Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07779216 Smoke rises from a forest fire that continues to burn land in Moya, Gran Canaria, Canary Islands, Spain, 18 August 2019. About 2,000 people have been evacuated from the area due to a forest fire that has already burnt 4,000 hectares. Four roads remain closed to traffic as 150 firefighters have been struggling with the blaze non stop throughout the night and high temperatures make harder to suffocate the fire.  EPA/ANGEL MEDINA G.

Rauch steigt vom Waldbrand hinter Moya auf. Bild: EPA

So stark wütet das Feuer auf Gran Canaria ++ 5000 Menschen evakuiert



Wegen eines erneuten Waldbrandes auf Gran Canaria sind aus einem Touristengebiet rund 5000 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Das Feuer im bergigen Zentrum der spanischen Ferieninsel hat seit Samstag rund 3400 Hektar Land zerstört.

Zahlreiche Menschen mussten nach dem erneuten Ausbruch von Waldbränden auf Gran Canaria evakuiert werden.

Mehr als 600 Feuerwehrleute und elf Löschflugzeuge und -helikopter waren im Einsatz. Bild: EPA EFE

Das teilten die Behörden am Sonntag mit. Geschätzt 5000 Menschen aus 40 Ortschaften seien in Sicherheit gebracht worden. Der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, sagte, das heisse Wetter und die niedrige Luftfeuchtigkeit machten es sehr schwer, das «extrem aggressive» Feuer zu kontrollieren.

epa07779878 Image taken by Terra satellite of smoke emerging from Gran Canaria island (R), 18 August 2019. The forest fire reached Tamada Natural Reserve. Some 4,000 residents had to be evacuated due to the fire that started a day earlier. According to official sources, the fire is 'very virulent' and out of control.  EPA/NASA HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Auch aus der Luft gut zu sehen: der Waldbrand auf Gran Canaria. Bild: EPA

Mehr als 600 Helfer, würden aus der Luft von 14 Löschflugzeugen und Hubschraubern unterstützt, um den Brand zu löschen. Die Evakuierungsaktion begründete er damit, keine Opfer riskieren zu wollen: «Wir wollen, dass dies ohne Verluste endet.»

Starker Wind lässt Glutnester wieder aufflackern

Ein Luxushotel und das Kreuz von Tejeda, ein bei Touristen beliebter Aussichtspunkt, mussten geräumt werden. Das Feuer wütete in der gleichen Region, wo erst kürzlich ein Waldbrand unter Kontrolle gebracht worden war.

epa07779388 Smoke rises over a forest fire near of the village of Moya, in Gran Canaria island, Canary Islands, Spain, 18 August 2019. About 4,000 people have been evacuated from the area due to a forest fire that broke up a day before. According to official sources, between 1,500 and 1,700 hectares were destroyed by the fire, so far, being 'very virulent' and out of control.  EPA/ANGEL MEDINA G.

Das Feuer wütete in der gleichen Region, wo erst kürzlich ein Waldbrand unter Kontrolle gebracht worden war. Bild: EPA

Rund 20 Strassen rund um den Brandherd wurden gesperrt. «Verlassen Sie das Gebiet», hiess es in Grossbuchstaben in einer Twitter-Botschaft der Behörden.

Einem Medienbericht zufolge gehen die Behörden gingen von Brandstiftung aus. Die erneut betroffenen Gemeinden Tejeda und Artenara waren schon vor einer Woche wegen eines starken Feuers in den Bergen evakuiert worden. Damals waren in der Region südwestlich der Hauptstadt Las Palmas bereits rund 1500 Hektar verbrannt. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nein, DU weinst! Diese 15 Bilder von purer Nächstenliebe retten dir den Tag 💗

Wenn uns das Jahr 2020 eines gelehrt hat, dann, dass das Leben hart ist. Aber es gibt auch die schönen Momente auf dieser Welt, die es zu feiern gilt. Zum Beispiel Mitgefühl und Nächstenliebe.

Hier kommen ein paar Wärmepflaster für die Seele – in Form von 15 wirkungsvollen Bildern.

Taschentücher bereit? Dann los!

Und jetzt du! Zeige uns deine Bilder oder Gifs, die dir den Glauben an die Menschheit zurück geben!

Artikel lesen
Link zum Artikel