Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Über 250'000 wütende «GoT»-Fans fordern mit Petition ein Remake der 8. Staffel



Rage is coming. Viele Fans der Fantasy-Serie «Game of Thrones» sind richtig sauer. Zwei Jahre haben sie auf die achte und letzte Staffel der HBO-Show gewartet – und nun sind sie enttäuscht. Die Staffel kann nicht mit den hohen Erwartungen einiger «GoT»-Fans mithalten, wie Bewertungen der bisher fünf von sechs ausgestrahlten Folgen zeigen.

Viele Fans haben dabei auch die Schuldigen ausgemacht: David Benioff und D.B. Weiss, die Autoren der TV-Adaption der Fantasy-Buchreihe «Das Lied von Eis und Feuer». Die ersten fünf Staffeln konnten sie sich auf die Bücher von George R.R. Martin stützen, doch seit Jahren arbeitet der 70-jährige Schriftsteller an dem sechsten Band der Reihe (bis zum siebten und letzten Teil wird es wohl noch zehn Jahre dauern).

Wütende «GoT»-Fans fordern nun per Petition ein Remake der achten Staffel ihrer Lieblingsserie.

In der Petition auf change.org heisst es:

«David Benioff und D.B. Weiss haben sich als kläglich inkompetente Autoren erwiesen, wenn sie kein Quellenmaterial (d. h. die Bücher) haben, auf das sie zurückgreifen können.»

Die Fans erwarten eine finale Staffel, «die Sinn ergibt», und fordern daher ein Remake der letzten, für sie so enttäuschenden Folgen mit «kompetenten Autoren». Die Petition wurde vor sechs Tagen gestartet, mittlerweile haben über 220'000 Menschen unterzeichnet.

Gerade die fünfte Folge der Staffel, «The Bells», wurde von Kritikern regelrecht zerrissen. «Alles, was übrig bleibt, ist Asche und ein schlechter Geschmack», kommentierte die US-Zeitung «USA Today». Die Folge sei ein «absolutes Desaster» gewesen. Im «Atlantic» beklagte ein Kritiker, dass spätestens mit «The Bells» zahlreiche Erzählstränge «vollständig ausgelöscht» worden seien.

Dass HBO dem Fan-Zorn nachgibt und die achte Staffel neu auflegt, ist unwahrscheinlich. Immerhin dürfen sich Fans auf ein Spin-off freuen.

(ll)

Für alle, die jetzt etwas runterkühlen müssen, gibt's die ultimative Golid- und Labi-Show:

Und nun ein bisschen Good News:

Play Icon

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Spione, Sexskandale und Transsexuelle – diese 7 Serien erwarten dich im September

Link zum Artikel

Leute, Kristen Stewart am Zurich Film Festival ist besser als ... alles!

Link zum Artikel

Neue Trailer zu «Terminator» und «Joker» versprechen grosses Herbst-Kino

Link zum Artikel

«It Chapter Two» ist traumhaft traumatisch, ein Horror-Harry-Potter für Erwachsene

Link zum Artikel

Warum hat Jim Carrey plötzlich Brüste? Das Internet so 😱😱😱

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Netflix bringt im Herbst 10 Filme in die Kinos – und zwar Wochen vor dem Online-Start

Link zum Artikel

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

Link zum Artikel

Szenen wieder reingeschnitten: Netflix erfüllt Neymars Traum als Mönch in «Money Heist»

Link zum Artikel

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

Link zum Artikel

Disney Plus greift Netflix an – und so sieht das aus

Link zum Artikel

Darauf haben wir alle gewartet: Der neue Trailer zum «Breaking Bad»-Film, ENDLICH!

Link zum Artikel

Spider-Man und Marvel: Kommt es zur Scheidung? Und wenn ja: OH NEIN!!!

Link zum Artikel

Der neue Bond heisst «No Time to Die». Unser Bond-Filmtitel-Generator kann das besser!

