International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die 9 unglaublichsten Aussagen der US-Präsidentschafts-Kandidaten beim ersten TV-Duell (und ja, mehr als die Hälfte ist von Trump, aber einer übertrumpft sie alle)

Die Republikaner haben ihr erstes TV-Duell gefochten. Was dabei teilweise aus den Mäulern der Kandidaten kam, ist kaum zu glauben. Eine Auswahl.



Donald Trump: «Nur Rosie O'Donnell.»

abspielen

Donald Trump antwortet auf die Frage, warum er die Figuren der Kandidatinnen von «The Apprentice» kritisiert und die Frauen «fat pig» genannt habe: Nur Rosie O'Donnell.  YouTube/Running Tv 09

Donald Trump: «Ich habe keine Zeit für politische Korrektheit.»

abspielen

Nach der Rosie-O'Donnell-Beleidigung fährt Trump fort: «Dieses Land hat ein Problem mit politischer Korrektheit.» Er habe keine Zeit dafür. YouTube/Fox News

Donald Trump: «Wir müssen eine Mauer bauen. Und zwar schnell.»

abspielen

Trump auf die Frage, ob er Beweise dafür habe, dass die Regierung Mexikos illegale Immigranten nach Amerika sende (was Trump behauptet hatte). YouTube/Fox News

Donald Trump: «Unsere Spitzenpolitiker sind dumm.»

abspielen

Weiter sagt Trump, die Spitzenpolitiker, alle Politiker, seien zu dumm, um etwas gegen die illegale Immigration zu unternehmen. YouTube/Fox News

Donald Trump: «Ich habe mich in vielen Dingen entwickelt. Und wisst ihr wer auch? Ronald Reagan.»

abspielen

Trump auf die Frage, wann er eigentlich Republikaner geworden sei, weil er in der Vergangenheit mehrmals Standpunkte vertreten hatte, die eher Demokraten vertreten würden. YouTube/Fox News

Als Sieger in der Kategorie «die dümmsten Antworten» ging aber Mike Huckabee hervor. Seine Aussage: «Der Zweck des Militärs ist, Leute zu töten und Sachen kaputtzumachen.»

abspielen

Huckabee sagt auf die Frage, wie er damit umgehen würde, wenn das Militär Transgender-Soldaten akzeptiere: «Das Militär ist kein soziales Experiment. Der Zweck des Militärs ist, Leute zu töten und Sachen kaputtzumachen.»  YouTube/FoxNewsInsider

Ted Cruz: «Die USA brauchen einen Präsidenten, der den Mut von Al-Sissi hat.»

Republican presidential candidate and Sen. Ted Cruz, R-Texas, speaks during the first Republican presidential debate at the Quicken Loans Arena Thursday, Aug. 6, 2015, in Cleveland. (AP Photo/John Minchillo)

Ted Cruz findet, der Präsident müsse mehr wie der ägyptische Diktator sein. Mehr dazu hier Bild: John Minchillo/AP/KEYSTONE

Marco Rubio: «Gott hat die Republikaner mit ein paar sehr guten Kandidaten gesegnet.»

abspielen

Marco Rubio nutzte seine Redezeit, gegen die Demokraten zu schiessen: Diese hätten es nicht mal geschafft, einen einzigen angemessenen Kandidaten zu finden. YouTube/dcexaminer

Bobby Jindal: «Immigration ohne Assimilation ist Invasion.»

A makeup artist touches up Louisiana Governor Bobby Jindal's nose in the midst of a commercial break at a Fox-sponsored forum for lower polling candidates held before the first official Republican presidential candidates debate of the 2016 U.S. presidential campaign in Cleveland, Ohio, August 6, 2015. REUTERS/Brian Snyder

Bobby Jindal zum Thema Immigration. Bild: BRIAN SNYDER/REUTERS

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

44
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
44Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Taeb Neged 09.08.2015 12:20
    Highlight Highlight Wenn das die US-Polit Elite ist...
    Na dann Prost!
  • Abel Emini 07.08.2015 15:34
    Highlight Highlight Meine Stimme kriegt sowieso Hillary Clinton :) ihre Fotos an diesem Abend mit berühmten Persönlichkeiten haben mehr Aufmerksamkeit erregt als diese Republikaner Show.
    • Ton 08.08.2015 04:00
      Highlight Highlight Ich werde wohl auch für Hillary abstimmen. Aber mal ehrlich, was für eine Wahl hat man denn? Demokratie ist das kaum. Schade, dass die meisten von ihrer Demokratie derart überzeugt sind, dass sie es eben so hinnehmen.
      Liebe Gruess us de Rockies
  • Angelo C. 07.08.2015 13:45
    Highlight Highlight Donald Trump fährt mir mit seiner grosskotzigen Art und seinen einfach gestrickten Redewendungen und Beleidigungen an andere republikanische Kandidaten schlecht ein. Ein reicher Schwätzer ohne allzuviel innere oder politische Substanz und menschliche Werte. Kaum anzunehmen, dass er es letztlich zum Spitzenkandidat schafft.

    Aber auch andere Reps, wie diejenigen Beiden, welche den Deal mit Iran rückgängig machen, ja die Sanktionen sogar noch verstärken wollen, auch mal kreative Sprüche auf den Weg bringen wie : "Die Demokraten führen die israelischen Juden direkt zur Ofentür!" sind derart dumme Schwätzer, dass man sich um die USA, wie um den Weltfrieden, im Falle ihres Wahlsieges echte Sorgen machen muss. Da könnten sie ja dann mit der ganzen Tea-Party gleich ihre gesamten Regierungsämter bilden 😒!

    Wenn die Reps denn gewinnen sollten, was gegen die Kandidatin Clinton ein hartes Stück Arbeit sein dürfte, dann wäre Jeb Bush m.E. mit Abstand der wählbarste republikanische Kandidat. Er gilt als wesentlich umgänglicher und moderater als sein Bruder und sein Vater, was man auch an vielen seiner Aussagen erkennen kann. Ich gehe von einem Rennen zwischen Jeb Bush und Hillary Clinton aus, wobei man da kaum eine Gewinnprognose abgeben kann.
    • Lumpirr01 07.08.2015 14:17
      Highlight Highlight sehe ich ähnlich! Aber wollen denn die Amerikaner wirklich nochmals einen Bush? Na dann Prost!
    • Angelo C. 07.08.2015 20:15
      Highlight Highlight Heute hat Donald Trump vor laufenden Kameras damit gedroht, dass er für den Fall, dass ihn seine Partei nicht zum Spitzenkandidaten nominiere, er als parteiloser Dritter kandidieren werde. Es ist zwar kaum anzunehmen, dass die REPS Donald Trump zur Nr. 1 küren, aber sie fürchten sich andererseits über den mutmasslichen Schaden den eine unabhängige Kandidatur desselben anrichten könnte. Es würden der Partei doch etliche Stimmen verloren und an Trump gehen, was wiederum die Erfolgsaussichten von Hillary Clinton begünstigen würde.

      Jedenfalls scheint bereits jetzt eine spannende Wahlperiode angesagt 😐!
  • Noach 07.08.2015 11:30
    Highlight Highlight Das darf doch alles nicht wahr sein.Dieses Gruselkabinett ist fast nicht zu Toppen.Gibt es in diesem Land keine besseren Leute?Natürlich schon aber eben nicht mit den Taschen voller Geld die es im Amerikanischen Wahlkampf braucht.Jetzt muss der Obergauner in Russland nur warten welcher Oberschurke,gewinnt.Die Amis und die Welt werden sich noch nach Obama zurücksehnen,armes Amerika.
  • Asmodeus 07.08.2015 11:15
    Highlight Highlight Das Schockierende ist nicht, dass diese Politiker so einen Stuss erzählen.

    Das Schockierende ist, dass solche Politiker über das, noch, stärkste Militär der Erde entscheiden.
    • 1337pavian 08.08.2015 03:46
      Highlight Highlight Das stärkste Militär - sind du und ich.

