International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heute starten die Impeachment-Hearings: Was du wissen musst



Light shines from inside the U.S. Capitol dome in Washington, late Tuesday, Nov. 12, 2019. The public impeachment inquiry hearings set to begin Wednesday will pit a Democratic attorney who built his reputation as a federal mob and securities fraud prosecutor against a GOP House Oversight investigator who helped steer some of the most notable probes of the Obama administration. (AP Photo/Patrick Semansky)

Im Kapitol geht es heute rund. Bild: AP

Vor dem Beginn der öffentlichen Zeugenbefragungen im Rahmen der Untersuchung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident Donald Trump haben die US-Demokraten eine Liste mit acht weiteren Zeugen vorgelegt.

Das Politspektakel rund um die Ukraine-Affäre des US-Präsidenten beginnt am Mittwoch mit der öffentlichen Anhörung des Geschäftsträgers der US-Botschaft in Kiew, William Taylor (watson berichtet live ab 16 Uhr).

Im Laufe des Tages wird zudem der stellvertretende Staatssekretär im US-Aussenministerium, George Kent, befragt.

FILe - In this Oct. 22, 2019, file photo Ambassador William Taylor, is escorted by U.S. Capitol Police as he arrives to testify before House committees as part of the Democrats impeachment investigation of President Donald Trump, at the Capitol in Washington. (AP Photo/J. Scott Applewhite, File)
William Taylor

William Taylor Bild: AP

Am Freitag wird die frühere US-Botschafterin Marie Yovanovitch öffentlich vor dem Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses aussagen.

epa07914439 Former US ambassador to Ukraine, Marie Yovanovitch (C) departs the US Capitol in Washington, DC, USA, 11 October 2019. Ambassador Yovanovitch testified for about nine hours to investigators of three House committees conducting an impeachment inquiry centered on US President Donald J. Trump.  EPA/SHAWN THEW

Marie Yovanovitch Bild: EPA

In der kommenden Woche folgen unter anderem Anhörungen der Beraterin von Vize-Präsident Mike Pence, Jennifer Williams, des zurückgetretenen US-Sondergesandten in Kiew, Kurt Volker, sowie des Russland-Beauftragten im Weissen Haus, Tim Morrison.

Zeugenbefragungen

Alle acht Zeugen wurden bereits hinter verschlossenen Türen von den Abgeordneten des Geheimdienstausschusses befragt. Die Untersuchung der demokratischen Abgeordneten dreht sich um Trumps Versuche, die Ukraine zu Ermittlungen gegen den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Joe Biden und dessen früher für eine ukrainische Gasfirma tätigen Sohn zu drängen.

A television camera shows the hearing room where the House will begin public impeachment inquiry hearings Wednesday, during camera preparations on Tuesday, Nov. 12, 2019, on Capitol Hill in Washington. With the bang of a gavel, House Intelligence Committee Chairman Adam Schiff will open the hearings into President Donald Trump's pressure on Ukraine to investigate Democratic rival Joe Biden's family. (AP Photo/Jacquelyn Martin)

Bild: AP

Die Demokraten sehen darin einen gravierenden Amtsmissbrauch mit dem Ziel, sich Material über seinen möglichen Herausforderer bei der Wahl 2020 zu beschaffen.

Die Demokraten teilten mit, alle republikanischen Anfragen, «die sich im Rahmen der Amtsenthebungsuntersuchung bewegen», würden bei den Ermittlungen berücksichtigt. Weitere Details nannte die Partei nicht.

Hitzige Anhörungen zu erwarten

Bei den öffentlichen Anhörungen dürfte es hitzig hergehen. Die Republikaner sind entschlossen, die Zeugen als Trump-Gegner darzustellen. In einer Rede in New York am Dienstag warf der US-Präsident den Demokraten erneut vor, eine «Hexenjagd» gegen ihn zu veranstalten. Diese würde aber «ins Nirgendwo führen», sagte Trump. «Macht euch keine Sorgen».

Tatsächlich gilt eine Amtsenthebung Trumps als unwahrscheinlich. Zwar wollen die Demokraten, die eine Mehrheit im Repräsentantenhaus halten, noch vor dem Jahreswechsel eine Anklage gegen Trump beschliessen. Das Amtsenthebungsverfahren findet dann aber im Senat statt, den Trumps Republikaner kontrollieren. (aeg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Impeachment Titel von Philipp Löpfe

Trumps «Impeachment» erklärt:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Kinder ihre Eltern vor dem Verschwörungswahn retten wollen

In einem Online-Forum geben sich Angehörige Tipps, wie sie ihre Liebsten vom Verschwörungswahn wegbringen.

Wenn die eigenen Kinder eine Internetsperre für die Eltern verhängen, dann klingt das nach verkehrter Welt. Doch über solche und ähnliche Tricks diskutieren derzeit viele Jugendliche auf der Social-Media-Plattform Reddit. In der Gruppe «QAnonCasualties» tauschen sich über 100'000 Mitglieder darüber aus, was sie gegen den Verschwörungswahn ihrer Eltern tun können. Insbesondere wenn sie den Mythen der QAnon-Bewegung verfallen sind.

Die QAnon-Gläubigen sind davon überzeugt, dass es eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel