Leben
Film

«X-Men»-Schauspieler Adan Canto stirbt mit 42 Jahren

Adan Canto arrives on the red carpet at the X-Men: Days Of Future Past World Premiere at Jacob Javits Center in New York City on May 10, 2014. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY NYP20140510180

Adan  ...
Adan Canto: Der Schauspieler ist tot.Bild: imago stock&people

«Narcos»-Schauspieler Adan Canto stirbt mit 42 Jahren

Er spielte an der Seite von Kiefer Sutherland in «Designated Survivor» und war in Filmen wie «X-Men» zu sehen. Nun ist Adan Canto mit 42 Jahren gestorben.
10.01.2024, 11:54
Jennifer Doemkes / t-online
Mehr «Leben»
Ein Artikel von
t-online

Hollywood trauert um Adan Canto. Der in Mexiko geborene Schauspieler starb am 8. Januar im Alter von nur 42 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Das bestätigte seine Agentin Jennifer Allen unter anderem dem US-Branchenmagazin «The Hollywood Reporter». Die Diagnose und seinen Kampf gegen die Krankheit hatte Adan Canto zuvor nicht öffentlich gemacht.

Er hinterlässt seine Frau Stephanie Ann Canto «sowie seine beiden grössten Kunstwerke, den dreijährigen Roman Alder und Eve Josephine, eineinhalb Jahre alt. Er wird von vielen sehr vermisst werden», heisst es in dem Statement.

Adan Canto stand bereits im Alter von neun Jahren vor der Kamera und gab sein Debüt als Schauspieler in dem mexikanischen Drama «Bittersüsse Schokolade». Seinen Durchbruch in Hollywood feierte er 2013 an der Seite von Kevin Bacon in der Thrillerserie «The Following». Später spielte er den Politiker Rodrigo Lara Bonia in der ersten Staffel des Netflix-Hits «Narcos».

Kiefer Sutherland: «Bricht mir das Herz»

Auf der Kinoleinwand war Adan Canto in Filmen wie «Agent Game», «Bruised» und «X-Men: Zukunft ist Vergangenheit» zu sehen. Die grösste Bekanntheit erlangte er durch die Rolle des Stabschefs des Weissen Hauses und späteren Vizepräsidenten Aaron Shore, den er von 2016 bis 2019 in drei Staffeln der Serie «Designated Survivor» verkörperte. Deren Hauptdarsteller Kiefer Sutherland trauert bei Instagram um seinen Kollegen.

«Ich bin untröstlich über den Verlust von Adan Canto. Er war eine so wunderbarer Seele. Sein Streben, als Schauspieler gut zu sein, grossartig zu werden und dann noch besser zu sein, war wirklich beeindruckend und wir werden ihn sehr vermissen. Das Leid seiner Frau Steph und seiner beiden kleinen Kinder bricht mir das Herz. Adan, mögest du in Frieden ruhen», schreibt der Hollywoodstar.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Sie alle haben uns 2023 verlassen
1 / 57
Sie alle haben uns 2023 verlassen
Erinnern wir uns: An die unvergleichliche Tina Turner (im Bild mit Mick Jagger), an die Stilikone Jane Birkin, an die deutsche Lieblings-Ski-Legende Rosi Mittermaier, an den Mode-Futuristen Paco Rabanne, an Lisa Marie Presley, das einzige Kind von Elvis, an den grossen Harry Belafonte oder an Matthew Perry, den Chandler Bing aus «Friends».
quelle: ap / rusty kennedy
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Eisfestival in der chinesischen Stadt Harbin – so sieht das aus
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Wie viel Porno steckt im Pornstar Martini?
Eigentlich ist er weder Porno noch ein Martini. Aber sowas von trinkbar. Und eigentlich gar viel mehr als ein Drink. Er ist ein gesellschaftliches Phänomen.

Vor drei Jahren passierte es. Ich sprang über meinen eigenen Schatten und probierte endlich diesen einen Drink, der gefühlt auf jeder – aber wirklich jeder – Bar- und Restaurantkarte Londons aufgeführt war: The Pornstar Martini.

Zur Story