International
USA

US-Richter erlaubt Milliarden-Klage gegen McDonald's

US-Richter erlaubt Milliarden-Klage gegen McDonald's

21.09.2022, 03:12
Mehr «International»

Ein US-Bundesrichter hat eine Milliarden-Klage gegen die Fastfoodkette McDonald's wegen diskriminierender Werbepraktiken zugelassen.

A McDonald's sign is shown in Philadelphia, Monday, April 26, 2021. McDonald
McDonald's hat eine Milliarden-Klage am Hals.Bild: keystone

Der afroamerikanische Medienunternehmer Byron Allen wirft McDonald's ein rassistisches Vertragsverfahren bei der Schaltung von Anzeigen vor. McDonald's Anwältin Loretta Lynch erklärte hingegen, bei Allens Beschwerde gehe es um Einkommen, nicht Hautfarbe.

Allen, dem die Entertainment Studios Networks sowie die Weather Group gehören, verlangt 10 Milliarden Dollar Schadensersatz. In einer bereits im Mai 2021 eingereichten Klage wirft er McDonald's vor, ein zweistufiges, auf Hautfarbe basierendes System etabliert zu haben, dass ihn vom normalen Anzeigenmarkt ausschliesse.

Im Dezember hatte ein Richter die Klage mit der Begründung abgewiesen, die Anschuldigungen seien nicht ausreichend belegt. Nach einigem rechtlichen Hin und Her lehnte derselbe Richter am Freitag jedoch eine Forderung der Fastfood-Kette ab, die Klage abzuweisen und liess sie damit zu. (saw/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Partner geht im McDonald's auf die Knie – und wird komplett zur Sau gemacht
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Kommissar Rizzo
21.09.2022 07:25registriert Mai 2021
Wieder so ein völlig unnützer Artikel. Wie wäre es mit ein paar Informationen zum eigentlichen Inhalt resp. der Grundlage der Klage?
920
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jep.
21.09.2022 06:45registriert Januar 2022
"...auf Hautfarbe basierendes System etabliert zu haben, dass ihn vom normalen Anzeigenmarkt ausschliesse."

, das ihn... ausschliesse.
390
Melden
Zum Kommentar
avatar
NotWhatYouExpect
21.09.2022 08:24registriert April 2017
Aha jetzt bin ich schlauer...
300
Melden
Zum Kommentar
9
Britische Konservative wollen Sunak-Nachfolger bis November finden
Nach der Niederlage bei der britischen Parlamentswahl wollen die konservativen Tories bis November ihren neuen Parteichef oder ihre neue Parteichefin finden.

Der bisherige Parteivorsitzende, Ex-Premierminister Rishi Sunak, bleibe bis dahin übergangsweise im Amt, meldete die britische Nachrichtenagentur PA. Nominierungen sollen bis zum Montagnachmittag eingehen können.

Zur Story