DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Sing meinen Song»: Wieso Rocker Marc Storace AC/DC einen Korb gab



Gastgeber Seven bezeichnet ihn als Legende, Ritschi sogar als einzigen Star auf dem Sofa: die Schweizer Rocklegende Marc Storace. Als der gebürtige Malteser 1979 zur Schweizer Rock-Band Krokus dazustiess, war Seven gerade mal ein Jahr alt, Francine Jordi zwei und Ritschi frisch geboren – Steff la Cheffe, Stefanie Heinzmann und Loco Escrito waren noch nicht einmal auf der Welt.

Und jetzt sind alle vereint auf dem «Sing meinen Song – Das Schweizer Tauschkonzert»-Sofa. Die fünfte Folge ist eine Zeitreise zurück zu männlichen Dauerwellen, verrückten Bühnenoutfits und interessanten Geschichten aus über 60 Jahren Musiker-Leben.

Video: extern / rest

Marc Storace erzählt unter anderem, wie er beinahe Leadsänger von AC/DC wurde: «Ich wurde auf die Seite genommen und mir wurde gesagt, dass AC/DC einen neuen Leadsänger sucht. Damals war ich nicht wirklich AC/DC-Fan, ich hatte ihren Erfolg auch nicht so mitbekommen, ich war in meiner eigenen Welt und wollte meiner Band auch loyal bleiben. Ich bereue die Entscheidung bis heute nicht.»

Marc Storace

«Stefanies feinfühlige und emotionale Art hat mich am meisten berührt. Wegen ihr hatte ich sogar nasse Augen», freut sich Marc Storace. Bild: pd

Übrigens: Mit Krokus feierte Marc Storace die grössten internationalen Erfolge einer Schweizer Hard-Rock-Band, speziell in Amerika, wo die Band 7 Jahre lang auf Tour war und in Festivals vor bis zu 80'000 Fans auftraten. Sie erhielten sogar die Ehrenbürgerschaft des Bundesstaates Tennessee. Bis heute hat Marc mit Krokus 13 Studio-, 3 Live- und 3 Best-of-Alben veröffentlicht und über 15 Millionen Tonträger verkauft.

Krokus mit «Hoodoo Woman»:

abspielen

Video: YouTube/KrokusVEVO

Den emotionalen Höhepunkt des Abends liefert Stefanie Heinzmann mit ihrer Version von «You Can't Stop the Rainfall» – ein Song, den Marc Storace für seine Frau geschrieben hat: «Stefanies feinfühlige und emotionale Art hat mich am meisten berührt. Wegen ihr hatte ich sogar nasse Augen», freut sich Marc Storace. Die ganze Sendung
gibt’s heute Freitagabend auf TV24 um 20.15 Uhr. (pd)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sing meinen Song, Folge 2: Tanzstunde mit Loco Escrito

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Wie weiter mit «The Grand Tour»? Nun reden Clarkson, Hammond und May

Was machen eigentlich die drei Querköpfe von «The Grand Tour»? Drei Interviews geben (etwas) Aufschluss.

Seit ihrer Lancierung anno 2016 gilt «The Grand Tour» als eine der absoluten Erfolgssendungen des Streamingdienstes Prime Video. Drei Staffeln wurden produziert, eine vierte begonnen; insgesamt 40 Episoden rund um den Globus. Und nun wartet die Welt gespannt darauf, wie es weitergeht. Nicht zuletzt deshalb, weil sich in jüngeren Episoden ab und an einmal eine klitzekleine Unlust beim Moderatoren-Trio Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May bemerkbar machte. Scripted reality hin oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel