Katze
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: instagram

Fotos aus dem Katzenparadies – das schöne Leben der Istanbuler Stubentiger

Die Türkei war in letzter Zeit nicht oft mit positiven Schlagzeilen in den Medien. Höchste Zeit für ein paar Katzenbilder.



In Istanbul gibt es eine lange Tradition der Katzenliebe. Streunende Tiere werden gefüttert, gestreichelt und manchmal sogar adoptiert. Im 19. Jahrhundert wurden die Samtpfoten zur Bekämpfung von Ratten eingesetzt. Heute sind sie ein fester Bestandteil der örtlichen Kultur.

Ein Bett im Blumentopf.

Bild

bild: instagram

Mit dem Hashtag #catsofistanbul wurden bereits über 50'000 Bilder auf Instagram gepostet und täglich kommen mehr dazu.

«Kann jemand die Feuerwehr rufen?»

Bild

bild: webstagram

Durch den Internet-Hype um Katzenbilder profitieren die Istanbuler Stubentiger von ihrer steigenden Popularität.

«Lasst mich bitte rein!»

Bild

bild: instagram

Der Instagram-Account @catsofistanbul veröffentlicht täglich die besten Bilder von streunenden und adoptierten Katzen aus der Stadt.

«Danke fürs Mitnehmen!»

Bild

bild: instagram

Die Leute hinter @catsofistanbul wollen auf ihrer Seite Katzenliebhaber zusammenbringen, mit dem Ziel, das Leben von streunenden Miezen weiter zu verbessern.

«Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine Gegend ...»

Bild

bild: instagram

Wenn man Website, Instagram-Account und Facebookseite zusammennimmt, zählt die Community bereits über 50'000 Leute.

«Guten Morgen, Sir!»

Bild

bild: instagram

Wenn es um Katzen geht, ist der Zusammenhalt in Istanbul gross.

«Ich würde gerne ein Buch bestellen.»

Bild

bild: instagram

Die Istanbuler Bevölkerung wehrte sich beispielsweise erfolgreich gegen ein Sterilisierungs-Programm der Regierung. 30'000 Menschen gingen für die Streuner auf die Strasse.

«Sehe ich da Thunfisch?»

Bild

bild: instagram

Die Bevölkerung richtet Unterstände und Schlafplätze für die Katzen ein.

Manchmal auch unfreiwillig ...

Bild

bild: instagram

Ein muslimisches Sprichwort besagt: «Wenn du eine Katze tötest, musst du eine Moschee errichten, damit Gott dir verzeiht.»

Eine Hafenkatze – heroisch in die Ferne blickend.

Bild

bild: instagram

Bald schon wird es auch eine Film-Dokumentation über das beliebte Haustier geben. Hier der Trailer dazu:

abspielen

Vimeo/Charlie Wuppermann

(luc)

Katzen sind auch hervorragende Tarnkünstler: Ein Suchspiel in 14 Bildern

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Nebelparder: Wunderschön, elegant und wahrscheinlich bald ausgerottet

Sie ist wohl eine der schönsten Katzen Asiens und ihr Name klingt, als wäre sie direkt einer Sage entsprungen. Wir werfen einen Blick auf den Nebelparder, eine Katzenart, über die auch heutzutage nur wenig bekannt ist.

Wenn du in den Wäldern Asiens unterwegs bist und über dir in einem Baum ein Rascheln hörst, könnte es womöglich ein Nebelparder sein. Dass du die scheuen Jäger aber tatsächlich zu Gesicht bekommst, ist dann doch eher unwahrscheinlich.

Auch Forscher wissen über die schlanke Wildkatze bis heute nur sehr wenig. Ein 90 Zentimeter langer Körper wird von vier kurzen, stämmigen Beinen getragen, die, zusammen mit dem langen, buschigen Schwanz, einen perfekten Baumakrobaten aus diesem Raubtier machen.

Faszinieren …

Artikel lesen
Link zum Artikel