Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Alle Büro-Weihnachtsessen auf einem Bild



Es ist wieder so weit. In der Schweiz laden diverse KMUs, Grosskonzerne und Familienbetriebe zum Weihnachtsfest. Und das läuft in groben Zügen immer gleich ab. Man trifft dabei auch immer auf dieselben Typen und Dramen. Ein Hinweis für User mit Smartphones. Die einzelnen Typen werden weiter unten noch grösser gezeigt.

Bild

bild: watson.ch

Der, der sich kurz nach dem Dessert französisch empfiehlt.

Bild

bild: watson.ch

Gut an ihm ist:
Übergibt sich selten.

Was nervt:
Will nachher trotzdem den gesamten Gossip erzählt bekommen.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: max. 2 Prozent.

Das Insta-Opfer

Bild

bild: watson.ch

Gut an ihr ist:
Daheimgebliebene nutzen ihren Insta-Kanal als Liveticker.

Was nervt:
Verdeckt auf jedem Bild das Interessante im Hintergrund.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 18%

Stiller Gras

Bild

bild: watson.ch

Gut ist:
Haben immer Gras.

Was nervt:
Führen nur für sie verständliche, völlig inkonsistente Gespräche.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 33%

Die etwas zu alte Partyrakete

Bild

bild: watson.ch

Gut an ihm ist:
Erhält die Party am Leben.

Was nervt:
Trägt eine Neon-Sonnenbrille – der ultimative Gutelaunebefehl.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 5%

Das Zu-cool-für-diese-Scheissparty-gömmer-noimeds-anders-hin-Kid

Bild

bild: watson.ch

Gut an ihm ist:
Hält der Meute den Spiegel vor.

Das nervt:
Zieht dieselbe Nummer dann auch «noimeds anders» durch.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 18%

Der Jöggelikasten-Trüller

Bild

bild: watson.ch

Gut an ihm ist:
Leicht zu besiegen.

Das nervt:
Hinterlässt schweissnasse Griffe.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 1%

Die Schmusis

Bild

bild: watson.ch

Das Gute an ihnen ist:
Sorgen für Gossip.

Das nervt:
Dass man mit den jeweiligen Partnern auch befreundet ist.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 30%.

Die Jöggelikasten-Faschos

Bild

bild: watson.ch

Gut an ihnen ist:
Sorgen mit ihrer Regelkunde für eine gewisse Ordnung am Jöggelikasten.

Das nervt:
Benehmen sich, als wären sie gut in etwas wirklich Wichtigem.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 50 Prozent.

Der/die RedenverkackerIn

Bild

bild: watson.ch

Gut ist:
Öffnet mit Redeschluss endgültig die Schleusen.

Das nervt:
Die Rede wurde von Sämi Schmid geschrieben.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 0 Prozent.

Der KO-Säufer

Bild

bild: watson.ch

Das Gute ist:
Sorgt für Gossip, Highlights und tolle Fotos.

Das nervt:
Belegt ab 19.00 Uhr das einzige Sofa im Raum.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 50 Prozent.

Die, die versucht, den KO-Säufer zu kurieren

Bild

bild: watson.ch

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 50 Prozent.

Gut ist:
Die löbliche Absicht, den KO-Säufer mit einer öffentlichen Blossstellungstherapie zu kurieren.

Das nervt:
Dass böse Zungen behaupten, die Aktion sei gar nicht so aufopferungsvoll, sondern eher ein Arschlochmove.

Whitney Jr.

Bild

bild: watson.ch

Gut ist:
Weiss, wie man die Karaoke-Maschine benutzt.

Nerven tut:
Klingt weniger nach Houston sondern viel mehr nach Klum.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 1 Prozent.

Das Lovebird

Bild

bild: watson.ch

Gut ist:
Hat ein Schiff voll Liebe zu vergeben.

Das nervt:
Das Schiff heisst Titanic.

Chance, dass es einer von der IT ist: 80 Prozent.

Der Alkdieb

Bild

bild: watson.ch

Gut ist:
Sorgt für tolle Geschichten und gratis harten Alkohol.

Das nervt:
Klaut mit Vorliebe Teenyfusel.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 90 Prozent.

Der Vielfrass

Bild

bild: watson.ch

Das gefällt:
Sorgt für Gesprächsstoff.

Das nervt:
Gibt danach damit an.

Chance, dass es der/die PraktikantIn ist: 75 Prozent.

Attraktives und genervtes Servierpersonal

Bild

bild: watson.ch

Das gefällt:
Wissen, wo das Bier wohnt.

Das nervt:
Dürfen nicht mitfeiern.

Wenn Superhelden texten ...

Video: watson/Sandro Zappella, Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

19 Cartoons, die das Erwachsensein illustrieren

«Avengers: Endgame» bricht alle Rekorde

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

31 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Maedhros Niemer
17.12.2019 17:21registriert June 2018
Wo sind die zwei Personen, die eine Flasche Wein nach der anderen kippen und seehr tiefgründig die Welt und alles was dazu gehört ausdiskutieren?
2553
Melden
Zum Kommentar
niklausb
17.12.2019 17:37registriert March 2015
Ich weiss sie heissen Toggweiler deshalb darf das Ding trotzdem Töggelikasten und nicht Jöggelikasten heissen. Womit der Klugsch... Auch noch an der Betriebsfeier war bzw. ist.
2274
Melden
Zum Kommentar
lilie
17.12.2019 17:27registriert July 2016
Der alte Knacker (#4) ist in 5% der Fälle der Praktikant? Wo gabelt ihr denn eure Praktikanten auf? 😅
1858
Melden
Zum Kommentar
31

26 Fails, die zeigen, dass du nicht die einzige Pfeife in der Küche bist

Mit dem Kochen ist das so eine Sache. Manche können aus einem Liter Milch, etwas Aromat, Reibkäse und ein paar Hörnli ein Gourmet-Mahl zubereiten. Und dann gibt es die, die schon überfordert sind, wenn es nur darum geht, eine Tiefkühlpizza in den Backofen zu schieben.

Wenn du zu der zweiten Gruppe zählst: Fühl dich deswegen nicht schlecht. Du bist nicht alleine! Lass dir von Gordon Ramsey nichts anderes einreden.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel