bedeckt
DE | FR
235
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Rat der Weisen

«Meine Freundin nimmt Drogen, aber verheimlicht es vor mir ...»

Bild
bild: shutterstock / watson
Rat der Weisen

«Meine Freundin nimmt Drogen, aber verheimlicht es vor mir ...»

22.08.2022, 09:31

Frage von Stip:

Hoi zämä

Ich habe vor Kurzem mitbekommen, dass meine Freundin Drogen konsumiert. Wir sind jetzt 2 Jahre zusammen, wohnen getrennt und sind beide Anfang 20. Wenn sie mit mir im Ausgang war, hat sie nie irgendwas konsumiert, vielleicht höchstens mal an einem Joint gezogen. Aber nun habe ich sie per Zufall dabei gesehen, wie sie eine Pille geschmissen hat. Sie wusste nicht, dass ich auch an diese Party komme, ich wollte sie eigentlich überraschen ...

Als ich das gesehen habe, habe ich gefragt, was sie gerade genommen hat. Sie hat es zuerst abgestritten und behauptet, gar nichts. Dann haben wir gestritten und sind getrennt nach Hause. Ein paar Tage später haben wir darüber geredet und sie hat zugegeben, dass sie ab und zu etwas nimmt. Sie hat mir dabei alle möglichen Drogen aufgezählt, ich weiss nicht mehr welche, ich selbst kenne mich nicht so aus und habe auch noch nichts ausprobiert. Darüber haben wir ganz am Anfang geredet und sie hat mich offensichtlich angelogen. Sie hat auch gesagt, sie nehme nichts.

Jetzt haben mir auch ihre Freunde bestätigt, dass sie jedes Mal, wenn sie nicht mit mir feiern geht, etwas nimmt. Und dass sie sogar heimlich was genommen hat, als ich dabei gewesen bin. Sie streitet das aber alles ab. Ich habe Mühe, ihr zu glauben, sie hat offensichtlich ein Drogenproblem. Sie will nicht darüber reden und jetzt weiss nicht, was ich tun soll ...

Was würdest du in dieser Situation tun?

Hast du Tipps oder kannst aus eigener Erfahrung berichten? Die Kommentarspalte steht dir offen!

Hast du selbst eine Frage, die du gerne mit der Community besprechen möchtest?

Hier kannst du sie stellen!

Du darfst gerne ausführlich schreiben, was dich beschäftigt – es stehen dir 2500 Zeichen zur Verfügung.

Meine Frage an die Community:

Die Fragen werden in der Reihenfolge publiziert, in der sie gestellt wurden. Das kann teilweise ein bisschen dauern, hab also bitte ein bisschen Geduld! Vielen Dank!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

235 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Frida Kahlo
22.08.2022 10:12registriert September 2019
Womit hast du eigentlich ein Problem, dass sie die Drogen nimmt oder weil sie es heimlich macht?

Mich würde das heimliche stören, wenn meine Freundin Drogen nehmen würde, dann soll sie mir das auch kommunizieren. Denn es ist ihre Entscheidung, ob sie Drogen nehmen möchte, aber genau so ist es meine Entscheidung ob ich damit klar kommen möchte.
16617
Melden
Zum Kommentar
avatar
olmabrotwurschtmitbürli #wurstkäseszenario
22.08.2022 09:38registriert Juni 2017
Über Drogenkonsum und Süchte können Betroffene meist erst reden, wenn der Leidensdruck sehr hoch ist. Dann fliessen aber Tränen. Heimlicher Konsum ist ein Alarmsignal.

Ich weiss nicht, wie man das durchbrechen kann. In einem ersten Schritt ist es vllt eine gute Idee, sie das mal alles detailliert erklären zu lassen. Rein technisch. Wie konsumiert man das? Was ist das? Wie wirkt das? Ohne Vorwürfe. Das kann zu einer Form von Reflektion führen.
1418
Melden
Zum Kommentar
avatar
Frida Kahlo
22.08.2022 11:02registriert September 2019
Menschen die Drogen nehmen nerven mich so sehr, habe mich beim lesen des Text so aufgeregt, dass ich dabei meinen Wein verschüttet habe....
13665
Melden
Zum Kommentar
235
Für die Weihnachtszeit (und fürs Leben): Alle Champagner-Cocktails, die du kennen musst

Grundsätzlich darf man der Meinung sein, dass ein guter Champagner einfach so getrunken werden sollte. Genüsslich denke ich an jene Einladung an eine französisch-englische Hochzeit in der Picardie zurück: Von 7 Uhr Abends bis 4 Uhr morgens habe ich ausschliesslich Champagner getrunken. Ausschliesslich. Und am Morgen danach hatte ich notabene keinen Kater. Champagne! Tout le monde!

Zur Story