International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Neues Material gegen Trump. Bild: Keystone/watson

Neue Impeachment-Enthüllung: Brechen diese Notizen Trump endgültig das Genick?



Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus haben nach eigenen Angaben weitere belastende Beweise für das bevorstehende Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat. Dabei handle es sich unter anderem um vertrauliche Telefondaten, heisst es in einer Mitteilung.

Ein Ausschnitt der Notizen wurde veröffentlicht:

Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, der Demokrat Adam Schiff, veröffentlichte Material von Parnas. Parnas und ein Kompagnon waren im Oktober in Washington festgenommen worden. Ihnen wird vorgeworfen, mit illegalen Wahlkampfspenden die Abberufung der damaligen US-Botschafterin in der Ukraine angestrengt zu haben.

Unter den von Schiff veröffentlichten Dokumenten ist unter anderem ein Brief von Giuliani, in der dieser sich in seiner Funktion als persönlicher Anwalt Trumps im Mai um ein Treffen mit dem designierten ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj bemühte. In einer handschriftlichen Notiz von Parnas steht: «Bring Selenskyj dazu, anzukündigen, dass der Biden-Fall untersucht wird.»

Darum geht es in der Ukraine-Affäre:

Die Demokraten beschuldigen Trump, Selenskyj zu Ermittlungen gegen seinen politischen Rivalen Joe Biden gedrängt zu haben, um die US-Präsidentschaftswahl 2020 zu seinen Gunsten zu beeinflussen.

Sie sehen es als erwiesen an, dass Trump von der Ankündigung solcher Ermittlungen ein Treffen mit Selenskyj im Weissen Haus und die Freigabe von Militärhilfe für die Ukraine abhängig gemacht habe. Sie werfen ihm deswegen Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen des Repräsentantenhauses vor.

Wie geht es weiter beim Impeachment?

Das Repräsentantenhaus will an diesem Mittwoch die Übermittlung der beiden Anklagepunkte gegen Trump an den Senat beschliessen. Das ist Voraussetzung für den Beginn des Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten im Senat, das in den kommenden Tagen beginnen dürfte.

Die vier demokratischen Ausschussvorsitzenden teilten mit, die neuen Beweise würden gemeinsam mit weiteren Materialien, die den Anklagepunkten zugrundeliegen, an den Senat übermittelt.

(ll/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das Impeachment-«Who is who»: Diese Zeugen treten auf

«Hassen Sie den Präsidenten?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

