freundlich-1°
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Wirtschaft

Razzia bei der UBS in Deutschland – russischer Oligarch im Visier

Razzia bei der UBS in Deutschland – russischer Oligarch im Visier

08.11.2022, 12:33

Das Ermittlungsverfahren in Deutschland gegen den russischen Multimilliardär Alischer Usmanow zieht immer weitere Kreise. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Spiegel» durchsuchen Beamte des Bundeskriminalamts (BKA) zur Stunde Standorte der Grossbank UBS in Frankfurt und München.

epa06131553 A general evening view of the UBS Bank building in Frankfurt Main, Germany, 07 August 2017 (issued 08 August 2017). The Swiss bank is seriously considering moving its' headquarters from Lo ...
Der Opernturm in Frankfurt, Sitz der UBS (Archivbild).Bild: EPA/EPA

Gegen Usmanow ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen des Verdachts der Geldwäsche, Verstosses gegen das Aussenwirtschaftsgesetz und Steuerhinterziehung. Die UBS bestätigte am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP, dass in den besagten Niederlassungen derzeit staatsanwaltschaftliche Durchsuchungen stattfinden.

Man kooperiere vollumfänglich mit den Behörden, so die UBS. Weitere Details wollte die Bank nicht nennen.

Vorwurf der Geldwäsche

Bei der Aktion geht es laut «Spiegel» darum, Beweismittel in einem Verfahren wegen Geldwäsche zu sammeln. Mitarbeiter der Bank seien nicht beschuldigt. Auch ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft habe die Razzia bestätigt.

FILE - Russian President Vladimir Putin, left, poses for a photo with USM Holdings founder, businessman Alisher Usmanov during an awarding ceremony in Moscow's Kremlin, Russia, Jan. 26, 2017. The Unit ...
Alischer Usmanow und Wladimir Putin 2017 in Moskau.Bild: keystone

Bereits im September hatten Fahnder des BKA und der Steuerfahndung Nordrhein-Westfalen mehrere Immobilien des Putin-Unterstützers Usmanow am Tegernsee durchsucht und Unterlagen sowie Wertgegenstände sichergestellt. Eine Woche später wurde seine Yacht «Dilbar» im Bremer Hafen und ein zugehöriges Lager durchsucht.

Die Behörden beschlagnahmten dabei nach Spiegel-Informationen unter anderem Kunstgegenstände in einem geschätzten Wert von fünf Millionen Euro, darunter ein Bild des Malers Marc Chagall.

An der Börse warf der Bericht nur kurz Wellen. Gegen 11.40 Uhr notieren die Papiere wieder bei 16.25 Franken (-0.5%), nachdem sie zwischenzeitlich auf rund 16 Franken abgesackt waren. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Wir wurden verarscht!» – Russische Rekruten bekommen versprochenes Geld nicht

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Scholz: Deutschland nicht am Krieg beteiligt +++ Wohl keine Waffen aus Lateinamerika
Die aktuellsten News zum Ukraine-Krieg im Liveticker.
Zur Story