DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BILD: SHUTTERSTOCK
Emma Amour

«Hallo Emma, i bims, dein Problem!»

27.12.2021, 10:01
Liebe Emma

Ich bin Mitte 30 und gerade Single. Seit ungefähr 13 Jahren kenne ich einen Mann, Peter, mit dem ich eine Freundschaft+ pflege. Seit dieser Zeit haben wir viel miteinander erlebt, im Bett, aber auch ausserhalb. Wir haben uns regelmässig gesehen, aber es gab immer die Grenze, dass wenn einer von uns in einer Beziehung ist, dann lassen wir die Finger voneinander. Es gab auch immer mal wieder Zeiten, wo einer von uns in den anderen verliebt war, aber es hat nie gepasst.

Hier beginnt mein Problem. Nachdem ich mich von meinem letzten Freund getrennt hatte (er wollte keine Kinder mehr, ich aber vielleicht schon noch), habe ich mich wieder mit Peter getroffen und wir hatten viele schöne Stunden.

In der Zeit hatten wir uns exklusiv, keinen anderen Sexpartner und ich fand es toll. Vor ein paar Wochen haben wir uns getroffen und wir hatten Kartoffeln mit. Nein, nicht unsere eigenen, wir haben beide keine. An diesem Tag habe ich gemerkt, wie toll Peter mit Kindern kann und habe mir angefangen vorzustellen, wie er wohl als Papa wäre und wie es wohl wäre, mit ihm so richtig zusammenzusein – so für immer. Aber leider...

Leider hat er sich in der Zwischenzeit in eine andere verliebt, in Laura. Laura ist aus Italien und er hat sich so richtig verliebt in sie. Meistens dauert bei Peter so eine Verliebtheit nicht lange an. Ich habe versucht, ihm zu sagen, dass ich in ihn verliebt bin, aber er hat nicht geglaubt, dass es was Ernstes sein könnte.

Und nun sitze ich hier, denke an ihn und versuche mir nicht vorzustellen, was er mit Laura alles macht. Zurzeit ist er gerade bei ihr in Italien und er macht dort Home-Office, sie üben das Zusammenleben.

In mir dreht sich alles und ich weiss nicht, was ich tun soll. Einerseits würde ich gerne mit Peter alles riskieren und auch Kartoffeln mit ihm haben. Er ist nämlich ein super Mensch! Er ist lustig, kreativ, versteht sich mit allen gut und ist eloquent.

Andererseits gibt es eben auch Dinge, mit denen ich sehr Mühe haben. Er ist ein Besserwisser und kann alles erklären, so sehr, dass er mir manchmal richtig auf die Nerven geht, wie wenn er mir meinen Körper erklärt.

Wir haben auch schon zusammen Ferien gemacht und festgestellt, dass die Zeit zwar schön, aber auch anstrengend war, so ständig mit dem anderen unterwegs.

Ich hoffe, du kannst dir ein bisschen vorstellen, in was für einer Situation ich bin. Ich weiss nämlich echt nicht weiter. Was soll ich nur tun, liebe Emma?

Liebe Grüsse,
Celine

Liebe «Celine»

Haha. Okay, schau, ich liebe es, wie sehr du mich mit eigenen Waffen schlägst. Damit die UserIn auch weiss, wovon wir reden, eine kleine Erklärung: «Celine» hat mich mal in einer Kommentarspalte gefragt, was ich mir selber antworten würde, wenn ich mir selber Suff-SMS-Sandros und meine Situation schildern würde.

Ich antwortete was im Stil von: «Schreib mir doch meine eigene Geschichte und dann schauen wir mal ...»

Ich war mir sehr sicher, dass ich nie wieder was von Celine hören würde. Zwei Tage später aber war diese Mail in meiner Inbox.

Ich habe sehr gelacht. Und dann habe ich gestaunt. Das liest sich ja wirklich wie ein sehr nerviger/spannender Liebes-Krimi.

Aber okay, fertig Metaebene. Here we go!

Hallo Celine

Herzlichen Dank für deine Frage. Wow, was für eine lange Zeit. Wenn du schon 13 Jahre immer wieder glücklich/unglücklich mit Peter bist, dann hat das eine Menge zu bedeuten.