93
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
93Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hipster mit Leggins 15.01.2020 22:23
    Highlight Highlight Immer Artikel mit ähnlichen Titel. Jetzt witd es ernst. Das könnte die entscheidende Aussage sein etc. etc. Dabei haben heute führende Demokraten zugegeben, die Beweislage sei zu dünn. Ich will nicht Trump verteidigen, aber etwas Rralismis würde nicht schaden...
  • juergy 15.01.2020 20:09
    Highlight Highlight Was agent orange seinen Wählern u.a. versprochen ??? Drying up the swamp.... irgendwas lief da wohl schief. Der Sumpf ist tiefer denn je. Hoffentlich ziehts dem Trumpel mehr als nur die Stiefel aus..🧐
  • Töfflifahrer 15.01.2020 19:44
    Highlight Highlight Gebt es doch auf, die Republikaner werden in nicht rauswerfen. Trump könnte einen erschiessen, die Republikaner würden dem Immunität garantieren.
    Das die noch in den Spiegel schauen können 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
  • Brodius 15.01.2020 18:22
    Highlight Highlight Nein
  • Holzkopf 15.01.2020 17:59
    Highlight Highlight Bei diesem Titel habe ich ein x-faches Déjà-vu...so viel Rückgrat hat der Donald gar nicht, wie oft ihm angeblich schon "endgültig das Genick gebrochen" worden sein könnte 😉
  • LaPalomaOhe 15.01.2020 17:03
    Highlight Highlight Von Hillary sind die Amerikaner ja zum Glück verschont geblieben.
    Sorgen mache ich mir um Europa, eine EU-Vorsitzende deren Handydaten vorsätzlich gelöscht wurden und die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit korrupt ist bis ins Mark, wie wäre es denn wenn man mal den Balken im eigenen Auge bemerkt, und nicht den Splitter der Amerikaner jenseits des Atlantik.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.01.2020 21:10
      Highlight Highlight Gibts dazu auch Beweise oder bleiben das einfach nur Vermutungen?
      Ausserdem, keiner weiß, was unter Clinton passiert wäre.
      Auf die Versprechen, welche der orange Vollpfosten nicht eingehalten hat, gehe ich jetzt nicht ein. Das würde den Rahmen sprengen.
  • Forrest Gump 15.01.2020 16:29
    Highlight Highlight Der Witz ist ja, dass die Republikaner die belastenden Materialien gar nicht erst sehen wollen. Egal was da noch auftaucht, er wird nicht abgesetzt.
  • Vanessa_2107 15.01.2020 15:49
    Highlight Highlight Nein nein Trump ist noch lange nicht gewählt. Falls er dann vom Senat den Persilschein kriegen sollte, was die GOP ja vor hat und es tauchen dann weitere Beweise gegen den Irren auf? Lev Parnas Papiere sind schon mal sehr aufschlussreich. Und wenn dann die grossen Präsidentschaftsdebatten beginnen, da wird dann auffallen, wie sich seine Demenz verschlechtert hat. An seinen Rallies erzählt er immer das selbe und sonst liest er ab Teleprompter.
  • Ueli der Knecht 15.01.2020 15:31
    Highlight Highlight Die Demokraten scheinen sich zur Zeit eher auf die Frage zu fokussieren, ob der Senat überhaupt fähig ist, ein faires Verfahren durchzuführen. Das zweifeln sie an. Mit guten Gründen.

    Offenbar schafften es die Demokraten im Repräsentantenhaus, dass sich der Senat zuerst mit Verfahrensfragen bezüglich des Impeachments auseinandersetzen und sich diesbezüglich festlegen müssen, bevor sie sich dann mit dem Impeachment befassen dürfen.

    In dem Sinne geht es ihnen vielleicht gar nicht ums Impeachment, sondern die Republikaner im Senat blosszustellen und in die Ecke zu drängen.
  • P. Silie 15.01.2020 14:52
    Highlight Highlight Mal 48 Stunden abwarten und mir ein paar Analysten reinziehen, die diese Notizen und den ganzen Fall mal 'neutral' anschauen. Dann mache ich mir ein Bild.
    • Ueli der Knecht 15.01.2020 18:29
      Highlight Highlight Sprich, P.Silie liest zuerst den Einheitsbrei von Breitbart und schaut etwas Fox News, bevor er sich "seine" Meinung bildet.

      😳
    • P. Silie 15.01.2020 20:39
      Highlight Highlight @ Ueli: Falls dem so wäre, wäre es wenigstens eine Zweitmeinung, quasi ausserhalb der Bubble, was Ihnen vielleicht auch mal gut tun würde.

      Ich lese die WELT und das WSJ, die ich als neutral erachte, dazu natürlich Watson und anderes, was das linke Medienspektrum abbildet. Fox und Breitbart erscheinen nicht in meiner Browser History, ich muss Sie leider enttäuschen.
    • Cpt. Jeppesen 15.01.2020 22:17
      Highlight Highlight P.Silie: Bis in 48 Stunden wirst du so mit Blendgranaten zugeballert werden, dass du gar nicht mehr weisst wo dir der Kopf steht. Der Watson Artikel kratz gerade mal an der Oberfläche. Die Story könnte aus einem Spionagethriller stammen. Unliebsame (Antikorruptions-) Botschafterin wird auf Geheiss des Präsidenten von der Ukrainischen Mafia überwacht und mit dem Leben bedroht. Gleichzeitig erpresst der Anwalt des Präsidenten den Ukrainischen Staatschef. Im Hintergrund ziehen die Russen die Fäden und schaffen Fakten im Dombass und der Krim.
      Play Icon

      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoci 15.01.2020 14:22
    Highlight Highlight Ist zumindest ein weiter Sargnagel und kostet weitere Wähler und Unterstützer. Irgendwann reichts dann.
    Wenn sie den wirklich nochmals wählen..ist den Amis nicht mehr zu helfen.
  • ray c 15.01.2020 14:17
    Highlight Highlight mike pence kann übernehmen
  • bigbackclock 15.01.2020 13:40
    Highlight Highlight Löpfe bist du es?
  • Ninha 15.01.2020 13:13
    Highlight Highlight Wäre die Abstimmung der „Jury“ im Senat geheim, würden wahrscheinlich viele Reps für eine Abwahl stimmen.
    Aber so haben die Wenigsten genug Cojones sich gegen Trump anzulegen. Zu sehr fürchten sie ihn gegen sich aufzubringen.

    Nach all dem was bis jetzt schon veröffentlicht wurde, haben sich nur 6 Reps (nach langen Ringen) öffentlich geäussert zumindest über Zeugen abstimmen zu wollen. Nur 6 von 53 und das obwohl eine Mehrheit der Bevölkerung - sogar bei Republikanischen Wähler über 60% - Zeugen und Dokumente im Prozess sehen wollen.
    • Hoci 15.01.2020 14:38
      Highlight Highlight Die haben keine Angst vor der orangen Flasche, da stecken andere und viel mehr dahinter. Und die sind der Grund wieso er noch da ist. Jemand zwingt die Truppe zusammen zu halten. Wie hiess der Rassistische Multimilionär nochmals.. vermutlich kuschen sie vor ihm und dem Machtklüngel, sind Erpressbsr(ev. U.s.mit Hilfe Epsteins).
      Man sollte diesen korrupten skrupellosen Miliardärssumpfs la Amerika trocken legen. Dank me too wurden einge hässliche Machtmissbräuche aufgedeckt, oder angedeutet (Epstein), vermutlich ist das grosse Ganze richtig richtig übel.
  • Dieter Robert Marty 15.01.2020 13:10
    Highlight Highlight Warum wünschen Sie, dass einem (bestimmten) Menschen das Genick gebrochen wird?
  • Kaffeesatz 15.01.2020 13:05
    Highlight Highlight Ändert mein Kommentar jetzt endgültig etwas ? Ñe-in, Nop, Never, No.
    Schmeckt etwas besser, wenn es immer wieder aufgewärmt wird. Ist nur bei Spaghetti so.
    • GERTY 15.01.2020 13:55
      Highlight Highlight äh hallo, Lasagne?
    • Mattse73 15.01.2020 14:07
      Highlight Highlight äh Hallooo, Pizza? :-p
    • Auric 15.01.2020 14:28
      Highlight Highlight Jeder Eintopf!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Campino 15.01.2020 12:33
    Highlight Highlight Da wird wohl nicht mehr viel passieren bei diesem Verfahren, ausser das einmal mehr bewiesen ist was für ein Verbrecher DT in Wirklichkeit ist.

    Es kommt der Tag, da wird hoffentlich das Karma gnadenlos zuschlagen.
  • Zeitreisender 15.01.2020 12:15
    Highlight Highlight Er wird wohl eher an einem Hamberder mit Extra-Covefe ersticken als politisch zu straucheln. Im Umkehrschluss solche Vorfälle deswegen nicht mehr ans Licht zu bringen erachte ich jedoch als falsch.
  • chreischeib8052 15.01.2020 11:49
    Highlight Highlight do my ‚magic’ and cut the deal😂😅😂
  • burroamoroso 15.01.2020 11:22
    Highlight Highlight Liebe Demokraten. Überlegt mal, wer den Donald ersetzt, falls er impeached würde. Genau!
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.01.2020 12:02
      Highlight Highlight Trotzdem besser als die geistesgestörte Orange, die ihre Meinung öfters wechselt als die Unterhose.
    • Thomas B 15.01.2020 12:38
      Highlight Highlight Das kann nur die Unterhose von Trump beweisen!
    • Ninha 15.01.2020 12:57
      Highlight Highlight Pence wäre im November einfacher zu schlagen als Trump. Und bis November kann er kaum so viel Schaden anrichten wie Trump...
  • Gawayn 15.01.2020 11:00
    Highlight Highlight Ja das nennt sich die absolute Macht haben.
    Schalten und walten können, wie es einem lustig ist.

