Islamischer Staat (IS)
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

IS-Vormarsch

Irakische Soldaten erobern weitere Stadt von Dschihadisten zurück

Kurdische Kämpfer und verbündete schiitische Milizen haben die irakische Stadt Sulaiman Bek von den Dschihadisten zurückerobert. Die nördliche Stadt sei wieder unter der Kontrolle der «verbündeten Kräfte», sagte der Regierungsverantwortliche für das nahegelegene Gebiet Tus Churmatu, Schallal Abdul Baban, am Montag.

Es gehe aber noch immer Gefahr von möglicherweise zurückgelassenen Sprengsätzen aus. Zudem gebe es Kämpfe um die ebenfalls in der Provinz Salaheddin gelegene Ortschaft Jankadscha.

Ein Kämpfer der kurdischen Peschmerga-Einheiten sowie ein Vertreter aus Sulaiman Bek bestätigten, dass die Stadt nach über elf Wochen in den Händen der Islamisten zurückerobert worden sei. Demnach handelte es sich um eine wichtige Position der Dschihadisten. 

Die Ortschaft liegt in der Nähe von Amerli, das ebenfalls mehr als zwei Monaten von Kämpfern der Gruppe Islamischer Staat (IS) belagert war. Am Wochenende drangen irakische Truppen in Amerli ein und durchbrachen die Belagerung.

Die IS-Kämpfer brachten seit Anfang Juni weite Teile des Nordirak in ihre Gewalt. In Genf hielt am Montag der UNO-Menschenrechtsrat eine Sondersitzung zur Lage im Irak ab. Dabei sollte es auf Antrag Bagdads insbesondere um einen Resolutionsentwurf gehen, in dem die Entsendung einer Untersuchungskommission zu Verbrechen der IS gefordert wird. (sda/afp)



Das könnte dich auch interessieren:

Ueli, der Trump-Knecht: Die Schweiz als Spielball in Amerikas Iran-Politik

Link zum Artikel

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist nicht mehr: Grumpy Cat ist tot

Link zum Artikel

Marco Streller: «Die ganz schlimmen Sachen sind 2018 passiert, nicht 2019»

Link zum Artikel

LUCA HÄNNI IST ESC-GOTT! So kam es dazu

Link zum Artikel

Der grosse Drogenreport: So dröhnt sich die Welt zu

Link zum Artikel

WhatsApp-Chat aufgetaucht! So kam es WIRKLICH zum Treffen zwischen Trump und Ueli Maurer

Link zum Artikel

Ein Computer-Programm lockte diesen Schweizer auf Kiribati – heute baut er dort Gemüse an

Link zum Artikel

Donald Trump empfängt Viktor Orban im Oval Office – nicht ohne Grund

Link zum Artikel

Ich habe meine Leistenprobleme an der Esoterikmesse heilen wollen – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

8 Dinge, die an der zweitletzten Folge «Game of Thrones» genervt haben

Link zum Artikel

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

Link zum Artikel

Showdown bei Staf und Waffenrecht

Link zum Artikel

Soll man das Handy über Nacht aufladen? Hier sind die wichtigsten Akku-Fakten

Link zum Artikel

Darum ist die Polizei nicht gegen die GC-Chaoten vorgegangen

Link zum Artikel

Warum ich vegan lebe – und trotzdem von Veganern genervt bin

Link zum Artikel

«Ich liebe meinen Freund, betrüge ihn aber ständig»

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Das Huber-Ersatzquiz für jedermann. Erkennst du diese Städte von oben?

Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aufstieg und Fall des «IS» – die Geschichte der Terrormiliz in 5 Akten

Mehr als vier Jahre dauerte der Krieg gegen den «IS». Diese Woche vermeldeten kurdische und US-amerikanische Streitkräfte die territoriale Niederlage des «IS». Der Krieg ist vorerst beendet, aber der «IS» nicht besiegt.

Die Gründung des «Islamischen Staates», oder Daesh, wie die Terrorgruppe im arabischen Sprachraum genannt wird, datiert auf den 8. April 2013. Die Wurzeln der Bewegung reichen aber weiter zurück: Bereits ab 2003 war die sunnitisch-salafistische Gruppierung als «Al-Kaida im Irak» tätig.

Der «moderne» «IS» rekrutierte sich weitgehend aus Al-Kaida-nahen Kämpfern, später verleibte er sich die rivalisierende Terrorgruppe Jabhat al-Nusra ein. Die Führungsriege setzte sich aus Al-Kaida-Kämpfern …

Artikel lesen
Link zum Artikel