Link zum Artikel

So wird der neue James-Bond-Film heissen

Link zum Artikel

Es soll einen «Matrix 4» geben – und ja, Keanu Reeves ist mit dabei

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Jemand hat Bonds legendären Aston Martin gekauft (für 6 Millionen Dollar)

Link zum Artikel

6 Fussball-Dokus, die spannende Einblicke hinter die Kulissen versprechen

Link zum Artikel

Fan schreibt Drehbuch für das «Kevin – Allein zu Haus»-Remake – und das Internet liebt es

Link zum Artikel

«Es hiess: Man filmt keinen Geschlechtsverkehr!» Da tat sie es erst recht

Link zum Artikel

Volksproblem «Frau auf Samenjagd» (wenn ihr jetzt nicht klickt, verpasst ihr was)

Link zum Artikel

Wir treffen Hilary Swank, während Trump gerade ihren neuen Film wegtwittert

Link zum Artikel

Disney verpasst dem 90er-Jahre-Kultfilm schlechthin ein Remake!

Link zum Artikel

Sorry, liebe Playmobil-Fans, aber dieses Spielzeug ist als Film einfach uncool

Link zum Artikel

200 Millionen für einen Mafia-Film! Hier ist der Trailer zu Netflix' «The Irishman»

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

7 Serien-Hits, auf die du dich im August freuen kannst

Link zum Artikel

Ein neuer Rekord zeigt, wie überaus mächtig der Disney-Konzern geworden ist

Link zum Artikel

Der Home-Invasion-Horror «Parasite» räumt international ab. Und bei uns?

Link zum Artikel

Die «Simpsons»-Macher erklären, warum sie so oft die Zukunft voraussagen

Link zum Artikel

Emma Stone jagt wieder Untote. Hier ist der Trailer zu «Zombieland 2»

Link zum Artikel

10 Filme, 5 Serien und ein weiblicher Thor – das erwartet Marvel-Fans bis 2022

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

56
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
56Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lu Na 17.05.2019 14:17
    Highlight Highlight Die Petition UnterzeichnerInnen haben rein gar nichts von der Serie verstanden. Wer Game of Thrones WIRKLICH geschaut hat, für den gibt es keine unwahrscheinlichen Wendungen: die Serie ist urmenschlich, und der Mensch ist nun mal vieles, aber sicher nicht die Krone der Schöpfung... DAS ist George Martin, ein exzellenter Kenner der menschlichen Natur; Dragons, Dire Wolves, Night King and White Wanderes sind alles nur Beigemüse.
  • Brezel Hugger 17.05.2019 13:19
    Highlight Highlight Bei meinen Romanen fange ich prinzipiell mit dem Schluss an. Wer den Schluss im Trockenen hat, kann fast nichts mehr falsch machen.
  • Kaep 17.05.2019 10:56
    Highlight Highlight Das wichtigste an GoT ist doch der "WTF-Moment"? Und von diesen gibt es auch in Staffel 8 mehr als genug. Daher verstehe ich die Unzufriedenheit nur Teils..

  • Hans Jürg 17.05.2019 10:53
    Highlight Highlight Ich wurde auch ein Opfer der 8. Staffel von GoT.
    Denn meine Tochter schilderte mir sehr detailliert und sehr lautstark, warum die 8. Staffel so schlimm sei und warum sie so wütend darüber ist.

    Ich selber habe leider nur Bahnhof verstanden. Die Figuren in GoT haben alle ganz seltsame Namen.

    Ich dachte dann für mich nur, dass ich als Vater ja beruhigt sein kann, wenn das die grössten Probleme meiner Tochter sind...
  • Lami23 16.05.2019 22:36
    Highlight Highlight Vielleicht ein bisschen zu sehr identifiziert mit einer Serie? Falls sie wirklich was bewegen wollen, kann ich ein paar politische Petitionen empfehlen.
  • DerRaucher 16.05.2019 20:26
    Highlight Highlight Viele Menschen nehmen diese Serie echt zu ernst. Manchmal kommt es mir so vor, als ob es über den gesunden Verstand Hinaus geht. Ich war nie ein großer Fan, hab eine Staffel mal gesehen Zwecks einer Ex die das schaute. Bin ehrlich gesagt nicht ganz unglücklich das die Serie am Sonntag nun endlich ein Ende findet.
  • Kaspar Floigen 16.05.2019 17:21
    Highlight Highlight Ich habe die Serie nicht mehr verfolgt, seitdem sie den Büchern voraus sind, aber die Tatsache, dass sich so viele aufregen spricht eigentlich für die Staffel. Seit dem ersten Buch lebt die Reihe davon, sich nicht an die Erwartungen des Publikums zu halten.

    Ausserdem: Es ist nur eine Serie.
    • Hallosager 16.05.2019 20:53
      Highlight Highlight Also ich liebe es. Keine Ahnung was die Leute haben, aber heute scheint es ja eh IN zu sein, sich einfach zu empören, weil ist so 😁
  • Die verwirrte Dame 16.05.2019 14:54
    Highlight Highlight Ohman… Menschen...
  • El Pepedente 16.05.2019 13:12
    Highlight Highlight Ahaha xD da merkt man mal wieder hart wie viele menschen das gefühl haben das man alles ändern muss was ihnen nicht ins bild passt.... get over it! Lieber hätte ich wenn martin mal endlich weiterschreiben würde!! Hollywood macht einfach alles mit ihren klisches etc kaputt...
  • Dr. Unwichtig 16.05.2019 13:02
    Highlight Highlight "Ich liebe GOT! Es ist so unvorhersehbar!" - "Verrat! Ich habe nicht bekommen, was ich erwartet habe!" Häh? Wenn man den grossen Handlungsbogen und die Mythologie betrachtet, passt Staffel 8 perfekt ins Bild. Der Erzählstil hat sich wohl gewandelt und einige Abläufe wirken arg bemüht. Aber deshalb gleich ausrasten? Sagt wohl mehr über gewisse Zuschauer, als über die Qualität der Staffel....
    • Hallosager 16.05.2019 20:55
      Highlight Highlight Meine Meinung. Gewisse Leute müssen sich einfach über jeden Scheiss empören. Ich finde es schade, dass Watson denen leider immer mehr Beachtung schenkt. Eigentlich bin ich wirklich nur noch wegen der Kommentarsektion hier ^^
    • Stadtmensch91 17.05.2019 11:14
      Highlight Highlight Die Serie war so beliebt weil die "unvorhersehbaren" Twists immer nachvollziehbar waren und sich im Nachhinein betrachtet immer sinnvoll und logisch anfühlten.
      Jetzt werden einfach Schockmomente eingebaut, die aus storytechnischer Sicht überhaupt keinen Sinn ergeben. Plumpes Hollywood Feeling.
  • what's on? 16.05.2019 12:39
    Highlight Highlight Warum lesen die "Fans" denn die Geschichte nicht, wenn sie so übel verfilmt wurde?
    • Tschüse Üse 17.05.2019 09:23
      Highlight Highlight Die Serie ist mittlerweile an nem Punkt angelangt, an dem es nichts mehr zu lesen gibt.
  • öpfeli 16.05.2019 12:27
    Highlight Highlight Ernsthaft?😅
  • Tonii 16.05.2019 11:53
    Highlight Highlight Ich verstehe diese Wut nicht. Es war ja zu erwarten, dass gewisse Erzählstränge "nicht zufriedenstellend" enden. Genau dies ist ja der Reiz von Game of Thrones. Und über Logiklücken in einer Serie über Drachen zu suchen ist auch etwas an den Haren herbeigezogen.

    Die Zerstörung von Kings Landing in der neusten Folge fand ich sehr Interessant und besonders die Rolle von Arya cinematographisch Toll umgesetzt.

    Besonders "The Bell" zeigt die Hauptaussage von GOT super auf. Gewalt führ zu Gegengewalt, Machtdrang zu Zerstörung und Rachegelüste führen nur ins Persönliche Verderben (danke Hound)
    • Sanduuh 16.05.2019 13:03
      Highlight Highlight Gewisse Erzählstränge? Beinahe alle Charaktere und deren Entwicklungen wurden für Schockmomente und „Twists“ einfach aus dem Fenster geworfen.

      Und ja man darf nach Logik in einer Serie mit Drachen und Magie suchen. Denn wenn die Drachen inkonsequent mal over power sind und in der Folge vorher easy aus der Luft zu holen sind stimmt einfach etwas mit der Erzählung nicht.
    • Schlingel 16.05.2019 13:04
      Highlight Highlight Das Problem ist nur, dass in der neuen Staffel gewisse Handlungsstränge einfach gar nicht enden, sondern bloss zur Seite geschoben werden (Bran, Ghost etc.). Ausserdem sind viele Stellen nicht logisch und passen nicht zur Geschichte und dem Geschehenen. Ich kann es daher gut verstehen, dass gewisse Leute wütend sind. Über andere Dinge, wie die Empörung gewisser Personen, dass Dany nun "mad" ist, kann ich nur lachen.
    • Score 16.05.2019 15:09
      Highlight Highlight "über Logiklücken in einer Serie über Drachen zu suchen ist auch etwas an den Haren herbeigezogen."