    Betrügen andauernd lügen, in die eigene Tasche wirtschaften und auch Mord.

    Trotzdem geschützt werden und mit allem straffrei davon kommen.
    Obendrein noch von Millionen, selbst für diese Schandtaten verehrt.

    Das schägt jede Karikatur...
  • Schlingel 15.01.2020 10:58
    Highlight Highlight Wie es Andrew Yang passend gesagt hat: Die Demokraten sollten sich lieber auf den nächsten Wahlkampf fokussieren, anstatt ihre Zeit und Energie in diesen Impeachment-Prozess zu investieren, welcher im Endeffekt keinerlei Auswirkungen haben wird, da die Republikaner nicht gegen Trump stimmen werden.
    • Jaklar 15.01.2020 12:01
      Highlight Highlight Mag ja auf den ersten blick stimmen. Aber wäre ich amerikaner, dann würde ich schon wert darauf legen, dass man aufzeigt und beweisst, was für ein gangster an der machtist. Man kann nicht einfach alles auf die seite schieben.
      Wer nichts weiss muss nichts machen, wer aber weiss und nichts macht, der macht sich mitschuldig.
    • Ninha 15.01.2020 13:04
      Highlight Highlight Da muss ich ausnahmsweise Yang widersprechen. Im Moment heisst es sowohl als auch!

      Auch wenn mittlerweile auch dem hoffnungslosesten Optimisten (🙋🏻‍♀️) klargeworden ist, dass Trump nicht abgewählt wird, so geht es bei diesem Prozess auch um‘s Prinzip.
      Niemand steht über dem Gesetz und der Verfassung.

      Mit diesem Prozess muss jeder Farbe bekennen und sich in 20 Jahren dafür erklären müssen wieso er einen klar korrupten Präsidenten gestützt hat.
    • Vanessa_2107 15.01.2020 15:35
      Highlight Highlight Schlingel -genau, was passiert, wenn Trump ohne Zeugen im Senat freigesprochen wird (das hat die GOP ja vor) und plötzlich gibt es Hieb- und stichfeste Beweise gegen DT? Die Papiere von Lev Parnas lassen Pompeo und Trump nicht gut aussehen.
  • runthehuber 15.01.2020 10:52
    Highlight Highlight Iu ar ä driimer
  • Gipfeligeist 15.01.2020 10:40
    Highlight Highlight Die Notizen lesen sich ja wie ein schlechtes Mafiosi-Drehbuch...

    Seite 3: "get rid of Lenny Davis (nicely!)"
    Davis war Verteidiger von Michael Cohen im Prozess um Aussagen über Trump. Vielleicht konnte im Gericht wichtiges verschwiegen werden. Aber warum wundert mich das noch...
    • lesenderr 15.01.2020 11:55
      Highlight Highlight Ee schreibt noch nicht mal den Namen korrekt, der Herr heisst "Lanny".
  • Gonzolino_2017 15.01.2020 10:37
    Highlight Highlight „... weitere belastende Beweise ...“ ?

    Brechen diese Notizen Trump endgültig das Genick?

    Antwort: Nein (Auch wenn sich das Watson so sehr wünscht)
    • Jaklar 15.01.2020 12:03
      Highlight Highlight Vielleicht nicht beim impeachment, aber vielleicht gehen bei der nächsten wahl einige weniger zur wahl für trump. Einfach weil jetzt bewiesen ist, dass er ein gauner ist.
    • FaLa02 15.01.2020 13:28
      Highlight Highlight Nö ich glaube das war schon vorher klar.....

