Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wetten, dass sich Thomas Gottschalk von seiner Frau getrennt hat – nach 40 Jahren Ehe



epa03023904 A photo made available 04 December 2011 shows German TV host Thomas Gottschalk waving to the audience  during the broadcast of German TV show 'Wetten, dass...' (Lit: Wanna bet that..?) in Friedrichshafen, Germany, 03 November 2011. It was the last show for Thomas Gottschalk who has hosted the TV show since its 40th episode in 1987. 'Wetten, dass...' is one of the most succesfull European Saturday TV shows.  EPA/PATRICK SEEGER

Bild: EPA

Ehe-Aus bei Thomas und Thea Gottschalk. Die Liebe des Entertainers und seiner Ehefrau ist zerbrochen. Dies bestätigt der Rechtsanwalt des Ex-Paares der «Bild».

Schon vor einigen Wochen haben sich Thomas und Thea Gottschalk voneinander getrennt. Der Rechtsanwalt des Paares Christian Schertz bestätigt das Liebes-Aus nun der «Bild». Die beiden waren über 40 Jahre glücklich miteinander verheiratet. Der Anwalt betont weiterhin: «Herr Gottschalk bittet, die Privatsphäre seiner Familie zu respektieren und von weiteren Anfragen abzusehen.»

Noch vor vier Monaten, Anfang November 2018, standen die beiden ein großes Unglück gemeinsam durch: Bei dem großen Brand in Los Angeles verlor die Familie ihr Anwesen. Dem Bericht zufolge wollen der 68-jährige Entertainer und die fünf Jahre ältere Thea aber auch nach dem Aus ihrer Ehe weiterhin als Familie durch dick und dünn gehen.

Nach dem Verlust ihrer Villa sagte Gottschalk kürzlich zur «Bild»: «Plötzlich ist ein Schicksalsschlag eingetreten, der etwas beendet hat, von dem ich nicht gewusst habe, wie ich es beenden soll. Wir hatten schon eine Weile überlegt, was wir mit der Mühle machen sollten, die viel zu groß für uns zwei geworden war, und wie alles weitergeht. Dann kam das Feuer …» Besonders für eine Person alleine wäre das Anwesen wohl viel zu groß gewesen. Man lebe nun in einem kleineren Haus in Santa Monica, habe aber auch noch Wohnungen in Berlin und New York. In Letzterer sei Thea besonders gerne. Vielleicht ja auch jetzt nach der Trennung.

Thomas Gottschalk und Thea Hauer lernten sich im Jahr 1972 bei einem Medizinerball in München kennen. Vier Jahre später heirateten die beiden. 1982 wurde Roman, der erste Sohn des Paares, geboren. Im Jahr 1989 adoptierten die zwei ihren jüngeren Sohn Tristan. Anfangs lebte die Familie in Oberbayern, Mitte der Neunzigerjahre zog man nach Malibu, damit die Kinder fernab des Medientrubels um ihren Vater, der damals noch «Wetten, dass..?» moderierte, aufwachsen konnten. (mho, t-online.de)

«Wetten, dass..?» in Zahlen

8 Leute, die auch finden, dass Zürich zum Kotzen ist

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und es ist ziemlich spektakulär

Link zum Artikel

16 Fakten, die wir viel zu spät (ODER ERST JETZT!) gecheckt haben 🤯

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

25 geniale Erfindungen, die beweisen, dass wir schon in der Zukunft leben

Link zum Artikel

Über Nacht blind – die Geschichte vom Aushängeschild des Zürich Marathons

Link zum Artikel

Tödlicher Hefepilz – warum Candida auris so gefährlich ist

Link zum Artikel

«Die unendliche Geschichte» wird 35 – das wurde aus den Darstellern

Link zum Artikel

Stell dir vor, du bist Anwältin für Menschenrechte und die «Bunte» schreibt über deine Haare

Link zum Artikel

Samsung will nicht, dass du diesen Bericht zum Galaxy Fold siehst

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Neruda 18.03.2019 20:44
    Highlight Highlight An den Strolch mit dem Wortspiel, definitiv eine Verwarnung!
    Benutzer Bild
  • Freilos 18.03.2019 20:00
    Highlight Highlight Dies sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 4 Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.
  • Raider 18.03.2019 17:42
    Highlight Highlight Ich finde es traurig und irgendwie auch unverständlich, wenn man sich mit fast 70 und nach 40 gemeinsamen Jahren voneinander trennt. Wenn es unerträglich ist ok. Aber wegen einer anderen/eines anderen? Ich denke, dass man das sehr bereuen kann.
    • hoffmann_15@hotmail.com 19.03.2019 16:25
      Highlight Highlight Wein doch
  • Bijouxly 18.03.2019 17:23
    Highlight Highlight Finde den Titel irgendwie unpassend. Und den Artikel dazu irgendwie nichtssagend. Zwei Menschen beschliessen einfach, getrennte Wege zu gehen.
  • rundumeli 18.03.2019 17:17
    Highlight Highlight und was lernen wir daraus ?

    wenn mal das gemeinsame haus brennt , rette nicht das katzenklo … sondern den handschriftlichen "panther" von rilke … !

    sowas von scheidungsgrund ;-)

    www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/gottschalk-katzenklos-sind-gerettet-mein-rilke-ist-verbrannt,R9ArIgU
    • Simsalabum 19.03.2019 00:51
      Highlight Highlight Gebe dir Recht, ist ein Scheidungsgrund. Nur ein wenig umgekehrt wohl für die meisten Tierhalter. Hätten mein Mann und ich die Situation erleben müssen - er hätte die Scheidung eingereicht, wenn unsere Tiere samt nötigster Austattung nicht als Erstes aus dem Haus wären. Ich genau so. Ändern wird sich das erst wenn wir Nachwuchs bekommen.
  • Hans Jürg 18.03.2019 16:10
    Highlight Highlight Respekt. In meinen 2 Ehen habe ich zusammen nicht annähernd so lange durchgehalten, wie die beiden in einer einzigen.
  • Thurian 18.03.2019 16:02
    Highlight Highlight unschöner Titel
  • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 18.03.2019 15:48
    Highlight Highlight 40 Jahre Ehe. Dass soll man ihm zuerst mal nachmachen. Erst recht im Swinger-Club "Showbusiness".
    • Simsalabum 19.03.2019 00:44
      Highlight Highlight Scheidung ist sehr selten bei Swingern 😏. Auch wenn das wohl die wenigsten erwarten würden.
  • NaSkivaL 18.03.2019 15:36
    Highlight Highlight Wetten, dass er bald mit einer Jüngeren auftaucht?
    • N. Y. P. 18.03.2019 16:26
      Highlight Highlight 72jährige ?
    • Hans Dampf 18.03.2019 17:02
      Highlight Highlight Na und?
    • Spooky 18.03.2019 18:29
      Highlight Highlight NaSkivaL
      Eher die Frau mit einem Jüngeren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • tzhkuda7 18.03.2019 15:05
    Highlight Highlight Finde den Titel etwas stossend

    Gottschalk in aller Ehre, aber Wetten das war doch noch eine Sendung, welche dem Intellekt mancher heutiger Sendunden um Lichtjahre voraus ist.

    Fand es schade, das nach dem schweren Unfall eines Kandidaten Gottschalk sich dafür entschied die Sendung einzustellen, respekriveman ohne Gottschalk die Sendung einstellen musste.

    Das waren schöne Abende, auch das Ambiente war immer freundlich statt abgehoben
    • Snowy 18.03.2019 16:16
      Highlight Highlight So ein wie "Wetten dass.." wird es (leider) nie mehr geben.

König Karl ist tot – merci für ein Leben in Schönheit und Überfluss

Karl Lagerfeld war Herr über 70 iPods, eine Luxuskatze und das Modeimperium Chanel. Jetzt ist er im Alter von 85 Jahren gestorben.

«Paris dreht sich um Hellgrau. Das ist für mich die Farbe von Paris», sagte er im vergangenen Sommer über seine neue Kollektion. Sie war elegant, nicht wirklich grau, eher unendliche Facetten von Silber, sie war wandelbar, raffinierte Schlitze liessen sich öffnen, verlängerten Arme und Beine. «Ein Bein ist im Profil am schönsten», sagte er und hatte damit natürlich recht.

Als er am Morgen des 19. Februars in einem Pariser Spital stirbt, da macht ihm seine Stadt die Freude, sich ganz in die Farbe …

Artikel lesen
Link zum Artikel