DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 6
Mini-Katrina flutet New Orelans
quelle: ap/nola.com/the times-picayune / brett duke
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Mini-Katrina» überflutet New Orleans 



Land unter in New Orleans. Nach heftigen Regenfällen sind am Wochenende Teile der Jazzmetropole im US-Staat Louisiana überflutet worden. Zahlreiche Strassen waren unpassierbar. Menschen wateten durch knie- bis hüfthohes Wasser.

Hunderte Autos blieben nach Schätzungen von Bürgermeister Mitch Landrieu stecken. Auch mehrere Restaurants standen unter Wasser. Es gab nur einige wenige Leichtverletzte , wie US-Medien berichteten.

Am Samstag fielen an manchen Orten in der beliebten Touristenstadt und Umgebung bis zu 25 Zentimeter Niederschlag - so viel, dass die Pumpenanlagen überfordert waren. Eine örtliche Nachrichtenseite zitierte eine Einwohnerin mit den Worten, es sei wie eine «Mini-Katrina» gewesen.

Sie bezog sich auf den Hurrikan «Katrina», der Ende August 2005 Dammbrüche verursacht und zu verheerenden Überflutungen in der Stadt und in nahegelegenen Gemeinden geführt hatte. Insgesamt waren durch den Sturm in Teilen der Küste am Golf von Mexiko etwa 1800 Menschen ums Leben gekommen.

Am Sonntag konnte zwar in New Orleans mit den Aufräumarbeiten begonnen werden, aber Meteorologen sagten für Montag erneut teils heftigen Regen voraus. (sda/dpa)

Das solltest du nicht verpassen:

Falsche Nummer! 9 lustige Dinge, die du machen kannst, wenn dir eine fremde Person aus Versehen eine SMS schickt

Link zum Artikel

Diese Diebe sind so doof, dass es schon fast weh tut – plus einer, der sofort alle Sympathien auf seiner Seite hat 

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nicht nachmachen: Das passiert, wenn du geschmolzenes Kupfer auf Eis giesst

Link zum Artikel

Du warst vielleicht schon im Wembley und in Dortmund – aber was dieses Stadion bietet, hast du noch nicht erlebt

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Nahost-Experte: «Eine dritte Intifada ist nicht auszuschliessen»

Die Situation zwischen Israelis und Palästinensern eskaliert erneut. Nahost-Experte Hans-Lukas Kieser sagt im Interview, wie Ministerpräsident Netanjahu von den jüngsten Ereignissen profitiert und was jetzt eine dritte Intifada verhindern kann.

Eine Verkettung von Ereignissen führte dazu, dass der Konflikt zwischen Israel und palästinensischen Gebieten wieder aufgeflammt ist. Können Sie einen Überblick geben, wie es dazu kam?Hans-Lukas Kieser: In den vergangenen Wochen hatte die israelische Polizei in der Altstadt von Jerusalem diverse Plätze abgesperrt, auf denen sich muslimische Anwohner während des Ramadans normalerweise treffen. Das führte dazu, dass die Muslime ihren Ramadan nicht so feiern konnten, wie sie es …

Artikel lesen
Link zum Artikel