      Lass dir nicht in's Gehirn scheissen! ; )
  • DerWeise 07.08.2015 10:48
    Highlight Highlight Neben den Republikanern sehen unsere ach so radikalen SVP-Bauern aus wie Demokraten. Die Republikaner haben keine Chance. Ich hoffe nur Bernie Sander schaffts und nicht die Wallstreet-Muse Clinton...
    • exeswiss 07.08.2015 11:58
      Highlight Highlight also die aussagen könnten ähnlicher nicht sein.
    • DerWeise 07.08.2015 12:04
      Highlight Highlight Z.B.?
    • exeswiss 07.08.2015 12:50
      Highlight Highlight statt mexikaner ex jugoslawen, mauer bauen ist die gleiche parole, political correctness sieht man in kristallnacht posts, statt alle politiker sind dumm halt bloss die linken, nur beim sexismus kann ich mich leider gerade an kein beispiel erinnern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nick Name 07.08.2015 10:09
    Highlight Highlight Ich sag nur: Remo http://www.watson.ch/!367981655 for US-Präsident!
    3 gute Gründe dafür:
    1. passt er vom Habitus her perfekt!
    2. ist er immer noch vernümftiger als die oben vorgestellten Gesellen!
    3. nun, er wäre dann nicht mehr hier. (Ist eigentlich die Hauptsache.)
    • Triumvir 07.08.2015 10:42
      Highlight Highlight Da er nicht in den USA geboren ist und somit auch keine amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt. Erübrigt sich dein Vorschlag. (Ja, ich weiss, dass mein Kommentar als ziemlich klugscheisserisch zu qualifizieren ist ;-P)
    • 1337pavian 08.08.2015 04:06
      Highlight Highlight "Vernümftig" <----- nice! ; 9
  • pd90 07.08.2015 09:33
    Highlight Highlight Zum Glück leben wir in der Schweiz...
    • 1337pavian 08.08.2015 04:07
      Highlight Highlight Ich wohne auch hier. Trotzdem, leben ist was anderes...

      Denk mal drüber nach, Akkordnachbeter.
    • pd90 08.08.2015 11:38
      Highlight Highlight Mach dich nicht lächerlich... Warst du schon mal in den Staaten? Wenn ja, hoff ich, dass dir all die Obdachlosen (ja, in Hawaii ganze Parks voll!) aufgefallen sind. Spricht z.B. für ein super Sozialsystem! Ja, in der Schweiz ist nicht alles perfekt, aber trotzdem finden Leute wie du immer etwas, dass ihnen nicht passt, vielleicht mal deine Lebenseinstellung überdenken (oder Novartis/Roche unterstützen..).
    • 1337pavian 08.08.2015 14:25
      Highlight Highlight Du bist dir zu sicher darüber, dass Lebensqualität mit Reichtum korreliert. Da kannst du ziemlich lange mit irgendwelchen logischen Annahmen argumentieren, ich habe meine Informationen aus erster Hand. "Qualitativ", ohne Zahlenaugenwischerei.
      Verbuddel dich doch bitte nicht zu tief in der Statistik.
  • Frausowieso 07.08.2015 09:12
    Highlight Highlight Das wirklich traurige ist ja, dass diese Aussagen auch in der Schweiz Applaus ernten würden. Die Kandidaten müssten einfach ein nettes Sennekütteli anziehen und der Sünnelisekte beitreten. Die Aussagen unterscheiden sich ja nicht wirklich von denen der Volchspartei. Ich kann sogar verstehen, dass dies bei vielen Leuten zieht.
    • DerWeise 07.08.2015 11:01
      Highlight Highlight So ein Unsinn! Deine Abneigung gegen die Sünnelis (die ich teile) in Ehren, aber das ist vollkommen übertrieben und darüber solltest du froh sein.
      In der SVP gibts keine (Chicken-)Hawks, das puure Gegenteil. Krankenkasse ist unbestritten, Klimaleugner gibts auch kaum, Kreationisten auch nicht, im Vergleich zu den Reps, sind viele SVP'ler sogar ziemlich grün....
    • Asmodeus 07.08.2015 11:18
      Highlight Highlight Krankenkasse unbestritten?

      Sehe ich etwas anders. Die SVPler und ihre Anhänger werden nicht müde die Leistungen der Krankenkasse reduzieren zu wollen.

      Abtreibungen? Nein
      Teure Krebsmedikamente? Nein

      Wenn es nach den Sünnelis ginge müsste jeder Schweizer bei der Krankenkasse einen Selbstbehalt von 25 000 CHF haben.
    • DerWeise 07.08.2015 11:27
      Highlight Highlight Es gibt einen Unterschied zwischen Reps, die als Ganzes ihren Pro-Life-Mist zum Zentrum ihres politischen Handels machen und ein paar einzelne Alt-SVP die Abtreibungen nicht mögen, aber die Klappe halten, weil sie nicht mal in ihrer Partei eine Mehrheit hat...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triumvir 07.08.2015 08:54
    Highlight Highlight Kann sich ernsthaft irgend ein Amerikaner jemanden wie Trump oder Huckabee als Oberbefehlshaber der mächtigsten Armee der Welt vorstellen!? Also allein diese Vorstellung ist absolut absurd.
    • posti 07.08.2015 09:19
      Highlight Highlight Ich befürchte Ja :S
    • saukaibli 07.08.2015 10:16
      Highlight Highlight Als Gegenpol zu Putin würde ein Kandidat wie Trump doch irgendwie passen. Dann könnten wir uns wenigstens sicher sein, dass der dritte Weltkrieg bald ausbrechen würde. Zwei narzistische Idioten an der Spitze der zwei grössten Armeen, gruselige Vorstellung.
    • 1337pavian 08.08.2015 04:14
      Highlight Highlight Dass du in "an der Spitze der zwei grössten Armeen" den Plural nicht durchziehst ist eine pazifistische Aussage.
      Prädikat löblich.
  • amade.ch 07.08.2015 08:39
    Highlight Highlight Wir können über diese Deppen lachen. Natürlich. Aber wir sollten nicht vergessen, dass einer von ihnen realistische Chancen hat, der neue President zu werden.
  • saaam 07.08.2015 08:36
    Highlight Highlight Das Traurige ist wohl, dass sie von vielen Amerikanern auch noch Applaus für solche Aussagen ernten werden.
  • Zeit_Genosse 07.08.2015 08:33
    Highlight Highlight Und alle sprechen von (und schreiben über) Trump....
    Ob das anhält und ob man mit Lärm alles andere übertönen kann.
    Der Weg ist noch sehr lang...
  • KAMPFPANZER 07.08.2015 08:28
    Highlight Highlight Also ich wäre für Sepp Blatter als neuer US-Präsident. Selbst er ist noch vernünftiger als diese tollen auf-mich-aufmerksam-machen-wollen-ich-bin-eh-der-beste Typen.
  • Chili5000 07.08.2015 08:15
    Highlight Highlight Was Mike Huckabee da von sich gegeben hat stimmt schon, nur nicht im Kontext mit den Transgender-Soldaten. Das Militär hat bis jetzt immer Menschen getötet und dinge Kaputt gemacht.
    • Asmodeus 07.08.2015 08:21
      Highlight Highlight Zum Sachen reparieren gibt's den Zivilschutz
    • qumquatsch 07.08.2015 08:35
      Highlight Highlight @chili: hab ich mir auch gedacht. ich sehe in der einrichtung armee dies als hauptzweck und in einem kriegsgläubigen land wie das die USA nunmal ist dürfte diese aussage nicht mal allzu krumm sein. naja ein grund mehr für mich die US politik nicht ernst zu nehmen.
    • Chili5000 07.08.2015 10:08
      Highlight Highlight @qumquatsch: Leider können wir die US Politik nicht, nicht ernst nehmen weil sie unser Leben beeinflusst ob wir nun wollen oder nicht. Ich verstehe einfach nicht wieso unsere sogenannten Alliierten, UNO/NATO nicht fähig sind gegen den IS oder das Assad Regime mit der Entschiedenheit vorzugehen wie sie in Afghanistan und im Irak einmarschiert sind (oder am Einmarsch beteiligt waren). Den IS haben wir ja auch ihnen zu verdanken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • zombie woof 07.08.2015 08:09
    Highlight Highlight Es war falsch, anzunehmen, dass Tschortsch Dabbelju nicht zu toppen wäre!

Joko und Klaas zeigen in 15 Minuten, wie dramatisch die Situation in Moria wirklich ist

Nachdem sie in der ersten Show der neuen Staffel eine Niederlage im Kampf gegen ihren Haus- und Hofsender eingefahren hatten, hatten Joko und Klaas am Dienstagabend Glück. Sie erspielten gegen ProSieben die heissbegehrten 15 Minuten Live-Sendezeit und gingen am Mittwochabend um 20.15 Uhr auf Sendung – wie immer, ohne vorher zu verraten, was die Zuschauer erwartet. Wie schon in der Vergangenheit nutzten sie ihre 15 Minuten wohlüberlegt. Doch das Hinschauen fiel einem nicht leicht, denn es …

Artikel lesen
Link zum Artikel