      Da bin ich nicht so recht einverstanden. Ich finde auch in einer Fantasy Geschichte müssen Geschehnisse, halt den Gesetzen der Fantasy Welt, Sinn ergeben. Also wenn zB ein Fliegendes Auto 500 Km/h fliegen kann, dann ist es schlicht unlogisch wenn es in 1h von New York nach Japan fliegt in der Geschichte. Und wenn, dann sollte dies wiederum erklärt werden (weil halt ein neuer Super Booster verwendet wurde, oder keine Ahnung). Nur ein Beispiel. ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • jjjj 16.05.2019 11:08
    Highlight Highlight mimimimi...
    alle sind empört. Zeit, dass mal einer die empörten-bubble platzen lässt. Dracarys anyone?
  • Score 16.05.2019 11:05
    Highlight Highlight Ich bin kein GOT Fan. Aber ich hab es fast befürchtet dass es so kommt. Es war eine fast unlösbare Aufgabe die so hohen Erwartungen an die grösste Serie der Geschichte zu erfüllen. Und dies ohne dass man eine Vorlage hat. Generell ist es immer das Dümmste wenn eine Serie die Bücher überholt.
    Wie man es richtig macht zeigte gerade Marvel mit End Game. der letzte Film einer Serie von ca 25 Filmen ist der mit Abstand erfolgreichste. ABER und das ist halt wirklich der grosse Unterschied. Hier hatte man Material an dem man sich orientieren konnte. Echt schade für all die GOT Fans...
    • Hallosager 16.05.2019 20:50
      Highlight Highlight @Score: naja heutzutage kann, dank Internet, jeder seiner Empörung freien Lauf lassen. 250'000 innerhalb einer Woche, ist bei dieser Fanbase nun auch nicht sooviel. Mir persönlich gefällt die neue Staffel und sitzte immer wieder gebannt vor dem Bildschirm. Dany war schon immer eine Mad Queen, die brutale Gemetzel veranstaltete. In Essos hatte sie jedoch eine Sache für die sie kämpfte und die Leute folgten ihr. In Westeros hingegen ist es den Leuten egal, wer auf den Thron sitzt. Aber sie ist die Invasorin und der einzige Weg ihre Macht zu festigen ist die Angst vor dem Feuer der Taragyiens
  • Heinzbond 16.05.2019 11:02
    Highlight Highlight Wenn euch das kunstwerk nicht passt, dann drangsaliert man lieber den Künstler als das man sich fragt was der Künstler mir sagen will....
  • PC Principal 16.05.2019 10:55
    Highlight Highlight Wem es nicht gefällt, braucht es ja nicht zu schauen. GRRM hatte es leider nicht geschafft, die Bücher fertig zu schreiben. Ich habe das starke Gefühl, der Grund liegt daran, dass er selbst mit der Story niht mehr weiter weiss. Eine solche Story zu einem guten Ende zu bringen, ist schwieriger als man denkt. Nun haben die Serienmacher diese Herausforderungen übernommen.

    Meine Erwartungen waren demenstsprechend niedrig. Ich hatte ein typisches Hollywood-Ende erwartet. Aber ich wurde positiv überrascht. Die Staffel ist GoT vom feinsten!
    • PrincessCrazy 17.05.2019 10:54
      Highlight Highlight Ich mag die Staffel auch... Weiss gar nicht, was alle haben. Ausserdem hat man das mit Mad Dany kommen sehen...
  • Raffaele Merminod 16.05.2019 10:54
    Highlight Highlight Bedenklich diese Erwartungshaltung der Fans.
  • schneeglöggli 16.05.2019 10:40
    Highlight Highlight Ja die 8. Staffel war die bisher schlechteste - was bringts, die Staffel neu zu drehen? Das Ende wird sich nicht ändern, da die Showrunner von Martin das voraussichtliche Ende erzählt bekommen haben.
    Das Problem war/ist meiner Meinung nach bei dieser Staffel, das sie extrem viel Handlung in wenig Screentime bringen mussten. In den ersten Staffel hat man sich für die Handlungsbögen viel mehr Zeit gelassen.
    Z.B. Mad Queen Daenerys hat sich ja langsam angekündet, dies wurde leider in der 8. Staffel dann etwas gar überstürzt und dramatisch dargestellt.
    • Mutzli 16.05.2019 11:48
      Highlight Highlight @schneeglöggli

      Na ja, als Möglichkeit angedeutet ist ja nicht das gleiche wie angekündigt. Das interessante am originalen GoT war ja, dass Erwartungen (auf berechtigte Weise) auf den Kopf gestellt wurden.

