Leben
X - Twitter

Nemo zerbricht am Eurovision Song Contest 2024 Trophäe: Hier im Video

Hier zerbricht Nemo die ESC-Trophäe – nur Sekunden nach deren Erhalt

12.05.2024, 01:3015.05.2024, 07:24
Mehr «Leben»

Was für ein Abend! Nach einer emotionalen Show gewinnt Nemo für die Schweiz den Eurovision Song Contest. Der Schweizer Act betritt daraufhin die Bühne und erhält die Trophäe:

Kurz zuvor drückte zudem Bambie Thug – der irische Hexen-Act – Nemo noch ihre Dornenkrone in die Hand. Zu viel für Nemo? Denn kurz darauf geht die Glastrophäe in die Brüche.

Laut Sven Epiney aus Malmö schnitt sich Nemo dabei sogar in die Hand und musste verarztet werden. Ein Video auf Twitter zeigt den Moment:

Die ersten Sprüche fallen ebenfalls bereits:

Tja, schade Nemo. Aber gewonnen hast du trotzdem! Kroatien, das laut den Wettanbietern eigentlich schon gewonnen hatte, haben wir geschlagen. Den Aufsteiger Israel haben wir übertroffen. Damit wandert der Eurovision Song Contest nächstes Jahr in die Schweiz. Und wir werden natürlich live mit dabei sein. Nun sind wir Nemoland! (leo)

Verletzung am Finger: SRF-Kommentator Epiney verarztet Nemo
Nemo ist nach dem Zerbrechen seiner ESC-Trophäe von SRF-Moderator und ESC-Kommentator Sven Epiney verarztet worden. Nemo hatte die Trophäe fallen gelassen. «Ich musste mithelfen, Nemo auf der Bühne zu verarzten. Nemo hat sich am Finger verletzt. Deshalb kam Nemo auch zu spät zur Pressekonferenz», sagte Epiney zu «20 Minuten».

An der Medienkonferenz sagte Nemo zum Vorfall, vielleicht müsse nicht nur die Trophäe repariert werden, sondern auch der ESC-Anlass. Später habe er eine neue Trophäe bekommen, so Nemo weiter.

Epiney freute sich indes darauf, dass die Schweiz 2025 Gastgeber für den ESC wird. «Die Schweiz wird das super machen.» Auf die Frage, ob er den ESC dann moderiere, sagt Epiney: «Mal schauen. Jetzt geniessen wir erst einmal Nemos Sieg und schauen, was passiert. Alles ist möglich.» (sda)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So jubelt die Halle über Nemos Sieg
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
tychi
12.05.2024 09:15registriert Juli 2016
Warum zitiert Watson einen solchen Tweet?

"CONGRATS TO EVERYBODY (except Israel) I LOVE U SM NEMO!!"

Es geht doch im Artikel um Nemo und die zerbrochene Trophäe... Auf anti-israelische Stimmungsmache kann und muss im Qualitätsjournalismus verzichtet werden.
7911
Melden
Zum Kommentar
avatar
milkdefeater
12.05.2024 02:41registriert Februar 2015
Ich dachte schon, als ich sein Musikvideo zum ersten Mal sah, dass es genau die Faktoren beinhaltet, die für so einen Kontest nötig sind. Gratuliere, Nemo, lass dich gut feiern!
8114
Melden
Zum Kommentar
avatar
Harry Zimm
12.05.2024 05:21registriert Juli 2016
Und von allen Tweets, die Ihr zum posten finden konntet - sofern man das überhaupt tun sollte - müsst Ihr ausgerechnet so ein dümmlichen nehmen und prominent an die erste Stelle setzen, der infantil allen gratuliert - „AUSSER ISRAEL“. Hätte auch nicht geschadet, sich deren Profil zuerst anzuschauen und dabei zu sehen, dass es sich um eine weitere nützliche Idiotin des derzeit grassierenden - pardon, viral gehenden - pauschalisierenden Israelhasses geht…
586
Melden
Zum Kommentar
22
So sehen die Schweizer Festivalplakate aus, wenn alle reinen Male-Acts gestrichen werden
Vor zwei Jahren hat watson die Frauenquote auf Schweizer Festivalplakaten analysiert. Das Resultat: An den meisten Openairs waren Frauen unterrepräsentiert oder überhaupt nicht vorhanden. Nun wagen wir noch einmal den Versuch und nehmen die aktuellen Openair-Plakate von 2024 unter Lupe ...

Die Festival-Saison steht vor der Tür! Bald können wir wieder unsere Tanzschuhe auspacken und unter freiem Himmel unsere Lieblingsacts geniessen. Die Festivalplakate der grossen Schweizer Festivals sind bereits publik. Doch wer steht eigentlich auf der Bühne?

Zur Story