International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Putin und Erdogan sind wieder ein Herz und eine Seele



Russian President Vladimir Putin, right, and Turkish President Recep Tayyip Erdogan attend a news conference following their talks in Putin's residence in the Russian Black Sea resort of Sochi, Russia, Wednesday, May 3, 2017. The presidents of Russia and Turkey are holding talks on the situation in Syria and also the restoration of full economic ties between their two countries. (AP Photo/Alexander Zemlianichenko, Pool)

Haben sich versöhnt: Erdogan und Putin. Bild: Alexander Zemlianichenko/AP/KEYSTONE

Der Abschuss eines russischen Kampfjets durch das türkische Militär hatte das Verhältnis zwischen Moskau und Ankara in eine tiefe Krise gestürzt. Nun sieht Russlands Präsident Wladimir Putin die Beziehungen wieder zurück auf dem alten Stand.

«Wir können mit Überzeugung feststellen, dass die Periode der Wiederherstellung abgeschlossen ist», sagte Putin bei einem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch in der Schwarzmeerstadt Sotschi. Die Partnerschaft sei wieder normal. Erdogan betonte die zahlreichen Kontakte beider Seiten und äusserte sich zufrieden über den Stand der politischen Beziehungen.

Moskau hatte Ankara 2015 nach dem Kampfjet-Abschuss mit Sanktionen etwa im Agrarbereich belegt. Teilweise wurden diese bereits wieder aufgehoben.

Sanktionen weiter aufgehoben

Putin und Erdogan einigten sich nun auf einen umfassenden Abbau der russischen Strafmassnahmen. «Wir haben uns auf eine umfassende Lösung verständigt», sagte Putin. Die Sanktionen gegen türkische Waren und Dienstleistungen würden in naher Zukunft aufgehoben.

Einen genauen Zeitraum nannte Putin nicht. Bis auf weiteres sei etwa die Einfuhr türkischer Tomaten zum Schutz russischer Produzenten verboten. Bereits bei einem Treffen der Präsidenten im März war die Einfuhr einiger Gemüsesorten wieder erlaubt. Nach Kreml-Angaben wird in naher Zukunft das Importverbot für russisches Getreide in die Türkei aufgehoben.

Auch die Zahl der russischen Touristen an der türkischen Küste sei wieder gestiegen, sagte Putin. Ein Drittel der Touristen habe in den jüngsten Ferien die Türkei besucht. Russland sei nun auch bereit, die Visa-Bestimmungen für türkische Staatsbürger zu lockern.

«Schutzzonen» ...

Ein wichtiges Thema des Treffens war auch der Bürgerkrieg in Syrien. Erdogan sprach sich für eine Durchsetzung der im Dezember vereinbarten Waffenruhe aus. Der türkische Präsident warf «manchen Parteien» vor, diesen Prozess sabotieren zu wollen.

Erdogan bezeichnete die Terrormiliz «Islamischer Staat» («IS») und das Terrornetzwerk Al-Kaida, aber auch die syrischen Kurden-Milizen der YPG als «Vampire», die sich «von Blut und Tränen» ernährten. Er forderte erneut die Einrichtungen von Schutzzonen in Syrien, die «ein Schlüssel» in den Bemühungen wären.

... oder «Zonen der Deeskalation»

Putin seinerseits sagte auf eine Frage nach möglichen Sicherheitszonen: «Wir müssen solche Mechanismen finden, die ein Ende des Blutvergiessens garantieren.» Darin stimme er mit dem türkischen Präsidenten überein und darüber habe er auch am Vorabend mit US-Präsident Donald Trump gesprochen.

Putin sprach sich für die Einrichtung von «Zonen der Deeskalation» in Syrien aus. «Wenn es eine Zone der Deeskalation gibt, werden dort unter der Bedingung keine Flugzeuge im Einsatz sein, dass von diesen Zonen keine militärische Aktivität mehr ausgeht», so der russische Präsident.

Bei den syrischen Friedensgesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana war ein von russischer Seite vorgelegter Plan im Umlauf, in den von Rebellen kontrollierten Teilen Syriens solche Zonen einzurichten. Die Rebellen zogen sich am Mittwoch wenige Stunden vor Beginn aus den Gespräche zurück; sie machten das Ende von «Bombardements auf Zivilisten» zur Vorbedingung für eine Rückkehr an den Verhandlungstisch. (sda/dpa/afp)

Alles rund um Putin

Wie Putin den Nationalismus entdeckte – und was das für den Westen bedeutet

Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb er der gefährlichste Mann der Welt ist

Link zum Artikel

Cold War reloaded: Wenn Blicke töten könnten

Link zum Artikel

Putin und Trump haben je einen Neuen – und mit denen wird's jetzt richtig gefährlich

Link zum Artikel

Wirtschaftskrieg mit Russland: Wie stark ist Putins neue Rote Armee?

Link zum Artikel

Können wir uns die Amerika-Hasser noch leisten?

Link zum Artikel

Warum gibt es immer noch Linke, die Putin feiern?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Alles rund um Putin

Wie Putin den Nationalismus entdeckte – und was das für den Westen bedeutet

97
Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb er der gefährlichste Mann der Welt ist

268
Link zum Artikel

Cold War reloaded: Wenn Blicke töten könnten

19
Link zum Artikel

Putin und Trump haben je einen Neuen – und mit denen wird's jetzt richtig gefährlich

74
Link zum Artikel

Wirtschaftskrieg mit Russland: Wie stark ist Putins neue Rote Armee?

5
Link zum Artikel

Können wir uns die Amerika-Hasser noch leisten?

6
Link zum Artikel

Warum gibt es immer noch Linke, die Putin feiern?

13
Link zum Artikel

Alles rund um Putin

Wie Putin den Nationalismus entdeckte – und was das für den Westen bedeutet

97
Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb er der gefährlichste Mann der Welt ist

268
Link zum Artikel

Cold War reloaded: Wenn Blicke töten könnten

19
Link zum Artikel

Putin und Trump haben je einen Neuen – und mit denen wird's jetzt richtig gefährlich

74
Link zum Artikel

Wirtschaftskrieg mit Russland: Wie stark ist Putins neue Rote Armee?

5
Link zum Artikel

Können wir uns die Amerika-Hasser noch leisten?

6
Link zum Artikel

Warum gibt es immer noch Linke, die Putin feiern?

13
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • äti 03.05.2017 18:44
    Highlight Highlight Na, dann freuen wir uns auf die sofortige Einführung von Schutzzonen und Deeskalationszonen. Tipp: könnten diese Zonen nicht gleich ganz Syrien umfassen?
  • Stachanowist 03.05.2017 18:25
    Highlight Highlight 2. Kaukasus. Russland fürchtet ein weiteres Erstarken des politischen Islams im Kaukasus, Erdogan steht für eine solche Staatsform.

    3. Berg-Karabach. Russland unterstützt in diesem Konflikt die armenische, die Türkei die aserbaidschanische Seite.

    Aus diesen Gründen ist eine strategische Allianz höchst unwahrscheinlich. Zu viele Punkte trennen die beiden Staaten fundamental.

    Was mich ausserdem überrascht: Die Reduktion von Sanktionen ist ein Zeichen von enger Freundschaft? Die EU hat null Sanktionen gegen die Türkei und hat ihr für die nächsten Jahre total 7.5mia Euro versprochen.
  • Stachanowist 03.05.2017 18:22
    Highlight Highlight "Putin und Erdogan sind wieder ein Herz und eine Seele"

    Selten so einen Quark gelesen. Da ist wohl jemand Putin und Erdogan auf den Leim gegangen, die genau diesen Eindruck erwecken möchten: Eine russisch-türkische Allianz droht. Dass eine solche enge Partnerschaft zwischen den beiden Staaten realitätsfern ist, sollte eigentlich augenscheinlich sein:

    1. Syrien. Die von Erdogan gehasste Kurdenorganisation YPG hat in Moskau ihr Kontaktbüro und wird wohl bald vom russischen Militär ausgebildet.

    http://www.aljazeera.com/news/2017/03/russia-strikes-deal-syrian-kurds-set-base-170320142545942.html

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

Matteo war ein Schweizer Geschichtsstudent, bevor er sich der kurdischen Revolution in Rojava anschloss. Er fürchtet den Untergang der Kurden mehr als den Tod.

Matteo ist nicht Ihr echter Name. Wie heissen Sie richtig? Hier in Rojava sind unsere Geburtsnamen bedeutungslos. Wir bekommen neue Namen. Ich möchte aber weder den Namen, den ich hier trage noch meinen richtigen Namen preisgeben.

Warum? Ich habe unter anderem als Sanitäter gearbeitet und auch verwundete IS-Kämpfer medizinisch versorgt. Darunter solche, die ursprünglich aus Europa stammten. In den vergangenen Wochen gelang vielen von ihnen die Flucht aus den Gefängnissen. Einige werden jetzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel