bedeckt
DE | FR
27
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Wetter

Historische Schäden nach Hurrikan «Ian» in Florida

Jake Moses, 19, left, and Heather Jones, 18, of Fort Myers, explore a section of destroyed businesses at Fort Myers Beach, Fla., on Thursday, Sep 29, 2022, following Hurricane Ian. (Douglas R. Cliffor ...
Ein zerstörtes Quartier in Fort Myers Beach im Verwaltungsbezirk Lee County (Florida), am Tag nachdem Hurrikan «Ian» über die Westküste des US-Bundesstaates zog.Bild: keystone

Historische Schäden nach Hurrikan «Ian» in Florida: «Noch nie eine solche Flut gesehen»

Der Wirbelsturm «Ian» zog mit einer enormen Zerstörungswut über den US-Bundesstaat Florida. Über die Zahl der getöteten oder verletzten Menschen herrschte am Donnerstag noch Unklarheit.
29.09.2022, 22:35
Renzo Ruf, Washington / ch media

Normalerweise beginnt am Tag nach dem grossen Sturm das grosse Aufräumen. Floridas Gouverneur Ron DeSantis riet am Donnerstag aber die Bevölkerung des «Sunshine State» dazu auf, ihre Unterkünfte vorderhand nicht zu verlassen.

Die historische Flutwelle, die Hurrikan «Ian» verursacht habe, sei weiterhin lebensgefährlich, sagte der Republikaner – auch wenn der tropische Wirbelsturm, der sich am Donnerstag an der Ostküste Floridas auf dem Weg nach South Carolina befand, zwischenzeitlich stark an Kraft eingebüsst hatte. «Wir haben noch nie eine solche Flut gesehen», sagte DeSantis.

In der Tat: Grosse Teile der Verwaltungsbezirke Lee County und Charlotte County standen am Donnerstag immer noch unter Wasser. Viele Menschen sagten, sie seien von den Fluten überrascht worden. In Städten wie Fort Myers oder Port Charlotte versuchten erste Rettungskräfte, sich Zugang zu den am stärksten betroffenen Wohnvierteln zu verschaffen.

Auch im Grossraum Orlando, normalerweise drei Autostunden von Fort Myers entfernt, sorgten Sturmwinde und Starkregen für grossflächige Überschwemmungen. Mehr als 2.5 Millionen Haushaltungen waren von der Stromversorgung abgeschnitten; zahlreiche wichtige Strassenverbindungen, zum Beispiel die einzige Brücke auf die Ferieninsel Sanibel, waren zerstört. Lokale Behörden sagten, es werde Monate oder gar Jahre dauern, um die Schäden zu beheben, die der Wirbelsturm angerichtet habe.

A section of the Sanibel Causeway was lost due to the effects of Hurricane Ian Thursday, Sept. 29, 2022, in Fort Myers, Fla. (AP Photo/Steve Helber)
Die zerstörte Strassenverbindung auf die Ferieninsel Sanibel im Verwaltungsbezirk Lee County (Florida).Bild: keystone

Für Aufregung sorgte am Donnerstag die Aussage des Sheriffs von Lee County. Während eines Telefongesprächs mit der Fernsehsendung «Good Morning America» sprach Sheriff Carmine Marceno von «Hunderten Todesfällen» in seinem Verwaltungsbezirk. Der Republikaner sagte zudem: Tausende von Menschen würden weiter auf die Rettungskräfte warten.

Marceno gab vorerst nicht bekannt, auf welchen Quellen diese Schätzungen beruhten. Gouverneur Ron DeSantis, ein Parteikollege des Sheriffs, sagte an einer Pressekonferenz, Marceno habe wohl über die Zahl der Notrufe gesprochen, und nicht über die Zahl der eigentlichen Opfer in Städten wie Fort Myers.

Flughafen von Tampa am Freitag wieder offen

Später präzisierte Sheriff Marceno, im Gespräch mit dem Nachrichtensender CNN, dass es noch zu früh sei, konkrete Angaben über die Zahl der Opfer zu machen. Nach einem Helikopter-Flug über die zerstörten Wohnviertel in seinem Verwaltungsbezirk sagte er: «Mir fehlen die Worte, um zu beschreiben, was ich gesehen habe.» Im benachbarten Bezirk Charlotte County wurden derweil bereits sechs Todesopfer gezählt, wie ein Lokalpolitiker bekannt gab.

Mit dem Schrecken davon kam hingegen der Grossraum Tampa Bay. Weil der Hurrikan am Dienstag noch seinen Kurs geändert hatte, wurden die Metropolen Tampa und St. Petersburg vor Wind und Regen weitgehend verschont. Auch die befürchtete Flutwelle, die zwischenzeitlich auf 3 Meter geschätzt worden war, blieb aus. Der internationale Flughafen von Tampa kündigte an, dass der Flugbetrieb am Freitagmorgen wieder aufgenommen werde. Tampa International Airport wird auch von der Schweizer Ferien-Fluggesellschaft Edelweiss Air angeflogen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Spektakuläre Aufnahmen: So sieht es im Innern eines Hurrikans aus

Video: twitter

Das könnte dich auch noch interessieren:

27 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
banda69
29.09.2022 22:44registriert Januar 2020
Und die von der umweltfeindlichen SVP: "Klimawandel ist linke Hysterie! Lasst uns die Steuern für Reiche und Abzocker senken!"
5011
Melden
Zum Kommentar
avatar
CaptainLonestarr
30.09.2022 01:15registriert Dezember 2016
Alle paar Wochen werden Rekorde gebrochen: Noch nie dagewesene Stürme, Trockenheit, Überschwemmung, Waldbrand, Gletscherschmelze etc und es gibt immernoch Leute die den Klimawandel abstreiten und die Forderungen der Wissenschaftler ignorieren. Wir sehen hier erst den Anfang!
426
Melden
Zum Kommentar
avatar
DruggaMate
30.09.2022 00:17registriert Januar 2019
Wie kann man von den Fluten überrascht sein? Es war seit Tagen klar auf welche Regionen der Sturm zusteuert und die entsprechenden Warnungen und Weisungen war draussen und kaum übersehbar.
Dass die Mensch in diesen Regionen in den letzten Jahre immer näher ans Wasser gebaut haben und dann auch noch so dämmlich, dass Wasser trotz unmittelbarer Meernähe kaum abläuft/versickert ist schlicht weg eigenes Versagen. Das passiert wenn man sich der Natur überlegen fühlt und Wissenschaft ignoriert...
Trotzdem natürlich ein verherender Sturm!
274
Melden
Zum Kommentar
27
Bulgarien ändert unter Protest Wahlregeln

Bulgarien hat nur zwei Monate nach einer Neuwahl die Wahlregeln verändert. Trotz Protesten verabschiedete das Parlament am Freitagabend in zweiter und damit letzter Lesung eine umstrittene Novelle des Wahlkodex. Kernstück ist die Wiedereinführung von klassischen Papierstimmzetteln als alternative Möglichkeit der Stimmabgabe - parallel zur aktuellen Abstimmungsform nur mit Maschinen in den Wahllokalen. Eine Brief- oder Online-Wahl wird es allerdings auch weiterhin nicht geben.

Zur Story