DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frau in Colorado von Bärenfamilie getötet

05.05.2021, 05:43
Ein Grizzly
Ein Grizzly Bild: keystone

Eine Frau aus Colorado (USA) ist einer Bärenattacke zum Opfer gefallen. Der verstümmelte Körper der 39-jährigen Laney Malavolta war in der Nähe der Stadt Durango von ihrem Freund gefunden worden.

Der Freund hatte sich auf die Suche gemacht, nachdem die beiden Hunde des Paares nach einem Spaziergang alleine zurückgekommen waren. Die Frau wies mehrere Bisswunden auf und am Tatort wurde Kot der Tiere gefunden. Wildhüter schläferten daraufhin eine Bärin und ihre zwei Jungen ein.

Im Verdauungstrakt der Bärin und eines ihrer Jungen wurden bei den Untersuchungen menschliche Überreste gefunden. In Colorado leben rund 19'000 Schwarzbären. Tödliche Attacken auf Menschen sind extrem selten. Seit 1960 sind nur vier dokumentiert. (sda/reuters)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sarkasmusdetektor
05.05.2021 09:56registriert September 2017
Ein Bild eines Grizzlys bei einer Story über Schwarzbären...?
520
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dave1974
05.05.2021 08:42registriert April 2020
Seit 60 Jahren 4 Fälle und daneben die Story, welche zu 3 Attacken auf Asiaten innert 3 Tagen führt.
Bin grad etwas sprachlos, aber nicht wegen den Bären.
427
Melden
Zum Kommentar
avatar
M&M
05.05.2021 10:10registriert März 2016
Ich verstehe nicht, warum die Bären dann eingeschläfert werden. Sie sind eben wilde Tiere und wenn sie in ihrem eigenen Revier töten, dann ist das für sie normal.
Aber es ist natürlich traurig, dass die junge Frau getötet wurde.
4012
Melden
Zum Kommentar
20
Menstruationsartikel in Schottland ab Montag kostenlos zugänglich

Knapp zwei Jahre nach einer weltweit einzigartigen politischen Entscheidung sind in Schottland ab Montag Menstruationsartikel gratis verfügbar. Der kostenlose Zugang sei «grundlegend für Gleichheit und Würde».

Zur Story