International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

34'000 französische Haushalte nach Wintersturm ohne Strom



Nach Durchzug des Wintersturms «Bella» sind in der Mitte und im Osten Frankreichs rund 34'000 Haushalte ohne Strom. Betroffen waren insbesondere die Regionen Auvergne-Rhône-Alpes und Bourgogne-Franche-Comté sowie das Elsass.

Rund 18'000 Haushalte in den nordfranzösischen Küstenregionen Bretagne, Normandie und Hauts-de-France hatten keine Elektrizität mehr, wie die Nachrichtenagentur AFP am Sonntagabend unter Berufung auf den Netzbetreiber Enedis berichtete.

Der Sturm

Der Sturm «Bella» ist am Sonntag über Frankreich hinweggefegt. (Symbolbild) Bild: sda

Der Wetterdienst Météo France teilte mit, es gebe starke Böen und hohe Wellen an der Atlantikküste. Auf der Spitze des Pariser Eiffelturms seien Windgeschwindigkeiten von bis zu 145 Stundenkilometern gemessen worden. Die Präfektur des Départements Manche am Ärmelkanal rief die Bürger wegen des starken Windes zu besonderer Vorsicht auf. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Ich hasse Wind!» - Betrinken und Beklagen mit Andrea

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sturm «Goran» sorgt für Überschwemmungen in Grossbritannien

Wegen Hochwassergefahr haben Tausende Menschen im Nordwesten Englands und in Wales in der Nacht zum Donnerstag ihre Häuser und Wohnungen verlassen müssen.

Sturm «Goran» brachte starke Regen- und Schneefälle im Grossraum Manchester und im Norden von Wales. An mehreren Flüssen wurden «gefährlich hohe Wasserstände» gemessen.

Entlang der Flüsse Mersey und Bollin wurde in vier Orten die höchste Warnstufe ausgegeben. Dort bestehe durch Überschwemmungen Lebensgefahr, so die britische Umweltbehörde. …

Artikel lesen
Link zum Artikel