      Aber vielleicht sollten einige mehr zur Wahl gehen,......gegen Trump.
  • DocShi 15.01.2020 10:36
    Highlight Highlight Das Hauptproblem ist, dass die normale Bevölkerung andere Sorgen hat als das. Vornehmlich essentielle.
    • Wiedergabe 15.01.2020 12:04
      Highlight Highlight Mir scheint, dieselben Leute, denen Politik egal ist und sich nullkommagarnichts politisch engagieren sind genau diejenigen, die am Ende am lautesten gegen "die in Bern" oder halt den bösen "Sumpf in Washington" motzen.
      Scheint mir ein sehr kurzsichtiger Kommentar von ihnen.
    • DocShi 15.01.2020 14:39
      Highlight Highlight @Wiedergabe, dies hat ein 71jähriger Experte gesagt in einem Interview das ich gelesen habe.
      Wenn ich dieses finde, poste ich einen link dazu.
      (Und ja, es war ein USA- Kenner. Leider ist mir der Name entfallen)
  • Jacques #23 15.01.2020 10:29
    Highlight Highlight Es wäre großartig, würde Trump während Davos des Amtes enthoben 😇 wird der WEF Besuch cxl, dann wackelt Trump so richtig.
    • Hans Jürg 15.01.2020 11:02
      Highlight Highlight Noch schöner wäre es, wenn er dann vor laufenden Kameras von der Kantonspolizei Graubünden verhaftet und abgeführt würde.
      Es ist ja schon äusserst befremdlich, dass offenbar Kriminelle in der Schweiz ungehindert ein- und ausreisen können, wie es ihnen passt.
      Da sollte Frau Martullo-Blocher doch endlich mal ein Zeichen setzen und etwas gegen diese Kriminaltouristen unternehmen.
    • Jacques #23 15.01.2020 12:32
      Highlight Highlight Ich bezweifle, dass die Kapo GR dazu rechtliche Grundlage hätte.

      Offenbar kriminell ist eine ziemlich schwammige Anklage.

      Anklagen übernimmt nun die faule Klimajugend, in Deutschland zum Beispiel.

      Also, diese angedeutete Entwicklung findet statt, sprich Sie beginnt just in diesen Tagen. Mit oder ohne Kapo GR.

      Einfach beim Wählen auch an Steuergeschenke und Transparenz denken, um nicht der Doppelmoral aufzusitzen.

  • ItsMee 15.01.2020 10:28
    Highlight Highlight get Rid of Lenny davis ...


    Nice :D
  • DrDeath 15.01.2020 10:25
    Highlight Highlight Trump kann nichts das Genick brechen. Dazu müsste er nämlich ein Rückgrat haben...
    • Heinzbond 15.01.2020 11:32
      Highlight Highlight Nun für einen kopffüsser ist er ganz schön weit gekommen und es würde auch die orangen stressfarbe erklären...
    • ChillDaHood 15.01.2020 12:22
      Highlight Highlight Der braucht kein Rückgrat, eine aufgeblähte dicke Haut gibt ihm Stabilität genug...
  • Sahli 15.01.2020 10:22
    Highlight Highlight Und wie die Schweizer hoffen :-)
  • bcZcity 15.01.2020 10:19
    Highlight Highlight Und wenn man noch 30 angekettete Kinder mexikanischer Flüchtlinge in einer von Trumps Limousinen findet, welche er an Shooting Ranges in Texas für Zielübungen verkaufen wollte, würden ihn die Reps nicht abwählen. Dazu sind die Fronten zu verhärtet, die Horizonte zu kurz und die Eier zu klein.
    • Padcat 15.01.2020 10:39
      Highlight Highlight schön gesagt!
    • Heinzbond 15.01.2020 11:33
      Highlight Highlight Hat er ja selbst gesagt, er kann auf der 10th avenue jemanden erschiessen und wird wiedergewählt.
      Moment hat die Strasse in Bagdad einen Namen wo er jemanden hat umbringen lassen?
    • Hoci 15.01.2020 14:27
      Highlight Highlight Du meinst eher den Reps ist egal wenn wegen ihm die Welt untergeht, Hauptsache sie bleiben ander Macht.
      Das alleine ist Grund die Reps als Partei für immer abzuschiessen. Sie stellen ihre Macht, vor Recht und Wohl ihrer Wähler. Den Orangen nehme ich längst nicht mehr ernst, schockiere mich ab der vollkommenen Rückgrstlosigkeit der Reps.
      Keineimziger mit Mum in den Knochen. Ausser die älteren sowie angestellte Leute.
  • Allion88 15.01.2020 10:10
    Highlight Highlight das ist in etwa die 40. meldung, die trump angeblich das genick brechen muss.

    das er dem land schadet und nicht mehr tragbar ist wissen auch die meisten republikanischen senatoren. trotzdem werden sie wohl nicht partei-suizid begehen und das impeachment unterstützen.
    • Jaklar 15.01.2020 17:28
      Highlight Highlight Aber vielleicht machen jetzt ein paar die augen auf wenn es zur wahl geht. Jetzt hat man ihm lug und betrug nachgewiesen.
      Wer ihn jetzt wählt macht sich mitschuldig.
      Er kann nicht mehr sagen er hätte es nicht gewusst.
    • Allion88 15.01.2020 19:59
      Highlight Highlight "President Trump has made 15,413 false or misleading claims over 1,055 days."

      Er lügt öffentlich im schnitt über 15x am tag seit er im amt ist.
      Ein betrüger ist er nachgewiesen seit jahrzehnten.
  • Garyx 15.01.2020 10:08
    Highlight Highlight Trump wird nie über eine Notiz scheitern. Wenn er je scheitern wird, dann über einen handfesten Skandal.
    • Hans Jürg 15.01.2020 11:04
      Highlight Highlight Das Problem: so handfest wie er sein müsste, kann ein Skandal gar nicht sein. Denn handfeste Skandale gab es genug. Konsequenzen aber absolut keine.
  • Repplyfire 15.01.2020 10:06
    Highlight Highlight Keine schlechte Taktik. Diesem cholerischen, chauvinistischen, narzisstischen sowie kognitiv etwas eingeschränkten Mann gewisse Vorwürfe sozsagen vorzuenthalten. Das wir ihn wild um sich schlagen lassen, so könnte er möglicherweise Fehler machen, die seine republikanischen Speichellecker von ihm abkommen lassen *diehoffnungstirbtzuletzt
    • petrolleis 15.01.2020 12:38
      Highlight Highlight Da frage ich schon, was es denn sein könnte... das einzige, was mMn im moment dazu führen würde, wenn er sagen würde, ich bringe alle reps um... 🤷‍♂️
      Wahrscheinlich gäbs dann immernoch solche reps, die dafür wären...
  • Mijasma 15.01.2020 10:03
    Highlight Highlight In den USA ist den Menschen die Wahrheit schon lange egal.

    Die haben ihren Glauben an Trump und glauben darum alles was er sagt.
  • what's on? 15.01.2020 09:50
    Highlight Highlight Um Trump das Genick zu brechen, braucht es eher eine Abrissbirne. Oder einen Flugzeugabsturz oder einen Autounfall,...
  • rburri38 15.01.2020 09:49
    Highlight Highlight Wir sind traurigerweise so weit, dass Trump tun und lassen kann, wasser will. Er wird nie Abgewählt werden. Die einzige Chance ist die Wahl ende Jahr.
    • TWilli 15.01.2020 10:21
      Highlight Highlight Aber so wie sich die Demokraten verhalten, hat er leider relativ gute Chancen zur Wiederwahl
    • Hoopsie 15.01.2020 11:25
      Highlight Highlight @marisol: Und die Reps, haben denn die denn Trump aufgebaut? Nein haben sie nicht, im Gegenteil. Die Reps haben selber lange gesagt, dass Trump ihr verdientes Ende sein würde. Also ganz langsam, beobachten und dann am Wahltag wieder schauen. Nicht den Dems etwas vorwerfen, das die Reps auch nicht gemacht haben.
    • Heinzbond 15.01.2020 11:38
      Highlight Highlight Nun ich hoffe immer noch das der secret Service ihn mit dem Cabrio nach dallas schickt...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bert der Geologe 15.01.2020 09:40
    Highlight Highlight "Entgültig das Genick brechen". Da erwartete ich im Text mindestens den Beweis für die Existenz der sogenannten Pipi-Tapes oder sowas ähnliches. Dass Trump Selinsky zur Untersuchung der Bidens anstachelte, wird auch von den heissblütigsten Reps nicht in Abrede gestellt. Nur, sie finden das ganz in Ordnung. Daher ändern auch neue Dokumente nichts am Stimmverhalten der Reps. Kein Genick wird da gebrochen nur der Durchhaltewille der Dems. Wetten?
    • Wiedergabe 15.01.2020 12:09
      Highlight Highlight Ja, den Reps ist Amtsmissbrauch bei einem aus ihrer Partei egal. Ob dieser zu 99% oder 100% bewiesen ist, spielt dann auch keine Rolle mehr.
      Schlimm ist das Signal, dass von einem solchen Verhalten für die Zukunft ausgeht. Wobei es sehr unwahrscheinlich ist, dass in den nächsten Jahrzehnten nochmals es so korrupter Mensch Präsident wird, but you never know...
  • [CH-Bürger] 15.01.2020 09:40
    Highlight Highlight schwache Taktik, die Informationen / Beweisstücke in homöpathischen Dosen zu veröffentlichen.
    So ist es
    a) für den Beobachter sehr schwierig, den Zusammenhang zu behalten und vor allem
    b) für die Beschuldigten sehr einfach, ihre "Gegenargumente" anzubringen (ein bisschen flunkern hier, eine kleine Lüge da, und schon haben sie die Verwirrung/Zweifel gestreut)

    Es wäre konsequenter und stringenter, wenn man alle Beweise, Gegenbeweise, Behauptungen, etc sammeln und geordnet durcharbeiten würde. So hätte der Prozess und v.a. das Resultat Hand und Fuss!

    So wies jetzt läuft leider nicht...
  • Fip 15.01.2020 09:39
    Highlight Highlight Solange die Stimmung in der Bevölkerung nicht kippt, werden die Reps nicht zustimmen.
    Das Impeachment ist ja leider nur ein politisches Instrument.
  • Asmodeus 15.01.2020 09:34
    Highlight Highlight "Brechen diese Notizen Trump endgültig das Genick?"


    Nein. Weil die Reps die Mehrheit im Senat besitzen. Und egal was noch auftauchen wird. Daran wird sich leider nichts ändern.
  • Jimmy :D 15.01.2020 09:34
    Highlight Highlight Neue Impeachment-Enthüllung: Brechen diese Notizen Trump endgültig das Genick?


    Nein, und die Amis wählen ihn dieses Jahr nochmals
  • Kiro Striked 15.01.2020 09:33
    Highlight Highlight "Brechen diese Notizen Trump endgültig das Genick?"

    Anwort: Nein
    • roger_dodger 15.01.2020 09:55
      Highlight Highlight Selbst wenn Sie ein Video hätten wie Trump eigenhändig Geldbündel übergibt würde fas keine Sau bei den Republikanern interessieren und einen Grossteil der Wähler genau so wenig.
    • DerRaucher 15.01.2020 10:10
      Highlight Highlight Danke. Wollte genau die selbe kurz und knappe Antwort schreiben.
    • petrolleis 15.01.2020 12:24
      Highlight Highlight Immer noch nicht gecheckt?
      Der könnte leute abknallen und alles bliebe, wie es ist...
      Das nennt man bananenrepublik. 🤷‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen

«Fürchtet euch nicht vor Corona!» – Trump meldet sich mit dem wohl bizarrsten Video zurück

US-Präsident Trump ist wieder zurück im Weissen Haus. Kurz nach der Ankunft war er schon wieder vor der Kamera und bekräftigte seine Botschaft an die Amerikaner, sich nicht vor dem Coronavirus zu fürchten.

Trump legte die perfekte Inszenierung hin. Beim Verlassen des Militärspitals Walter Reed zeigte er kurz den Daumen nach oben, dann ging's mit der Panzerlimousine zum Helikopter Marine One.

Kurze Zeit später landete die Maschine vor dem Weissen Haus, Trump stieg die Treppe zum Balkon auf der Südseite der Präsidentenresidenz hoch und nahm dort seine Maske ab. Dann wartete er, bis der Helikopter abhob und salutierte.

So weit so normal.

Nur wenige Stunden später aber meldet er sich via Videobotschaft …

Artikel lesen
Link zum Artikel