International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ethan Nickerson, 26, is seen in an undated picture released by the Highlands County Sheriff's Office in Sebring, Florida.  Nickerson was arrested on Monday after using a large knife to hold Cheryl Treadway and their three children hostage, said Highlands County sheriff's spokeswoman Nell Hays.  Treadway wrote a message in her online pizza order that she was being held hostage and needed someone to call 911, authorities said.  REUTERS/Highlands County Sheriff's Office/Handout   FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS

Der 26-Jährige bedrohte seine Partnerin mit einem Messer.  Bild: HANDOUT/REUTERS

Geiselnehmer lässt seine Geisel Pizza bestellen – Diese bestellt gleich noch die Polizei ins Haus



Durch eine Pizzabestellung mit einem versteckten Notruf hat eine Frau im US-Staat Florida sich und ihre drei Kinder aus der Gewalt eines Geiselnehmers befreit. Ihr mit einem grossen Messer bewaffneter Partner hatte ihr nach einem Streit das Handy weggenommen, heisst es im Polizeibericht aus Sebring in der Nähe von Orlando.

Schliesslich überzeugte sie den 26-Jährigen, eine Pizza für die hungrigen Kinder zu bestellen, berichtete der Sender ABC am Mittwoch. Zu ihrer Online-Bestellung einer kleinen Salami-Pizza fügte sie als Kommentar hinzu: «911hostage help!» (117 Geisel Hilfe!).

Die Pizza-Lieferanten hätten nicht einen Moment gezögert und sofort die Polizei alarmiert. Das Opfer empfing die Beamten mit ihrem kleinen Kind im Arm vor dem Haus und wurde in Sicherheit gebracht. Der Geiselnehmer stellte sich kurz darauf und wurde festgenommen. Er muss sich nun wegen schwerer Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Strafvereitelung verantworten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Supreme-Court-Richterin und US-Justiz-Ikone Ruth Bader Ginsburg verstorben

Die US-amerikanische Justiz-Ikone Ruth Bader Ginsburg ist tot. Die älteste Richterin am höchsten Gericht der Vereinigten Staaten, dem Supreme Court, starb am Freitag im Alter von 87 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, wie das Gericht in Washington mitteilte.

Sie starb demnach im Kreis ihrer Familie. Der Supreme Court hat eine prägende Rolle für die Gesellschaft und Politik in den USA. Das Gericht verhandelt hoch umstrittene Themen wie Abtreibung, Waffenrecht, Gleichberechtigung und …

Artikel lesen
Link zum Artikel