International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bei einem Flugzeugabsturz in Kolumbien sind fünf Menschen getötet worden. bild: condensedpress

Frachtflugzeug in Kolumbien stürzt kurz nach Start ab – fünf Tote 



Bei einem Flugzeugabsturz in Kolumbien sind fünf Menschen getötet worden. Eine weitere Person wurde bei dem Unglück im Department Vichada im Osten des Landes an der Grenze zu Venezuela verletzt, wie die Zivilluftfahrtbehörde am Dienstag mitteilte.

Das Frachtflugzeug vom Typ Boeing 727 der Fluggesellschaft Aerosucre war am späten Dienstagnachmittag von Puerto Carreño auf dem Weg in die Hauptstadt Bogotá. Kurz nach dem Start vom Flughafen Germán Olano stürzte die Maschine ab.

In einem in kolumbianischen Medien veröffentlichten Video ist zu sehen, wie das Flugzeug über die Startbahn hinausschiesst, zwei Zäune durchbricht, über eine Strasse rast, dann abhebt, aber danach abstürzt.

Auch auf dem zweiten, veröffentlichten Video sieht man den Fehlstart: 

abspielen

Video: YouTube/Las2orillas

Der Techniker überlebte das Unglück und wurde in ein Spital gebracht. Ermittler der Luftfahrtbehörde suchten nach der Absturzursache.

Der Absturz des Flugzeuges kurz nach Start: 

abspielen

Video: YouTube/Sebastian Salazar H

Erst Ende November waren bei einem Flugzeugabsturz nahe der kolumbianischen Stadt Medellín 71 Menschen ums Leben gekommen, darunter 19 Fussballer des brasilianischen Erstligisten AF Chapecoense. Das Team war auf dem Weg zum Finalhinspiel der Copa Sudamericana gegen Atlético Nacional Medellín. Sechs Menschen überlebten. Die Absturzursache war Treibstoffmangel. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der «fliegende Mann» von Paris: Dieses Flyboard verblüfft gerade die Welt

Wie ein Bösewicht aus Spider-Man schwebte er mit Sturmgewehr und schwarzer Uniform auf seinem Flyboard bei der grossen Militärparade zum 14. Juli über die Champs-Élysées. Erfinder Franky Zapata hat grosse Pläne.

Der «fliegende Mann» der Champs-Élysées hat allen die Show gestohlen und gehört gerade zu den meistgegoogelten Begriffen. Erfinder Franky Zapata schwebte bei der grossen Militärparade zum französischen Nationalfeiertag in schwarzer Uniform und Helm auf seinem «Flyboard Air» vor den Augen der Staatschefs Emmanuel Macron und Angela Merkel durch die Luft – und dies erst noch mit einem Sturmgewehr in der Hand.

Nein, Zapata ist kein fliegender Bösewicht aus Spider-Man, sondern ein «Daniel …

Artikel lesen
Link zum Artikel