DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jep, dieser Mann hier ist Barack Obama – und ja, er trägt sein Cap tatsächlich nach hinten

02.02.2017, 01:4202.02.2017, 13:55

Seit knapp zwei Wochen ist Barack Obama nicht mehr im Amt. Nach acht Jahren als US-Präsident hat er seinen Job an Donald Trump weitergegeben. Nun lässt es sich der 55-Jährige erst einmal richtig gut gehen. 

Auf Twitter sind Fotos aufgetaucht, die Obama zusammen mit seiner Frau im Ferien-Look zeigen. Während Michelle mit einem lässigen Zöpfchen, Strohhut und Latschen unterwegs ist, hat Obama zum Baseball-Cap gegriffen. Und siehe da: Er trägt es sogar nach hinten. 

Ist das überhaupt noch in?

Auch auf den Fotos zu sehen: Milliardär Richard Branson, dem die Privatinsel Necker Island gehört. Und genau dort machen die Obamas nun Urlaub. 

Eine Übernachtung in Bransons Anlage soll angeblich über 75'000 Franken kosten. Gut möglich, dass der Ex-Präsident und seine Frau jedoch eingeladen wurden. Schon während Obamas Amtszeit hatte sich Branson als Unterstützer des Demokraten geoutet.

Und so ganz nebenbei: Neben Obama mit umgedrehtem Baseball-Cap kann jeder Travel-Blogger einpacken – einen besseren Werbeträger für dein Feriendomizil findest du nirgends. 

Und so sieht die Privatinsel aus, auf der die Obamas gerade weilen:

1 / 15
Necker Island - die Obamas in den Ferien
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(cma)

Ganz abschotten wollte sich Barack Obama dann doch nicht ....

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Gasosio
02.02.2017 05:29registriert Oktober 2015
Ob man seine Ansichten teilte oder nicht: Obama war einfach cool.
24018
Melden
Zum Kommentar
avatar
DerRaucher
02.02.2017 02:16registriert Januar 2016
Nicht mal zwei Wochen her das er abtrat, und es kommt einem unter Trump schon vor wie 2 Jahre..
20521
Melden
Zum Kommentar
avatar
rodolofo
02.02.2017 08:06registriert Februar 2016
Nice Holiday!
Dass die Obamas eine abgeschottete Privat-Insel für ihre Erholung nutzen, ist mir bei den Schwärmen von Paparazzi, die ständig und überall mit ihren Kameras und Lauschmikrophonen Jagd machen auf Prominente (und dank denen wir jetzt auch die atemberaubende Neuigkeit erfahren haben, dass doch Barak Obama sein Baseball-Käppi tatsächlich nach hinten gerichtet auf seinem Kopf getragen hat, als er zusammen mit seiner Frau Michelle auf der Insel ankam!) nur allzu verständlich.
Zum Glück werde ich nicht von solchen Sensationslüsternen Schmeissfliegen verfolgt, sondern bin selber eine...
909
Melden
Zum Kommentar
17
Hürde für Bidens Klimaagenda: Gericht zeigt Umweltbehörde Grenzen auf

Rückschlag für US-Präsident Joe Biden im Kampf gegen den Klimawandel: Das höchste US-Gericht hat die Fähigkeit der Regierung geschwächt, ihre Umweltpolitik voranzutreiben. Der Supreme Court entschied am Donnerstag in Washington, dass es nicht zu den Befugnissen der US-Umweltbehörde Epa gehöre, weitreichende Regeln und Vorschriften für Treibhausgasemissionen festzulegen. Hintergrund ist eine Klage der Kohlelobby. Der Fall nahm vor Jahren mit einem Gesetz der Regierung von Präsident Barack Obama seinen Anfang, das aktuell so gar nicht mehr in Kraft ist.

Zur Story