DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Britney Spears zeigt sich oben ohne und will uns damit etwas sagen

Seit einigen Wochen schockiert und begeistert Britney Spears ihre Fans auf Instagram regelmässig mit Oben-ohne-Bildern. Das hat für einige Gerüchte gesorgt, mit denen der Popstar nun aufräumt.
18.08.2021, 08:45
Ein Artikel von
t-online

Nackte Tatsachen auf Instagram: Seit Wochen postet Britney Spears  immer wieder Oben-ohne-Bilder von sich – und stellt ihre rund 33 Millionen Follower damit vor ein Rätsel. Nun erklärt die Sängerin den Schritt mit weiteren Nacktbildern auf Instagram. In einem langen Text spricht sie von ihrer «puren, natürlichen Seite». 

Zuallererst aber widerspricht sie den Gerüchten, die von ihren Körperbildern befeuert wurden: «Ich hatte innerhalb einer Woche keine Brust-OP und ich bin nicht schwanger. Ich habe Brüste auf den Fotos, weil ich Essen verschlungen habe», macht sie den Spekulationen um ihren Körper ein Ende. Anschliessend beschreibt sie, welchen Wert die freizügigen Bilder für sie haben.

Demnach wolle sie sich «leichter» und in ihrer «reinsten Form» sehen, was für sie bedeutet: nackt, wie sie auch auf die Welt gekommen sei. Spears erklärt auch, dass ihre Karriere als Popstar Selbstzweifel in ihr ausgelöst hätten, was ihren Körper betrifft. «Verletzungen, Tränen und schwere Lasten sind nicht das, was ich bin. Ich bin eine Frau, eine wunderschöne, sensible Frau, die sich in ihrer reinsten Form ansehen muss.»

Sie werde nun nicht den Rest ihres Lebens Oben-ohne-Bilder posten, so Spears weiter: «Das würde langweilig werden. Aber es hilft mit Sicherheit, wenn du dich erleuchtet fühlen willst.» Zum Schluss dankt sie ihren Fans dafür, dass sie «so verdammt grossartig» seien und versichert, dass die «Free Britney»-Kampagne eine «tiefere Bedeutung» für sie habe.

Spears war 2008 entmündigt worden, seitdem ist ihr 69 Jahre alter Vater Jamie ihr Vormund. Gegen diese Vormundschaft kämpft die 39-Jährige schon seit geraumer Zeit an. Am 13. August reichte Jamie Spears' Anwältin ein Dokument vor Gericht ein, in dem es erstmals heisst, dass ihr Mandant unter bestimmten Voraussetzungen als Vormund zurücktreten wolle, «wenn die Zeit reif ist».

(sow/spot on news/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Spears-Chroniken

1 / 6
Die Spears-Chroniken
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Nach 37 Jahren: Kassensturz-Moderator Ueli Schmezer verlässt SRF

Ueli Schmezer wird Ende Jahr seine letzte Kassensturz-Sendung moderieren. Der 60-Jährige verlässt SRF nach 37 Jahren und will sich beruflich neu orientieren.

Nach 25 Jahren beim Kassensturz sei jetzt der ideale Zeitpunkt für ein neues Kapitel in seinem Arbeitsleben gekommen, lässt sich Schmezer in einer Mitteilung von SRF zitieren. Der Entscheid falle ihm zwar «enorm schwer», sei aber für ihn persönlich «der einzig richtige». «Nun bin ich offen für Neues und freue mich auf alles, was kommt», so Schmezer. Wo es ihn als nächstes hinzieht, ist laut SRF aber noch nicht klar.

«Mit dem Abschied von Ueli Schmezer wird eine Ära zu Ende gehen», sagt Tristan …

Artikel lesen
Link zum Artikel