Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Haben sich was ausgedacht: Joko und Klaas am Mittwochabend auf Prosieben. screenshot: youtube

Joko und Klaas bekommen von Prosieben 15 Minuten geschenkt – und überraschen alle



Die deutschen TV-Entertainer Joko und Klaas bekamen am Mittwochabend zur Primetime auf Prosieben 15 Minuten geschenkt. Der Grund: Tags zuvor gewannen sie ein Spiel gegen den Fernsehsender.

Am Mittwochabend um 20.15 Uhr war es dann also soweit. Joko und Klaas präsentierten eine leere Bühne und rissen zunächst einige Witze, wie man die 15 Minuten nutzen könnte. Die meisten Zuschauer hätten zu diesem Zeitpunkt wohl einen weitern Sketch erwartet.

Doch dann wurden die beiden Entertainer plötzlich sehr ernst und überliessen die Bühne drei Personen, die «mehr zu sagen haben» als sie selber.

abspielen

Das machten Joko und Klaas aus ihren 15 Minuten Sendezeit. Video: YouTube/Joko & Klaas

Zur Überraschung aller nahmen nacheinander drei Personen auf dem Stuhl Platz und erzählten aus ihrem Leben.

Als erstes kam Pia Klemp an die Reihe, Kapitänin des Rettungsschiffes «iuventa10», das auf dem Mittelmeer Flüchtlinge rettete. Alleine mit diesem Schiff seien 14'000 Menschenleben gerettet worden, sagte sie. Im August 2017 sei es jedoch vor Italien unter «fadenscheinigen Begründungen» beschlagnahmt worden, wo es seither angekettet sei. Klemp erhebt schwerste Vorwürfe an den «Friedensnobelpreisträger EU», der im Mittelmeer bewusst Menschen ertrinken lasse.

Bild

Pia Klemp war Kapitänin auf einem Rettungsschiff – nun drohen ihr 20 Jahre Haft. screenshot: youtube

Als zweites nahm Dieter Puhl auf dem Stuhl Platz. Er ist Obdachlosenhelfer in der Stadt Berlin. Er erzählte Geschichten von Menschen, die auf der Strasse der deutschen Hauptstadt ihr Leben lassen mussten.

Bild

Diete Puhl hilft Obdachlosen in Berlin. screenshot: youtube

Als letztes kam Birgit Lohmeyer zu Wort. Sie berichtete darüber, wie sie von Neonazis bedroht wurde. Sie wanderte mit ihrem Mann von Hamburg in ein winziges Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aus. Zwölf Häuser habe es dort, erzählte sie, in zehn davon würden Neonazis wohnen. Sie und ihr Mann mussten wüste Drohungen aushalten, im Jahr 2015 wurde gar ihre Scheune angezündet, da sie sich den Rechtsextremen widersetzten. Sie kämpften weiter, zogen die Aufmerksamkeit auf sich und erhalten mittlerweile Unterstützung von diversen berühmten Musikern. Lohmeyer: «Ich würde allen Leuten, die Opfer von rechter Gewalt werden, sagen: Wehrt euch! Lasst euch nicht einschüchtern, es lohnt sich!»

Bild

Birgit Lohmeyer hat den Neonazis nicht nachgegeben. screenshot: youtube

Die Reaktionen

Auf Social Media sind die User voll des Lobes für die Aktion von Joko und Klaas. Einige meinen sogar, dass hier gerade «Fernsehgeschichte geschrieben» wurde.

(cma)

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

158
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
158Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Adam Smith 30.05.2019 22:46
    Highlight Highlight Super Aktion, aber ich muss hier ein wenig konstruktive Kritik abgeben. Mit der 2. und der 3. Person bin ich einverstanden. Mit der 1. deckt sich meine Ansicht aber gar nicht. Erstens finde ich sollte alleine Italien darüber bestimmen, wen sie in ihr Land lassen wollen und wie sie mit diesen Leuten verfahren sollen, solange es in einem humanen Rahmen bleibt. Desweiteren hat sie kein Recht das dort herrschende Gesetz zu brechen und sollten dabei die Absichten noch so gut sein. Es gibt auch kein Grundrecht in Europa zu leben, deshalb spreche ich mich dafür aus Menschen vor Ort zu helfen.
    • Eh Doch 31.05.2019 08:46
      Highlight Highlight solange es in einem humanen Rahmen bleibt

      dies ist leider schon lange nicht mehr der Fall
  • hämpii 30.05.2019 22:04
    Highlight Highlight Man kann von den zwei Spassvögeln und ihren albernen Streichen halten was man will, aber diese Aktion hat echt Stil! Chapeau!
  • Eh Doch 30.05.2019 14:18
    Highlight Highlight Super schön und super wichtig!
  • Oki 30.05.2019 06:42
    Highlight Highlight #jockoklaas. Ihr habt mich kalt erwischt, mir wurde ganz warm ums Herz. Respekt.
  • dizzy 30.05.2019 06:36
    Highlight Highlight scheinheilig...
    • FrauMirach 30.05.2019 07:20
      Highlight Highlight Zu wenig konstruktiv
    • leykon 30.05.2019 08:09
      Highlight Highlight Und was machst du?
      Kommentare schreiben, bravo 👏👏👏 bin stolz auf dich
    • Ralph Moses 30.05.2019 09:48
      Highlight Highlight @mirach und dizzy
      Ihr zwei seid wirklich arm! Eine nichtssagende Beleidigung in einem Wort, ohne konstruktiv zu begründen!
      Aber eben; wahrscheinlich sitzt ihr bei Mama zuhause, und lässt euch den Hintern abwischen...
  • DJ77 30.05.2019 04:26
    Highlight Highlight Watson könnte doch jetzt auch ein Zeichen setzen und all die wiederlichen Schreiber die hier ihre Gesinnung gegen so eine Aktion niderschreiben einfach mal bannen, so wegen Mendchenrechte usw...und...wie wärs...? Habt ihr den Mut oder lässt ihr den brauenen Gesinnesgut auch hier Raum? :-)
    • Aurum 30.05.2019 07:33
      Highlight Highlight Wir sind besser als die. Wir respektieren die Meinungsfreieheit und Demokratie, daher auch andere Meinungen und Ansichten. Zensur ist antidemokratisch und schlägt in die genau andere Richtung aus.
      Einfachstes Mittel: die Idioten einfach ignorieren.
    • Aurum 30.05.2019 07:37
      Highlight Highlight (Nicht falsch verstehen - die ganz krassen und Menschenverachtende Kommentare sollte man natürlich melden)
    • Ribosom 30.05.2019 08:26
      Highlight Highlight Jeder darf seine Meinung äussern. Solange der Kommentar den Regeln entspricht, wird er nicht gelöscht. Ist auch gut so.
    Weitere Antworten anzeigen
  • remim 30.05.2019 03:25
    Highlight Highlight Danke! ❤️
  • Floatingsissy 30.05.2019 02:07
    Highlight Highlight Hühnerhaut! Viel Herz für die zwei Menschen. Danke dass sie solch wichtige Themen ansprechen.
    Ich finde es bedrückend und beängstigend welche Kommentare ich hier lese.
    Hoffentlich hat dieser Beitrag viele Leute zum Denken angeregt.
    • Mia_san_mia 30.05.2019 03:41
      Highlight Highlight Wenn man diesen Beitrag braucht, um über solche Themen nachzudenken, ist es ein bisschen zu spät.
  • der-ueli 30.05.2019 01:58
    Highlight Highlight ich finde viel lamentieren ueber die sache muss man gar nicht! ich danke den beiden fuer die menschlichkeit!
  • Dragonlord 30.05.2019 01:36
    Highlight Highlight Solidarität und Liebe statt Egoismus, Ignoranz, Gier und Hass. Bitte mehr davon!

    All den rechten Stänkern sei gesagt: Eure Herkunft ist keine Leistung, ihr habt nicht mehr Anspruch auf diese Erde als jeder andere Mensch.
    • Zyniker haben es leichter 30.05.2019 07:41
      Highlight Highlight Erbe ist keine Leistung aber ganz sicher ein legitimer Anspruch. Daraus ergibt sich nicht mehr Anspruch auf die ganze Erde aber schon auf Ländereien und andere Errungenschaften.
    • Dragonlord 30.05.2019 11:02
      Highlight Highlight @zeromaster80
      Eben nicht. Diese Einstellung ist weder fair noch nachhaltig für unseren Planeten und unsere Spezies. Das ist einfach nur egoistisch und ignorant. Nimm mal an, Deine Heimat wird durch Krieg oder eine Naturkatastrophe temporär oder nachhaltig zerstört. Was machst Du dann? Bleibst Du, auch wenn Du elend zugrunde gehen wirst? Oder suchst Du Dir einen sicheren Unterschlupf oder eine neue Heimat in der Fremde?
      Wenn man Fremde integriert und vernünftig verteilt, dann wird das funktionieren. Wenn man Fremde ausgrenzt, verachtet und zusammenpfercht, kommt irgendwann der Hass zurück.
    • Zyniker haben es leichter 30.05.2019 14:41
      Highlight Highlight Ja verdammt, man bleibt und baut es wieder auf, wie es schon dutzende Generationen vorher getan haben! Zudem ist es einfach eine dreckige Lüge, dass die alle vor Katastrophen oder Krieg flüchten, die meisten bei uns sind ganz normale Migranten, die den einfachsten Weg suchen. Diese Migrationswelle ist auch nicht fair und erst recht nicht nachhaltig. Man schwächt unsere Länder und vernichtet die Herkunftsländer nachhaltig was dann zu noch mehr Migration führt. Wie viele Milliarden willst Du aufnehmen in Europa?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jimmy :D 30.05.2019 01:08
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Altruide 30.05.2019 00:57
    Highlight Highlight Tolle Beiträge der drei Redner/innen 👍

    Es gäbe noch so viele Menschen da draussen, die etwas Wichtiges zu sagen haben, doch oft wird anderen eine „Bühne“ geboten, die viel weniger sagen als sie reden...

    Man denke an gewisse Politiker, Unterhalter, Influencer, Promis, usw.
  • Score 30.05.2019 00:36
    Highlight Highlight Echt stark. Und zwar von den beiden wie auch von Pro7. Und wenn es auch nur die einen oder anderen bewegt hat, hat es sich gelohnt.
  • Noulen 30.05.2019 00:11
    Highlight Highlight Habe die gewohnten spässe erwartet und wurde heftig überrascht. Sehr geil von den beiden!!
  • Th. Dörnbach 29.05.2019 23:29
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • TheDoctor 30.05.2019 00:32
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Floatingsissy 30.05.2019 02:03
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • wunschpunsch 29.05.2019 23:16
    Highlight Highlight wie haben die bloss innerhalb eines tages so tolle redner gefunden?
    • reactor 30.05.2019 03:26
      Highlight Highlight Wenn ich so ne Geschichte mitmachen würde, würde ich die Möglichkeit eines Sieges auch ein wenig einplanen und mir die Möglichkeiten vielleicht schon 2 Tage früher überlegen....
    • Mia_san_mia 30.05.2019 03:42
      Highlight Highlight Die Sendung vom Dienstag war wohl nicht live 😉
  • Luky22 29.05.2019 23:16
    Highlight Highlight Es geht bei J&K auch nur um Selbstinszenierung. Trotzdem toll. Hab aber die Sendung mich gesehen!
    • one0one 30.05.2019 08:02
      Highlight Highlight Haupsache (k)eine Meinung aber trotzdem was blabbern... Das pure Gegenteil von den drei im TV
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 29.05.2019 23:09
    Highlight Highlight Niemand wurde gerettet. Durch die Hilfe haben die Schlepper absichtlich schlechtere Boote genommen und die Helfer wurden als Schlepper missbraucht. Hätten sie die Leute nach Libyen zurückgebracht, wären sie kurze Zeit später nicht mehr nötig gewesen.
    • Basubonus 29.05.2019 23:20
      Highlight Highlight echt jetzt?
    • Ueli_DeSchwert 29.05.2019 23:47
      Highlight Highlight Jeder kann glauben, was er will... Man kann sogar glauben, dass die Europäischen Staaten wirklich nichts machen können...
      ...
      ...wenn man genug doof ist 🤷
    • Kubod 30.05.2019 02:00
      Highlight Highlight @neoliberaler Raubtierkapitalist
      Das kannst Du den kurzfristig Denkenden nicht zumuten.
      Klar. Würden diejenigen, die sich selber in Seenot gebracht haben, nach ihrer Rettung nach Libyen zurückgebracht, würden die Bericht aus Deutschland fehlen, die wieder andere dazu verleiten, die gefährliche Fahrt auf sich zu nehmen.
      Diesen Kreislauf zu erkennen, ist den Leuten, die süchtig sind nach Anerkennung ihrer Gutmenschlichkeit nicht zu vermittlen.
      Die Hilfsschlepper merken nicht, dass sie für jeden, den sie nach Europa bringen, zehn Nachfolgende in Gefahr bringen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Arneis 29.05.2019 23:03
    Highlight Highlight Wer jetzt wirklich glaubt eine AG würde irgendjemandem eine Carte Blanche verteilen, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Dennoch guter Inhalt! Mehr davon wäre wünschenswert.
  • Cédric Wermutstropfen 29.05.2019 23:02
    Highlight Highlight Absolut widerliche Aktion, abgesehen vom Auftritt von Dieter Puhl. Wenigstens ist ProSieben ein Privatsender.
    • goschi 29.05.2019 23:11
      Highlight Highlight wieso widerlich?
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 29.05.2019 23:11
      Highlight Highlight Finde ich auch. Das nächste mal bitte für die armen Reichen und die missverstandenen Rechtsextreme einstehen. Die haben es bitter nltig.

      /sarkasmus off
    • Dan Rifter 29.05.2019 23:27
      Highlight Highlight Widerlich ist lediglich, was du hier tagtäglich postest.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tschüse Üse 29.05.2019 22:57
    Highlight Highlight Wow! Starke Aktion.
    • Bugudugulu 30.05.2019 07:22
      Highlight Highlight Hab mich verdrückt. Sollte ein Herz werden.
  • lily.mcbean 29.05.2019 22:49
    Highlight Highlight Diese 2 Knalltüten sind doch immer wieder für eine wahre Überraschung gut.

    Chapeau Jungs.
  • Urdeve 29.05.2019 22:47
    Highlight Highlight Wow. Einfach nur wow.
    Ich habe mir die Sendung auch angeschaut mit der Hoffnung auf Bespassung. Ich bin überwältigt von dem, was sie jetzt gezeigt haben.
  • Patho 29.05.2019 22:42
    Highlight Highlight Gute Unterhalter sind lustig, brillante Unterhalter können auch ernst
  • nine 29.05.2019 22:42
    Highlight Highlight Danke Joko und Klaas!
  • kupus@kombajn 29.05.2019 22:40
    Highlight Highlight Jetzt bin ich echt beeindruckt! Grosses Kino!
  • Randalf 29.05.2019 22:37
    Highlight Highlight
    Joko und Klaas

    Das war eine richtig grosse Kiste die ihr da gebastelt habt. R.E.S.P.E.C.T.

    Danke. Endlich jemand im Fernsehen der zugibt, dass es noch andere Menschen gibt die viel mehr und Wichtigeres zu erzählen haben als sie selbst.

    Es ist auch mutig in der heutigen Zeit ein Sprachrohr für Flüchtlinge, Obdachlose und Nazigegner zu sein (von Klaas kennen wir das schon mit seinem Bierzeltauftritt).

    Macht weiter so und gebt den Menschen eine Stimme welche sonst nur in kleinem Kreise gehört wird.
    • Nonkonformist 29.05.2019 22:45
      Highlight Highlight Nein das ist nicht mutig, das ist absoluter mainstream. Mutig wäre es Flüchtlinge zu kritisieren.
    • Lebenundlebenlassen 29.05.2019 23:09
      Highlight Highlight Flüchtlinge zu kritisieren?? What! Wieso?
    • banda69 29.05.2019 23:09
      Highlight Highlight @nonkonformist

      Flüchtlinge, also Menschen in Not, zu kritisieren ist unmenschlich und rechtspopulistisch. Und das ist alles andere als mutig. Das ist SVP, AfD und Trump.
    Weitere Antworten anzeigen
  • banda69 29.05.2019 22:33
    Highlight Highlight ❤️🙏
  • Mia_san_mia 29.05.2019 22:27
    Highlight Highlight Das haben sie total versaut. Man erwartet bei ihnen etwas lustiges, aber so etwas braucht es nicht.
    • Z.enox 29.05.2019 22:34
      Highlight Highlight Ich denke genau so etwas braucht die Welt. Macht die Augen auf
    • mostlyharmless 29.05.2019 22:36
      Highlight Highlight Wow…
    • Goon 29.05.2019 22:37
      Highlight Highlight Kann es sein, dass du dir manchmal selber im Weg stehst?
    Weitere Antworten anzeigen
  • grünergutmensch 29.05.2019 22:21
    Highlight Highlight Ubd das auf pro7, danke dafür!
  • Scaros_2 29.05.2019 22:20
    Highlight Highlight Hut ab vor der Aktion und das Pro7 das wirklich duldet.
    • Hugeyun 29.05.2019 22:32
      Highlight Highlight Interessanterweise war im Programmtext (TV-Guide, Teletext) vorab zu lesen, ProSieben „distanziere“ sich von allem gezeigten, was Joko & Klaas in ihre 15 Minuten packen werden..die sind genauso von dieser Menschlichkeit überrascht worden
    • Tortejäger 29.05.2019 23:35
      Highlight Highlight Ich denke, dies stand eher weil sie nicht wussten was kommen wird ;)

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Wer glaubt, für Fremdenfeindlichkeit brauche es Menschen aus fremden Ländern, irrt. Nach dem verlorenen Krieg drängten sich Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in Rest-Deutschland. Heute gilt ihre Aufnahme als vorbildlich – doch in Wahrheit schlugen ihnen damals Hass und Verachtung entgegen und der offen ausgesprochene Gedanke, nicht nach Westdeutschland, sondern nach Auschwitz zu gehören.

Der Volkszorn kocht, und der Redner weiss genau, was die Leute hören wollen: «Die Flücht­lin­ge müs­sen hin­aus­ge­wor­fen wer­den, und die Bau­ern müs­sen da­bei tat­kräf­tig mit­hel­fen», ruft Josef Fischbacher. Der Kreisdirektor des bayerischen Bauernverbandes giesst kräftig Öl ins Feuer und nimmt sogar das Nazi-Wort «Blutschande» in den Mund.

Was hier nach Sachsen im Jahr 2016 klingt, ist Bayern im Jahr 1947. Und die Flüchtlinge, die Fischbacher hinauswerfen will, kommen nicht aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel