DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

George H.W. Bush (91) wirft «first pitch» – aus dem Rollstuhl und zwei Meter Entfernung



Der 41. Präsident der USA und Begründer der Bush-Dynastie, George H.W. Bush, warf am Samstag den traditionellen ersten Pitch beim PlayoffSpiel der Houston Astros gegen die Kansas City Royals. Seine Gesundheit und sein fortgeschrittenes Alter erlaubten es ihm allerdings nicht, dies wie üblich vom Pitcher-Hügel aus zu tun. 

Stattdessen versuchte er sich vom Rollstuhl aus, der wenige Meter vor dem Catcher aufgestellt worden war. Hinter him stand seine Frau Barbara an einer Gehhilfe. Der Ball setzte einmal am Boden auf und landete dann im Handschuh des Catchers.

1992 gings noch besser

abspielen

YouTube/MLB

Auch Sohn George W. kanns

abspielen

YouTube/jim hoft

Obama kann's nicht so gut

abspielen

YouTube/cjk002

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Nahost-Experte: «Eine dritte Intifada ist nicht auszuschliessen»

Die Situation zwischen Israelis und Palästinensern eskaliert erneut. Nahost-Experte Hans-Lukas Kieser sagt im Interview, wie Ministerpräsident Netanjahu von den jüngsten Ereignissen profitiert und was jetzt eine dritte Intifada verhindern kann.

Eine Verkettung von Ereignissen führte dazu, dass der Konflikt zwischen Israel und palästinensischen Gebieten wieder aufgeflammt ist. Können Sie einen Überblick geben, wie es dazu kam?Hans-Lukas Kieser: In den vergangenen Wochen hatte die israelische Polizei in der Altstadt von Jerusalem diverse Plätze abgesperrt, auf denen sich muslimische Anwohner während des Ramadans normalerweise treffen. Das führte dazu, dass die Muslime ihren Ramadan nicht so feiern konnten, wie sie es …

Artikel lesen
Link zum Artikel