Hochnebel
DE | FR
14
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
People-News

Paris Hilton gibt teure Suche nach ihrem Chihuahua auf

People-News

Paris Hilton gibt Chihuahua auf: Die teuerste Hundesuche Hollywoods wurde eingestellt

Über Hunderttausend Euro kostete die Suche nach Paris Hiltons Vierbeiner – doch ohne Erfolg. Es wird bezweifelt, dass der Hund noch am Leben ist.
02.10.2022, 17:4503.10.2022, 07:37
Ein Artikel von
t-online

Als Paris Hilton am 14. September zu ihrem Haus in den Hollywood Hills zurückkehrte, war ihr geliebter Chihuahua Diamond Baby nirgends zu finden. Die Hotelerbin rief daraufhin eine gross angelegte Suche ins Leben. Dabei scheute sie keine Kosten: Umgerechnet rund 11'300 Euro blätterte sie pro Tag dafür hin, setzte unter anderem auf eine Firma mit Wärmesuchdrohnen, auf Hellseher und professionelle Spürhunde.

IMAGO / NurPhoto

2022 MTV Movie And TV Awards: UNSCRIPTED - Arrivals In this image released on June 5, American media personality Paris Hilton arrives at the 2022 MTV Movie And TV Awards: UNSCRIPTED  ...
Trotz grossem Einsatz schaffte es Paris Hilton nicht, ihren Hund zu finden.Bild: imago

Doch jetzt, nach insgesamt 18 Tagen, gibt es immer noch keine Spur von dem Vierbeiner. Deswegen wurde die Suche nun eingestellt. «Es sieht nicht gut aus. Es war eine gross angelegte Suche mit weltweiter Publicity, aber wir haben nicht eine einzige Sichtung gehabt. Normalerweise gibt es in einem Fall wie diesem mehrere Sichtungen, wenn ein Hund frei herumläuft», erklärte eine Quelle «The Mail on Sunday».

Von Kojoten getötet?

Es wird davon ausgegangen, dass ein Arbeiter im Haus eine Seitentür aufgelassen hat, aus der Diamond Baby entschwunden ist. Kidnapping werde ausgeschlossen, da keine Lösegeldaufforderungen eingetroffen seien. Viel eher glaube man, «dass Diamond Baby aufgrund des Geländes wilden Kojoten zum Opfer gefallen sein könnte. In Los Angeles herrscht eine Rekordhitzewelle und die Kojoten dringen auf der Suche nach Nahrung und Wasser in die Wohnviertel ein. Sie sind am verhungern», weiss die Quelle.

Auf Instagram hatte Hilton bereits am 23. September ein Suchplakat geteilt und mit emotionalen Worten erklärt, wie sehr der Verlust sie mitnehme. «Das ist eine der schmerzhaftesten Erfahrungen in meinem Leben. Ich vermisse sie so sehr und ich habe das Gefühl, mit ihr ist ein Teil von mir gegangen.» Zu diesem Zeitpunkt war sie mit sechs Hellsehern in Kontakt, die ihr alle gesagt hätten, ihr Haustier sei am Leben. «Was mir Hoffnung gibt», erklärte Hilton damals.

Nicht nur die Suchaktion war teuer. Mit dem Hund ist auch ein kleines Vermögen verschwunden: Diamond Baby trug ein mit Diamanten besetztes Halsband im Wert von umgerechnet rund 40'000 Euro.

Quellen:

((t-online,CKo ))

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dads, die froh sind, haben sie NUN DOCH ein Haustier

1 / 23
Dads, die froh sind, haben sie NUN DOCH ein Haustier
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dein Hund kann schnell rennen? Diese Hunde sind schneller!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14
Die Nacht, in der wir aufhörten, jede Nacht zu vögeln
Wir waren gerade mal etwas mehr als zwei Wochen offiziell liiert, als wir zum ersten Mal ohne miteinander zu schlafen, beieinander schliefen. Was danach kam, hätte ich nie geglaubt. Hoi Realität.

Lange, bevor Suff-SMS-Sandro und mich irgendwas miteinander verband, verband uns der Sex. Nach unseren ersten ein, zwei Treffen folgten Jahre des ungezwungenen Vögelns. Wir trieben es immer und überall.

Zur Story