DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die «Solar Impulse 2» über dem Oman.
Die «Solar Impulse 2» über dem Oman.Bild: Getty Images Europe

Indischer Zoll verzögert den Start der Solar Impulse

18.03.2015, 04:41

Das Schweizer Solarflugzeug «Solar Impulse 2» ist am Mittwoch vom indischen Ahmedabad aus in die Luft gegangen und hat Kurs auf Varanasi am Ganges genommen. Zollprobleme verzögerten den Start um fast zwei Stunden.

Der mehr als 1000 Kilometer lange Flug quer durch Indien solle rund 15 Stunden dauern, teilten die Organisatoren mit. Es ist die dritte von zwölf Etappen auf der Weltumrundung. Der Einsitzer wird dabei nur mit Sonnenenergie angetrieben. 

Die Abenteurer und Umweltaktivisten Bertrand Piccard und André Borschberg wollen mit ihrem Flug für die Förderung erneuerbarer Energien werben. (feb/sda/dpa)

Solar Impulse 2 auf Testflug

1 / 11
Solar Impulse 2 auf Testflug
quelle: epa/solar impulse / olga stefatou / solar impulse/hand
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1.-Klasse-Passagier bricht Flugbegleiterin die Nase – lebenslanges Airline-Verbot

Ein Erste-Klasse-Passagier hat auf einem US-Linienflug eine Stewardess mit Schlägen verletzt und damit eine ungeplante Zwischenlandung in Denver provoziert. Der Chef der Fluggesellschaft American Airlines, Doug Parker, sprach von «einer der schlimmsten Zurschaustellungen von renitentem Verhalten, die wir je erlebt haben».

Zur Story