Ich kenne wenige Paare, die es in unserem Alter schon so lange miteinander aushalten. Und auch wenn Peter und du eure Beziehung ums Verrecken nicht labeln wollt, oder nur dann, wenn der andere nicht verfügbar ist, spricht eigentlich vieles dafür, dass ihr schon längst eine habt. Halt eine eigene, die vielleicht nicht ganz in die Schublade der normalen Gesellschaft passt.

Und weisst du was? Das ist völlig okay. Es ist komplett egal, wie ihr euer Beisammensein beschreibt oder eben nicht be- oder umschreibt, solange das für euch beide so passt, lebt eure spezielle Liebe to the max!

Bloss: So wie ich in deinen Zeilen lese, hats dich jetzt erwischt. Zäck, das Herz ist involviert! Und vielleicht sehnt es sich jetzt tatsächlich nach einer sehr klassischen festen Beziehung mit Peter.

Zuerst einmal gilt es wohl rauszufinden, ob du Peter willst, weil Peter nicht verfügbar ist oder weil deine Gefühle jetzt wirklich so stark sind, dass du gar nicht mehr anders kannst.

Ist Letzteres der Fall, wirds kompliziert, zumal Peter ja jetzt mit Laura glücklich ist. Nichtsdestotrotz rate ich dir, zu dir und zu deinen Gefühlen zu stehen und diese SSMSS, Pardon, Peter zu offenbaren.

Peter ist ein erwachsener und eigenständiger Mensch. Du kannst ihm zutrauen, dass er trotz Laura mit deiner Liebeserklärung umgehen kann. Du wiederum musst dann halt damit klarkommen, wenn er lieber bei Laura bleiben will.

Weisst du, manchmal ist der Zug halt abgefahren. Das ist aber nur sehr selten der Fall, denke ich. Ich bin da viel mehr so gepolt, dass ich der Meinung bin, dass das Schicksal die zusammenführt, die zusammengehören.

Wenn also Peter und du füreinander geschaffen seid, werdet ihr sowieso ein Paar. Ob heute, in einer Woche oder erst im Altersheim, kann ich dir beim besten Willen nicht sagen.

Aber hey, schau gut zu dir, sei verdammt ehrlich zu dir und dann handle. Oder schreibe einen wirren Single-Blog für watson. Dann verdienst du mit dem ganzen Liebes-Terror-Gedöns wenigstens Stutz. Haha.

Alles Liebe,

Deine

Und was würdest du Celine Emma antworten?

PS: Emma Amour gibt es jetzt auch als Buch!
«EMMA AMOUR UND KID CLEO – Liebe, Sex und andere Eskapaden»
Emma und Cleo gibt es als Buch! >>

Sexpannen, Liebeskummer und verrückte Dates: Niemand erzählt in der Schweiz so authentisch und unverblümt wie Emma Amour. Seit Januar 2018 lässt die Zürcherin die watson-User an ihrem Leben teilhaben. Wenn sie eine Auszeit nimmt, springt ihre beste Freundin Cleo ein.

Emma und Cleo könnten unterschiedlicher nicht sein, was sie jedoch verbindet: ein zeitweise fantastisches, zeitweise frustrierendes, aber nie langweiliges Liebes- und Sexleben.

Hier kannst du das Buch bestellen >>

Informationen zum Buch
Herausgeberin: watson
ISBN: 978-3-03902-124-6
Einband: Broschur mit Klappe
Umfang: 160 Seiten, 8 Illustrationen
Format: 13,5 x 21

Buchpreis
CHF 18.00 (CH)
EUR 18.00 (D)
EUR 19,00 (A)
Emma Amour ist ...
… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.bild: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

24 Cartoons über das Eltern-Dasein

1 / 26
24 Cartoons über das Eltern-Dasein
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Das ist die innere Schamlippe!» – Nico bei der Sexualkunde

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sexsucht, ein 88fach betrogener Gatte und Intrigen: So lebte die britische Skandalherzogin
Die berüchtigte Duchess of Argyll war reich, freizügig und exzentrisch und brachte ihren Gatten dazu, bei der Scheidung öffentlich seinen Penis zu vermessen.

1943 stürzt die 31-jährige Margaret in einen Liftschacht, stirbt beinahe und als sie sich wieder vom Krankenlager erheben kann, ist sie sexsüchtig. So jedenfalls beschreiben ihre Bekannten die Verwandlung.

Zur Story