DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So wird in Russland gegen die Teilmobilmachung protestiert – in 11 Bildern und Videos

21.09.2022, 20:2021.09.2022, 21:59

Nachdem Präsident Wladimir Putin am Mittwoch die Teilmobilmachung angeordnet hat, ist es in diversen Teilen des Landes zu Protesten gekommen. Vor allem den grösseren Städten wie Moskau und St. Petersburg wurde gegen den Krieg in der Ukraine demonstriert, aber auch in weiteren Orten gingen die Leute auf die Strasse. Die Leute hielten Plakate mit den Farben der ukrainischen Flagge und Sprüchen wie «Nein zur Mobilisierung!» in die Höhe.

Gemäss dem Bürgerrechtsportal OVD-Info griff dabei die Polizei ein. Russlandweit sollen bis zum frühen Mittwochabend 735 Menschen festgesetzt worden. In der Hauptstadt Moskau seien 260 Demonstranten festgesetzt worden, in St. Petersburg 267. In den beiden grössten Städten des Landes gab es auch die grössten Kundgebungen.

Moskau

In der Hauptstadt Moskau warnten die Behörden noch vor Beginn einer geplanten Demonstration nachdrücklich vor einer Teilnahme: Die Staatsanwaltschaft drohte den Menschen mit bis zu 15 Jahren Haft. Seit Beginn des Kriegs gegen die Ukraine vor knapp sieben Monaten geht die russische Staatsmacht unter anderem mit verschärften Gesetzen hart gegen Oppositionelle und Kriegsgegner vor. Dennoch widersetzten sich einige Leute den Vorgaben.

Bild: keystone
Bild: keystone
Bild: keystone
Bild: keystone

St. Petersburg

Jekaterinburg

Krasnojarsk

Tomsk

bild: twitter/thomasvlinge

(dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Waffenlieferungen der USA an die Ukraine

1 / 11
Waffenlieferungen der USA an die Ukraine
quelle: keystone / evgeniy maloletka
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie fallende Sterne – Video zeigt, wie Brandbomben ukrainisches Dorf zerstören

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

104 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
RedLily74
21.09.2022 20:25registriert April 2022
Ich ziehe meinen Hut und hoffe, es werden jeden Tag mehr 🙏🏻
3623
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nüsslisalat
21.09.2022 21:29registriert Januar 2021
15 Jahre Haft für die Teilnahme an einer Demonstration. Momoll, so geht Demokratie ala Putin
2394
Melden
Zum Kommentar
avatar
Guerzo
21.09.2022 21:08registriert Februar 2016
Danke! Sehr mutig! Jetzt müssen nur noch mehr Russen protestieren! Das ganze Land kann auch ein putin nicht einsperren!
1943
Melden
Zum Kommentar
104
Wahl in Italien: Sorge vor hartem Rechtsruck und niedriger Wahlbeteiligung

Europa und die Welt schauen gespannt auf Italien, wo am (heutigen) Sonntag ein neues Parlament gewählt wird. Nach dem Rücktritt des bisherigen Regierungschefs Mario Draghi steht das Land vor einem harten Ruck nach rechts. Laut Experten winkt einer Rechtsallianz ein komfortabler Sieg und die absolute Mehrheit im neuen Parlament. Die künftige Regierung könnte angeführt werden von Giorgia Meloni. Sie ist Chefin der nationalistischen, EU-kritischen, und teils rassistischen Partei Fratelli d'Italia, die Umfragen zufolge stärkste Kraft werden dürfte.

Zur Story