight Die haben sie ja wohl nicht mehr alle! "Schlechte Einlassungen, Theatralik, diabolische Lügen und im Trend liegende Irrtümer"? Na wenn das nicht mal eine christliche Definition von Liebe ist...
  • cille-chille 13.01.2020 07:24
    Highlight Highlight So deplatziert die Aussage meistens auch ist...

    Alte, weisse Männer..... sag ich nur.




  • Der müde Joe 13.01.2020 07:23
    Highlight Highlight «schlechten Einlassungen, Theatralik, diabolischen Lügen»

    Besser, kann man die Katholische Kirche nicht beschrieben.
    Das Zölibat allein, ist schon eine der größten Lügen, die den Priester eingeimpft wird!
  • Printer 13.01.2020 07:15
    Highlight Highlight
    Benedikt XVI. sollte zuerst seine aktive Beteiligung beim Vertuschen der Pädophilen-Skandale erklären und dazu stehen. Dann hat er ein Recht bei diesem Thema mit zu reden.

Gewusst? Darum hat die Alufolie zwei unterschiedliche Seiten

Alufolie wird gerne beim Backen oder Grillen verwendet, aber auch für den Transport von Speisen. Wer genau hinsieht, entdeckt, dass die Folie zwei verschiedene Seiten hat. Warum ist das so?

Sie findet sich in beinahe jedem Haushalt, kann zum Kochen und Backen, Grillen oder Frischhalten verwendet werden: Aluminiumfolie. Die Folie hat eine matte und eine glänzende Seite. Beide besitzen spezielle physikalische Eigenschaften. Allerdings in einem so geringen Masse, dass es keine Rolle spielt, welche Seite beim Einwickeln von Lebensmitteln innen und welche aussen liegt, erklärt der Gesamtverband der Aluminiumindustrie.

Wer es dennoch genauer wissen möchte: Glänzende Oberflächen …

Artikel lesen
Link zum Artikel