      Aber klar, den Zeitdruck merkt man massiv. War aber gemäss den insiderinfos bis jetzt, auf ausdrücklichen Wunsch der Showrunner so. HBO hätt die Lizenz gerne noch weiter gemolken, aber die beiden wollen nicht mehr.

      Dafür können sie uns dann mit ihrer Star Wars version “beglücken“.
    • EvilBetty 16.05.2019 11:57
      Highlight Highlight Sie mussten nicht, sie wollten. HBO hätte Ihnen 10 Folgen zugestanden, sie sagten aber sie bräuchten bloss sechs.

      Und wo/wie hat sich die MadQueen angekündigt?
    • satyros 16.05.2019 12:51
      Highlight Highlight @EvilBetty: Findet's ganz ok, dass ihr Bruder mit flüssigem Gold überschüttet wird; unterstützt ihren Drogo dabei, als der ankündigt, die Burgen der Westerosi zu schleifen, die Männer zu töten und die Frauen zu vergewaltigen; tötet alle Meister, als sie die Unbefleckten stiehlt und befreit; kreuzigt alle Meister aus Rache für gekreuzigte Sklaven; verbrennt alle Khals; kann nur unter grösstem Einsatz ihrer Berater davon abgehalten werden, als erstes nach ihrer Ankunft mal King's Landing nieder zu brennen.

      Damals haben wir alle gejubelt und jetzt will niemand von nichts gewusst haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lenzbenz 16.05.2019 10:39
    Highlight Highlight Der Scherrer hat sicher als einer der Ersten die Petition unterzeichnet!
    • Pascal Scherrer 16.05.2019 11:22
      Highlight Highlight Nein, wieso sollte ich sowas tun?
    • lenzbenz 16.05.2019 11:28
      Highlight Highlight Wegen den letzten Episodenreviews, insbesondere dem Mimimi zu Folge 5 ;-)
    • Pascal Scherrer 16.05.2019 11:38
      Highlight Highlight Ja, aber deswegen hasse ich die Serie oder Staffel 8 ja nicht.

      Ausserdem bin ich nicht so naiv, zu glauben, so eine Petition würde HBO dazu bringen, ein Remake von Staffel 8 zu machen. ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • rescue me 16.05.2019 10:30
    Highlight Highlight Es ging schon Staffel 7 in eine seltsame Richtung. Das ganze "lass uns einen Wight einfangen" war eine reine shitshow und diente D&D doch nur dazu dass der Night Kind einen Drachen erhält
    • Pafeld 16.05.2019 20:28
      Highlight Highlight Staffel 7 und 8 wurden mehr oder weniger miteinander gedreht, basierend auf dem Drehbuch, bei welchem lediglich Schlüsselereignisse durch G.R.R.Martin vorgegeben wurde. Einen Untoten zu fangen und dabei Viserion zu verlieren, dürfte eine solche Vorgabe gewesen sein, auch wenn Martin sie wahrscheinlich besser in die Story eingebettet hätte. Ausgerechnet diese Stelle zu erwähnen zeigt, dass dir einfach die Story nicht schmeckt.

      Vielleicht sollte man sich über die Hintergründe der Staffeln ein wenig schlau machen, bevor man wild drauflos stänkert.

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

Kaum zu glauben, aber der Schauspieler Ralph Fiennes taugt auch zum Regisseur. In «The White Crow» erzählt er Rudolf Nurejews spektakulären Sprung in den Westen als Thriller aus dem Kalten Krieg. Was danach noch gekommen wäre, erzählen wir hier.

Man solle den 23-jährigen Verräter einfangen und ihm die Beine brechen, verlangte Nikita Chruschtschow. Der Grund für den Ausbruch des russischen Regierungschefs? Ein Tänzer! Am 16. Juni 1961 hatte sich nämlich der Ballettstar Rudolf Nurejew auf dem Pariser Flughafen Le Bourget erfolgreich in den Westen abgesetzt. Nurejews erste Station der Freiheit war Paris, wo wütende Kommunisten während seiner Vorstellung Stinkbomben und Tomaten auf die Bühne schmissen. Ungerührt sprang er durch den …

Artikel lesen
Link zum Artikel